Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Sport-Datencenter
27.09.2013 18:30
Beendet
Erzgebirge Aue
3:0
Karlsruher SC
2:0
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
7.050
Schiedsrichter
Benjamin Brand
90.
20:24
Fazit:
Erzgebirge Aue gewinnt nach drei Niederlagen in Folge völlig verdient mit 3:0 gegen den zuletzt so starken Aufsteiger Karlsruher SC. Die Götz-Elf präsentierte sich von Beginn an hellwach und zielstrebig im Spiel nach vorne und ging schon nach zehn Minuten nach einem schön herausgespielten Treffer von Kocer in Führung. Nach 28 Minuten legte Sylvestr das 2:0 nach und in der Folgezeit kontrollierten die Hausherren das Geschehen. Kurz nach dem Pausenpfiff krönte Benatelli seine starke Leistung mit seinem ersten Treffer im Profifußball und erhöhte auf 3:0. Der KSC erwischte einen rabenschwarzen Abend und kam nicht gegen die gut eingestellte Ergebirge-Truppe an. Damit schiebt Aue sich mit wie die Gäste ebenfalls zwölf Punkten auf den neunten Tabellenplatz vor, die Badener rutschen vorerst auf den siebten Rang ab. Das wars von hier, einen schönen Abend noch!
90.
20:20
Spielende
90.
20:18
Götz schöpft sein Wechselkontingent komplett aus und bringt für die letzten 120 Sekunden an der Nachspielzeit noch Ronny König für Jakub Sylvestr.
90.
20:18
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ronny König
90.
20:17
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jakub Sylvestr
87.
20:17
Aue-Coach falko Götz gönnt Rico Benatelli nach seiner bärenstarken Leistung den verdienten Applaus der Zuschauer und nimmt den 21-jährigen nach einer Vorlage und einem Treffer vom Feld. Für ihn kommt in den letzten drei Minuten Zlatko Janjić in das Spiel!
87.
20:15
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Zlatko Janjić
87.
20:15
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Rico Benatelli
86.
20:15
Nach einer Hereingabe vom eingewechselten Krebs von der rechten Seite kommt der ebenfalls eingewechselte Micanski im Sechzehner in Bedrängnis zum Schuss, kann die Kugel aber nicht entscheidend auf das Tor bringen!
82.
20:10
Auf dem Platz passiert nicht mehr viel, denn auch die Gäste haben sich anscheinend mit diesem Ergebnis abgefunden und investieren kaum noch etwas in die Offensive.
79.
20:09
Die letzten zehn Minuten der Partie laufen jeden Moment an und es sieht ganz danach aus, als sollte die Truppe von Falko Götz den ersten Sieg seit dem fünften Spieltag souverüän nach Hause fahren.
76.
20:08
Aue-Schlussmann Kirschstein, der heute wenig bis gar nicht geprüft wurde, ist bei einem Flachschuss auf die kurze Ecke von Torres zur Stelle und pariert!
73.
20:03
Erzgebirge-Trainer Falko Götz nimmt Guido Kocer nach einer klasse Leistung vom Feld. Der Torschütze zum 1:0 wird von den Zuschauern mit Standing Ovations verabschiedet und für ihn kommt für die letzten 17 Minuten Solomon Okoronkwo in das Spiel.
73.
20:02
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Solomon Okoronkwo
73.
20:02
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Guido Kocer
70.
19:58
Auch der neue KSC-Stürmer Ilian Micanski sieht im Sturm kein Land gegen die kompakt und sicher stehende Erzgebirge-Hintermannschaft.
67.
19:55
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Karlsruher SC)
Dafür sehen dann beide Akteure von Schiedsrichter Brand die Gelbe Karte!
67.
19:55
Gelbe Karte für Oliver Schröder (Erzgebirge Aue)
Nach einem Foul im Mittelfeld an den eingewechselten Micanski geraten Schröder und Peitz aneinander und verursachen eine Rudelbildung.
65.
19:54
Die Hausherren spielen heute nicht nur im Angriff sehr eindrucksvoll, sondern agieren auch in der Defensive tadellos und lassen keine große Torchancen für die Karlsruher zu.
62.
