Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Sport-Datencenter
04.02.2023 13:00
Beendet
Eintracht Braunschweig
2:0
1. FC Heidenheim 1846
0:0
Stadion
Eintracht-Stadion
Zuschauer
16.776
Schiedsrichter
Wolfgang Haslberger
90.
14:58
Fazit:
Eintracht Braunschweig gewinnt überraschend mit 2:0 gegen den 1. FC Heidenheim und holt einen wichtigen Heimsieg für den Absiegskampf. Die Löwen schnappen sich Big Points für den Tabellenkeller, wobei Heidenheim heute an der Hamburger Straße zunächst für mehr Torgefahr sorgte und nach einer ereignislosen 1. Halbzeit vor allem im zweiten Durchgang schnell auf das 0:1 drückte. In der 72. Minute trafen jedoch die Braunschweiger nach einem langen Ball zum 1:0 durch Wintzheimer und stemmten sich danach mit vereinten Kräften und einer kämpferischen Abwehrleistung gegen die Comeback-Versuche der anrennenden Heidenheimer. In der 86. Minute vergab der FCH nochmal eine letzte Doppelchance, ehe Eintracht in der 90. Minute durch Lauberbach das entscheidende 2:0 erzielte.
90.
14:52
Spielende
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
14:50
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anthony Ujah
90.
14:49
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Wintzheimer
90.
14:49
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
90.
14:49
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan-Hendrik Marx
90.
14:47
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:0 durch Lion Lauberbach
Die Punkte bleiben in Braunschweig! Ein Traumtor von Lauberbach sorgt für die Entscheidung: Wintzheimer chippt den Ball von rechts auf die andere Seite. Lauberbach nimmt den Ball locker mit der Brust an und jagt die Kugel mit links in die Maschen!
87.
14:46
Die Szene zeigt allzu deutlich, dass der FCH das Zeug für ein spätes Tor hat. Es wäre nicht das erste Mal in dieser Saison...
86.
14:45
Doppelchance FCH! Kühlwetter holt zunächt zum Gewaltschuss aus und prüft Fejzić mit einem Aufsetzer von halblinks. Fejzić kann den Ball nicht festhalten, pariert danach aber den Nachschuss der Heidenheimer mit einer starken Reaktion und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
85.
14:43
Noch fünf Minuten! Bringen die Löwen den knappen 1:0-Vorsprung über die Zeit oder schlägt der FCH noch mit einem Last-Minute-Tor zurück?
83.
14:42
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Thomas Keller
83.
14:42
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Mainka
83.
14:42
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
83.
14:42
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
83.
14:41
Der nächste Angriff der Heidenheimer geht erneut über die linke Seite. Föhrenbach setzt sich locker gegen De Medina durch, der aber trotzdem mit Glück und einem Abpraller zum Abstoß klärt.
82.
14:40
Kühlwetter legt sich den Ball links vor dem Strafraum auf den rechten und holt zweimal zum Fernschuss aus. Die Braunschweiger passen auf und werfen sich in die Flugbahn des Balles.
81.
14:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Immanuël Pherai
81.
14:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
81.
14:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
81.
14:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
81.
14:38
Eine sofort folgende Druckphase der Heidenheimer bleibt nach dem Gegentor erstmal aus. Die Eintracht verteidigt im Verbund weiterhin aufmerksam und lässt die Gäste nicht in die gefähliche Zone vorpreschen.
80.
14:38
FCH-Trainer Schmidt reagiert auf den Rückstand und schickt seine beiden Joker Schimmer und Kühlwetter aufs Feld.
79.
14:37
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
79.
14:37
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
79.
14:36
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
79.
14:36
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
78.
14:36
Die Stimmung im Eintracht-Stadion ist jetzt natürlich klasse. Die BTSV-Fans feiern den Führungstreffer und wollen ihre Löwen zum wichtigen Heimsieg singen.
76.
14:34
Die Schlussphase dürfte spannend werden! Heidenheim muss jetzt noch offensiver werden, wobei Braunschweig nun mit Kontern auf die Vorentscheidung schielt.
