Wegen Polizeigewalt: NHL sagt vier Spiele ab

Wegen Polizeigewalt: NHL sagt vier Spiele ab
Bild 1 von 1

Wegen Polizeigewalt: NHL sagt vier Spiele ab

 © SID

Nach dem Boykott in der NBA aus Protest gegen die Polizeigewalt im Land hat auch die NHL vier Spiele abgesagt.

Köln (SID) - Nach dem Boykott der Play-off-Partien in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA aus Protest gegen die Polizeigewalt im Land hat auch die Eishockey-Profiliga NHL die für Donnerstag und Freitag (Ortszeit) angesetzten Spiele abgesagt. Die vier Partien sollen laut einer gemeinsamen Mitteilung der Liga und der Spielergewerkschaft am Samstag nachgeholt werden.

Ursprünglich sollten am Donnerstag und Freitag vier Begegnungen stattfinden: Die New York Islanders um den deutschen Nationaltorhüter Thomas Greiss gegen die Philadelphia Flyers sowie die Vancouver Canucks gegen die Vegas Golden Nights, Tampa Bay gegen die Boston Bruins und Colorado Avalanche gegen die Dallas Stars.

Bereits am Mittwoch waren Teams der NBA nicht zu den Play-off-Spielen angetreten und reagierten mit dem Protest auf den Fall Jacob Blake. Der Schwarze war am vergangenen Wochenende von einem Polizisten von hinten niedergeschossen worden.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.