19:52
Nach dieser Offensivaktion ist dann auch Schluss für Koen van der Biezen, der für die letzten rund dreizig Minuten Platz für den im Sommer vom FC Ingolstadt gekommenden Angreifer Ilian Micanski macht.
61.
19:50
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ilian Micanski
61.
19:50
Auswechslung bei Karlsruher SC: Koen van der Biezen
61.
19:49
KSC-Stürmer van der Biezen, der in der Aufstiegssaison mit 15 Treffern einer der Helden war, setzt sich im Sechzehner gegen Rau durch und verzieht dann aus spitzem Winkel vollkommen!
60.
19:47
Die Gastgeber ziehen sich nach dem dritten Treffer erst einmal zurück und lassen die Gäste kommen.
57.
19:45
Die Erzgebirge-Fans feiern ihre Mannschaft, die zum ersten Mal in dieser Saison mehr als zwei Tore erzielt hat, mit Standing Ovations.
56.
19:44
Gelbe Karte für Nils Miatke (Erzgebirge Aue)
54.
19:42
Einwechslung bei Karlsruher SC: Gaetan Krebs
54.
19:41
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dennis Mast
53.
19:41
Der 21-jährige belohnt sich für seine gute Leistung am heutigen Tag nach seiner Torvorlage zum 1:0 nun mit seinem ersten Treffer überhaupt im Profifußball!
51.
19:38
Tooor für Erzgebirge Aue, 3:0 durch Rico Benatelli
Nur kurz nach der Pause erhöhen die Hausherren auf 3:0! Der Neuzugang von den Amateuren von Borussia Dortmund leitet den Treffer selbst von rechts ein und kombiniert sich durch einen Doppelpass mit Sylvestr in den KSC-Strafraum. Aus elf Metern bleibt Benatelli dann cool und trifft unhaltbar in die linke untere Ecke!
49.
19:38
Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel verlaufen unspektakulär. Beide Mannschaften spielen aus einer gesicherten Defensive heraus und suchen jeweils die Lücke in der gegnerischen Hintermannschaft.
46.
19:34
Weiter geht's! Beide Teams beginnen den zweiten Durchgang ohne personelle Veränderungen.
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:20
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt Erzgebirge Aue gegen den Karlsruher SC verdient mit 2:0. Die Götz-Elf hatte sich nach zuletzt drei Niederlagen in Folge viel vorgenommen und trat von Beginn an zielstrebig auf. Nach nur zehn Minuten tauchte Kocer nach einem schönen Spielzug der Hausherren frei vor KSC-Keeper Orlishausen auf und versenkte die Kugel zur frühen Führung im Netz. Die Gastgeber spielten weiterhin selbstbewusst nach vorne und legten nach 28 Minuten durch Sylvestr zum 2:0 nach. In der Folgezeit kontrollierte Aue das Geschehen und ließ den KSC in keinster Weise zur Entfaltung kommen.
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
45.
19:17
Peitz gerät an der linken Seitenauslinie mit Fink aneinander, doch Schiedsrichter Brand hat alles unter Kontrolle und beruhigt die beiden Streithähne wieder schnell. Der Unparteiische hat eine klare Linie und leitet diese Begegnung sehr souverän.
42.
19:14
Die Badener kommt bislang noch gar nicht richtig zur Entfaltung und haben noch nicht wieder zurück in das Spiel gefunden. Aue macht das heute aber auch sehr gut und setzt die Gäste permanent unter Druck.
39.
19:10
KSC-Coach Markus Kauczinski reagiert noch vor der Pause und nimmt den Gelb-Rot gefährdeten Dennis Kempe vom Platz. Für ihn kommt nun Kai Schwertfeger auf der linken Abwehrseite zum Einsatz.
39.
19:09
Einwechslung bei Karlsruher SC: Kai Schwertfeger
39.
19:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dennis Kempe
37.
19:08
Gelbe Karte für Guido Kocer (Erzgebirge Aue)
Kocer kommt gegen Kempe zu spät und sieht für sein hartes Einsteigen den Gelben Karton von Schiedsrichter Brand.
35.