74.
14:32
Können die Heidenheimer antworten? Der FCH macht zumindest sofort wieder Druck und befördert die nächsten Flanken in den Eintracht-Strafraum.
72.
14:29
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Manuel Wintzheimer
Nicht Heidenheim, sondern Braunschweig macht das Tor! Marx haut einen langen Ball aus der eigenen Hälfte nach vorne und bereitet damit direkt unverhofft das 1:0 vor. Wintzheimer nimmt den Ball an, kämpft sich gegen Mainka durch und schiebt unten links ein!
70.
14:29
Die nachfolgende Ecke ist auch nicht ohne. Fejzić zögert beim Rauskommen - übrigens nicht das erste Mal - und ermöglicht damit Schöppner und Kleindienst einen Torschuss aus dem Getümmel heraus. Am Ende verhindern die diveresen blau-gelben Beine vor der den Einschlag.
69.
14:28
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
69.
14:28
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
69.
14:28
Kleindienst ist frei durch! Der FCH-Goalgetter marschiert über die rechte Seite nach innen und schüttelt vor dem Tor locker Gechter ab. Danach ballert Kleindienst aufs kurze Eck und scheitert an Fejzić. Gute Parade vom Braunschweiger Schlussmann!
68.
14:26
Generell wird die Partie jetzt etwas offener, da die Löwen auch wieder mutiger nach vorne spielen. Gibt es noch einen Sieger bei BTSV gegen FCH?
66.
14:25
Moment verpasst! Wintzheimer erkämpft sich einen weiten Schlag und holt links im Strafraum mehrere Mal zum Torschuss aus. Der Braunschweiger kann sich nicht entscheiden und muss daher mit einem Rückpass abbrechen.
65.
14:24
Erster Wechsel bei Eintracht: Schiele nimmt den entkräfteten Bonga vom Feld und bringt für ihn Lauberbach.
65.
14:23
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
65.
14:23
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Tarsis Bonga
64.
14:23
Die Heidenheimer schalten nach einem Freistoß schnell um und überlaufen die Braunschweiger mit nur zwei Stationen. Beste will dabei von links durchbrechen, spielt den Ball aber kurz mit der Hand. Der Schiri pfeift direkt ab.
62.
14:21
Der Ball wird länger und länger! Kaufmann schickt die Kugel vom rechten Seitenrand aus der Drehung in die Mitte und findet dort Endo. Der Japaner macht sich ganz lang und köpft den schwer erreichbaren Ball fast noch aufs Tor.
61.
14:19
Püntklich zur Stundenmarke macht der FCH klar, dass es heute bei Eintracht alle drei Punkten sein sollen. Die Hausherren sind in der 2. Halbzeit fast nur noch mit Abwehrarbeit beschäftigt und müssen sich immer wieder befreien.
59.
14:16
Schnell ausgeführt! Sessa schlägt den Ball zügig und halhboch Richtung Sechzehner. Mainka geht mit dem Hinterkopf hin und drückt das Leder über die Latte aufs Tornetz.
58.
14:15
Geht der Druck der Gäste so weiter, ist das 0:1 wohl nur eine Frage der Zeit. Die Heidenheimer ziehen nun auch viele Freistöße und machen sich für die nächste Hereingabe von Sessa bereit. Was passiert?
55.
14:13
Der FCH macht weiter Druck. Kleindienst geht auf der Torauslinie ins Privatduell mit zwei Braunschweigern und holt für sein Team die nächste Ecke heraus. Beste tritt erneut an, kann mit seiner Hereingabe jedoch keine neue Torgefahr erzeugen.
54.
14:12
Jetzt schnuppert Heidenheim am Führungstreffer! Schöppner steigt bei einer Flanke von links im Fünfer hoch und drückt den Ball von links gefährlich auf Tor. Fejzić lenkt den Ball übers Tor. Kurz zuvor rettete der BTSV-Keeper bereits am Boden gegen den anstürmenden Schöppner.
52.
