DFB-Frauen: Ratzeburgs Abschied mit "ein bisschen Wehmut"

DFB-Frauen: Ratzeburgs Abschied mit "ein bisschen Wehmut"
Bild 1 von 1

DFB-Frauen: Ratzeburgs Abschied mit "ein bisschen Wehmut"

 © SID

Für Hannelore Ratzeburg ist das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußballerinnen in Portugal ein besonderer Schlusspunkt.

Faro (SID) - Zum letzten Mal ist die scheidende DFB-Vizepräsident an der Spitze der deutschen Delegation im Auftrag des Frauenfußballs bei einer Länderspielreise unterwegs.

"Ein bisschen Wehmut kommt schon auf, aber ich bin nicht aus der Welt", sagte die 70-Jährige bei einer Medienrunde vor der Partie am Dienstag (19.00 Uhr/zdf.de) in Faro. Als Frau der ersten Stunde leitet Ratzeburg seit 1982 die Delegation des deutschen Frauen-Nationalteams und erlebte alle Höhen und Tiefen hautnah mit.

Sie sei "schon ein bisschen stolz" darauf, dass sie "so viele Gelegenheiten hatte, Delegationsleiterin zu sein. Das ist etwas, was mir keiner nehmen kann, und davon werde ich die nächsten Jahre zehren", sagte Ratzeburg über die lange Zeit, in der sie "irre viel gelernt" habe.

"Was Hannelore für den Frauenfußball geleistet, ist nicht in Worte zu fassen, das ist eine Lebensleistung", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg voller Wertschätzung und schwärmte vom beeindruckenden Langzeitgedächtnis der Pionierin aus Hamburg, das voller Anekdoten stecke.

Beim DFB-Bundestag im kommenden März scheidet Ratzeburg nach jahrzehntelanger Arbeit als Funktionärin und Vorkämpferin aus. 1974, vier Jahre nach Aufhebung des Frauenfußball-Verbotes im DFB, war sie zunächst im Hamburger Landesverband Vorsitzende des Ausschusses Frauen- und Mädchenfußball.

1977 stieg sie zur Referentin für Frauen- und Mädchenfußball im DFB-Spielausschuss auf. 1995 wurde sie in den DFB-Vorstand und 2007 ins Präsidium gewählt - als erste und bislang einzige Frau. Und sie glaubt fest an eine rosige Zukunft für ihr "Baby", den deutschen Frauenfußball, schließlich "liegen noch so viele tolle Dinge vor uns".

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Trainer Julian Nagelsmann in den ...mehr
Berlins Hoffnungen auf ein Final-Heimspiel im DFB-Pokal ruhen auf Union.mehr
Darmstadt 98 hat am 20. Spieltag die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga erobert.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.