19:07
Auf der Gegenseite hat der KSC die erste Ecke. Der Eckball von der linken Seite wird von Hennings ausgeführt, ist aber zu ungefährlich und kann mühelos von den Gastgebern geklärt werden.
32.
19:03
Den anschließenden Freistoß von der rechten Strafraumkante zieht Kocer mit viel Wucht an den kurzen Pfosten. Doch Kempe ist zur Stelle und köpft das Leder entschlossen weg!
31.
19:02
Kempe, der schon mit Gelb vorbelastet ist, bringt Schröder kurz vor dem Strafraum unfair zu Fall und muss ab jetzt aufpassen, dass er nicht mit weiteren Foulspielen einen Platzverweis provoziert!
28.
18:58
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Jakub Sylvestr
Das ist das 2:0 für die Gastgeber! Nach einer schönen Kocer-Flanke von der rechten Seite gewinnt Müller im Strafraum und verlängert per Kopf die Kugel vor das Tor, wo Sylvestr völlig frei steht und das Leder ohne Mühe zum 2:0 in die Maschen schiebt!
26.
18:58
Das Engagement stimmt heute bei der Götz-Truppe, die das Spiel mittlerweile völlig unter Kontrolle hat und den Ton angibt.
23.
18:54
Jetzt rauscht Mast völlig übermotiviert an der linken Seitenauslinie in Müller herein, der Glück hat, dass er der Grätsche noch ausweichen kann. Bei dieser ebenfalls gelbwürdigen Aktion belässt es Schiedsrichter Brand aber nur bei einer Ermahnung für den KSC-Akteur.
20.
18:53
Müller probiert es mal mit einem Schuss aus über 30 Metern, doch sein Distanzversuch fliegt weit über das KSC-Gehäuse!
18.
18:51
Auf dem rechten Flügel setzt sich Könnecke energisch durch und flankt scharf in den Sechzehner hinein. Doch der Ball kommt in den Rücken von Sylvestr, so dass der Stürmer die Vorlage nicht verwerten kann.
18.
18:50
Gelbe Karte für Dennis Kempe (Karlsruher SC)
Dennis Kempe sieht nach einem harten Einsatz gegen Fabian Müller im Mittelfeld ide erste Gelbe Karte der Partie.
15.
18:48
Die Auer wirken nach dem Führungstreffer beflügelter und selbstbewusster und kombinieren sich zielstrebig nach vorne. Der KSC hat sich nach dem frühen Rückstand aber so langsam wieder gefangen und hält gut dagegen.
12.
18:45
Und die Gastgeber bleiben gleich dran! Könnecke legt das Spielgerät im Strafraum quer zu Benatelli, der dann aber aus acht Metern verzieht und somit die große Chance direkt nachzulegen vergibt!
9.
18:40
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Guido Kocer
Das ist die Führung für die Hausherren! Nach einem ansehlichen Angriff der Götz-Elf spitzelt Benatelli das Leder genau im richtigen Moment durch die Schnittstelle auf Kocer, der aus zwölf Metern eiskalt bleibt und den Ball links an KSC-Keeper Orlishausen vorbeischiebt!
9.
18:40
Nach einem Doppelpass mit Sylvestr kommt Benatelli gefährlich in den Strafraum und fällt nach einem leichten Kontakt von KSC-Verteidiger Kempe zu Boden. Der Ex-Dortmunder lässt sich aber zu leicht und theatralisch fallen und Schiedsrichter Brand lässt zurecht weiterspielen!
6.
18:37
Aus dem linken Halbfeld bringt Rouwen Hennings einen Freistoß hoch in den Sechnzehner hinein und findet den Kopf von Dominic Peitz, der die Kugel aus elf Metern jedoch deutlich über den Kasten befördert!
3.
18:35
Die erste Offensivaktion der Begegnung kommt von den Gästen! Dennis Mast hat auf der linken Außenbahn zu viel Platz und nimmt Tempo auf. Sein flacher Pass erreicht im Zentrum Koen van der Biezen, der direkt abzieht. Der Schuss des Niederländers kann allerdings abgeblockt werden.
1.
18:30
Los geht's! Schiedsrichter Benjamin Brand pfeift das dreizehnte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams an.
1.