14:10
Der erste Angriff der Braunschweiger im zweiten Durchgang verläuft über Endo. Der Japaner macht auf der linken Seite einige Meter und schleudert den Ball danach in Strafraum. Ein Abnehmer findet sich nicht.
50.
14:08
Generell wird das Offensivspiel der Heidenheimer nun aber etwas schneller. Von rechts fliegt ein weiterer Flankenball durch den Fünfer der Hausherren und Fejzić im BTSV-Tor zögert. Am Ende fliegen alle Braunschweiger und Heidenheimer am Ball vorbei.
48.
14:07
So wie bei den Löwen die Standards bisher zu harmlos sind, tun sich auch die Gäste damit schwer. Beste schlenzt einen Freistoß von links auf den zweiten Pfosen. Kleindienst ist zwar dort mit dem Kopf zugegen, kann den Ball aber nicht weiter verarbeiten.
46.
14:03
In Braunschweig beginnen jetzt die zweiten 45 Minuten. Folgen nun die Tore?
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Der erste Druchgang zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Heidenheim bietet kaum Highlights und geht nach ziemlich ereignislosen 45 Minuten erstmal mit einem 0:0 in die Pause. Heidenheim übernahm zunächst mit dem Ballbesitz die Spielkontrolle, konnte sich aber gegen aufmerksam verteidigene Braunschweiger nur selten Torschüsse erspielen. Die Löwen fokussierten sich ihrerseits sowieso mehr auf die Abwehrarbeit und verbuchten daraufhin in der 40. Minute sogar durch einen Pfostenschuss von Marx die bisher beste Gelegenheit der Partie.
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
43.
13:44
Bonga gegen alle! Der Angreifer der Eintracht nimmt es auf der linken Seite gleich gegen drei Heidenheimer auf und schafft es sogar bis in den Sechzehner. Auf der Torauslinie rudert Bonga allerdings zu heftig mit dem Armen und wird zurückgepfiffen.
40.
13:42
Pfosten! Kurz danach machen die Löwen beinahe das 1:0: Kaufmann nimmt die Kugel rechts schnell mit und findet Marx hinter der letzten Kette der Heidenheimer. Der Braunschweiger zieht aus spitzem Winkel ab und trifft den linken Innenpfosten! Müller im FCH-Tor hat Glück, dass der Ball danach ideal in seine Arme zurückspringt.
39.
13:41
Torschuss Nummer eins für den BTSV! Donkor hat für einen Moment etwas Raum an der linken Seite und versucht es mit einem Flachschuss aufs kurze Eck. Müller hat keine Probleme und wirft sich sicher auf den Ball.
37.
13:39
Da war mehr drin! Kleindienst sichert den Ball für den FCH im Mittelfeld und schickt daraufhin rechts Sessa. Thomalla läuft im Zentrum mit und kickt die Kugel danach im Lauf mit der Fußspitze links vorbei. Zwar keine Großchance, aber ein durchaus gelungener Angriff der Gäste.
35.
13:37
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Der erste Eintrag auf dem noch leeren Spielberichtsbogen ist eine Verwarnung: Kleindienst sieht Gelb nach einem taktischen Foul während eines Konters der Hausherren.
34.
13:37
Ein Hauch von Torgefahr! Heidenheim erhöht das Tempo auf der rechten Seite und schickt Sessa die Linie runter. Danach landet ein Flankenball bei Kleindienst, der im Zweikampft vor dem Tor aber nicht richtig köpfen kann. BTSV-Schlussmann Fejzić fängt den Ball ein.
32.
13:34
Richtig zufrieden scheint FCH-Coach Schmidt der Vorstellung seiner Elf nicht zu sein. Beim kontrollierten Spiel der Heidenheimer mangelt es an der nötigen Durchschlagskraft.
30.
13:32
Bei den Hausherren geht nun Bonga mit großen Schritten nach vorn und hebt nach einem kurzen Kontakt mit Mainka sofort ab. Schiri Haslberger winkt schnell ab und erkennt die Schwalbe des Braunschweigers.
28.