18:30
Spielbeginn
18:09
Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist Benjamin Brand. An den Seitenlinien assistieren ihm Markus Pflaum und Florian Badstübner.
18:07
Auch beim KSC gibt es derzeit eine ganze Reihe von personellen Problemen. Im Mittelfeld wird neben Gaëtan Krebs, der mit Rückenproblemen bereits am vergangenen Wochenende pausieren musste und in dieser Woche lediglich ein Reha-Programm absolvieren konnte, heute auch Selçuk Alibaz ausfallen. Der 23-jährige Flügelspieler musste wegen einer Oberschenkelverhärtung zeitweise mit dem Training aussetzen. So wird Neuzugang Manuel Torres, der als Ersatz für Krebs gegen Cottbus zu seinem Startelfdebüt gekommen war, heute ein weiteres Mal von Beginn an die linke Außenbahn übernehmen. Im defensiven Mittelfeld kehrt Dominic Peitz nach seiner Gelbsperre auf in die Startelf zurück, obwohl der 29-jährige sich in dieser Woche einen Bluterguss im Knie zugezogen hat.
18:05
Der Karlsruher SC belegt in der Liga aktuell Position 6 in der Tabelle, spielt somit als Aufsteiger eine gute Rolle und hat nur zwei Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz. Wenn der KSC so weiterspielt, dann wird er in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Am vergangenen Wochenende gewann das Team von Trainer Markus Kauczinski nach drei sieglosen Spielen in Folge mit 2:0 gegen Energie Cottbus. Daniel Gordon und Koen van der Biezen erzielten die Tore und entschieden die Partie bereits in der ersten Halbzeit.
18:02
Dazu kommt bei den Hausherren noch, dass die personelle Situation mehr als angespannt ist und vor allem im Defensivbereich gibt es viele Ausfälle. So muss Trainer Falko Götz schon zum bereits neunten Mal seine Abwehr umbauen. In der Innenverteidigung fällt der erst vor einer Woche verpflichtete Iván González wegen eines Bänderrisses im rechten Sprunggelenk rund sechs Wochen aus, während sich Thomas Paulus noch im Aufbautraining befindet und Tobias Nickenig sich in dieser Woche einer Arthroskopie am Knie unterzogen hat. Des weiteren fehlen im Veilchen-Lager Kevin Schlitte (nach Muskelabriss und OP in der Reha und Torhüter Marius Schulze (nach Verletzung im U 23-Spiel vorsorglich zur Beobachtung in stationärer Behandlung).
17:56
Erzgebirge Aue steht in der 2. Bundesliga nach acht Spieltagen auf Rang 15 in der Tabelle. Die Mannschaft verlor die letzten drei Spiele in Folge und findet sich nach gutem Saisonstart schon zu Beginn der Spielzeit im Abstiegskampf wieder. Neun Gegentore in den letzten drei Ligaspielen ist einfach zu viel und auch Erzgebirge-Coach Falko Götz fügt an: "Wir schaffen es nicht, ein Spiel ohne individuelle Fehler durchzuziehen". Am heutigen Freitagabend steht somit gegen den Aufsteiger Karlsruher SC ein richtungsweisendes Spiel für die Erzegbirgler auf dem Programm.
17:48
Mit dem FC Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC treffen heute zwei Mannschaften aufeinander, die sich in dieser Woche ganz auf die Liga konzentrieren konnten, da sie bereits in der ersten Pokalrunde ausgeschieden waren. Dabei stehen vor allem die Gastgeber unter immensem Druck, die nur eines der letzten sechs Spiele gewinnen konnten und zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken mussten. Sollten die "Veilchen" nach dem Heimspiel gegen Bielefeld (0:2) vor zwei Wochen nun erneut vor eigenem Publikum gegen einen Aufsteiger verlieren, droht das Abrutschen auf Platz 16, und die Diskussionen um den in Aue ohnehin nicht unumstrittenen Trainer Falko Götz dürften weiter an Schärfe zunehmen.
17:38
Herzlich willkommen zum 9. Spieltag der 2. Bundesliga! Im Sparkassen-Erzgebirgsstadion treffen ab 18.30 Uhr Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC aufeinander.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.