13:31
Momentan bleibt es aber nur bei den guten Ansätzen. Derzeit führen wieder die Gäste den Ball und nähern sich weiterhin nicht dem Strafraum der Löwen an.
26.
13:28
Phasenweise haben auf beiden Seiten ein paar Aktionen das Potenzial für mehr Torgefahr. Bei Braunschweig sind es beherzte Zweikämpfe um die zweiten Bälle, bei Heidenheim schnelle erste Pässe in die Spitze.
24.
13:26
Ein Ball für den Keeper: Die Braunschweiger erhalten einen Freistoß von links, woraufhin Kaufmann die Pille mit einer Bogenlampe hoch in Richtung Tor haut. FCH-Schlussmann Müller kommt raus und fängt den Ball sicher aus der Luft ab.
23.
13:25
BS kontert! Kaufmann treibt die Kugel auf dem rechten Flügel weit nach vorne und spielt von außen einen Steilpass ins Zentrum. Bonga läuft mit und kommt zwei Schritte zu spät.
21.
13:24
Auch von den Gästen von der Ostalb geht noch nicht die allergrößte Gefahr aus. Die Elf von Frank Schmidt hat zwar den Ball, schafft es aber nur selten in den gegnerischen Strafraum.
19.
13:21
Standards sind noch kein Faktor. Nach zwei harmlosen Eckbällen bringt auch ein Freistoß von Marx den Löwen nichts ein. Die Hereingabe aus 30 Metern ist zu flach und landet prompt beim FCH.
17.
13:19
Es gibt immerhin mal wieder eine Ecke! Und zwar für die Braunschweiger, die erneut von der rechten Seite randürfen. Diesmal holt Decarli am ersten Pfosten zum Halbvolley aus und wird dabei abggeblockt.
16.
13:17
Abgesehen von hohen Bällen und Zweikämpfen bietet die Partie bisher recht wenig. Droht uns ein Abnutzungskampf und Kampfspiel?
13.
13:14
Um nicht zu tief in die eigene Defensive abzufallen, gehen die Braunschweiger nun früher drauf und stören die Heidenheimer schon im Mittelfeld.
10.
13:12
Verletzungspause: Braunschweigs Endo bleibt nach einem Luftzweikampf am Boden liegen muss kurz am Oberkörper behandelt werden. Der Japaner kann glücklicherweise weiterspielen.
9.
13:10
Die erste Ecke geht aber an die Löwen. Gechter übernimmt den Eckstoß von rechts und befördert ihn direkt am ersten Pfosten in die Deckung der Gäste.
7.
13:09
Die Gäste übernehmen nun die Spielkontrolle und führen das Leder sicher in ihren Reihen. Braunschweig kommt noch nicht in die Zweikämpfe rund um den beschmierten Mittelkreis.
5.
13:07
Wie antworten die Löwen? Bonga schnappt sich die Kugel links vor dem gegnerischen Sechzehner und will Wintzheimer mit einbinden. Die FCH-Abwehr passt auf und macht den Passweg rechtzeitig zu.
3.
13:05
Heidenheim hat sofort die erste Chance! Nach einem Fehler von Donkor schaltet der FCH zügig um und Sessa legt für Beste im Rückraum auf. Der Heidenheimer zieht schnell ab und schlenzt den Ball von oben auf das Tornetz.
1.
13:02
Jetzt läuft die Partie! Die Löwen tragen wie gewohnt Blau und Gelb, Heidenheim gastiert in roten Trikots.
1.
13:01
Spielbeginn
12:57
Für Unruhe sorgt in Braunschweig kurz vor Anpfiff eine Schmiererei von derzeit noch unbekannten Gästen. Woher die Besucher stammen ist noch unklar, aber ihre Hinterlassenschaft ist eindeutig: Im Mittelkreis wurde die Zahl "96" im Rasen eingebrannt.
12:47
Schauen wir auf das Personal: Beim FCH eretzt Rittmüller heute Busch als Rechtsverteidiger. Bei den Löwen gibt es Wiebe für Krause ebenfalls nur eine Änderung.
12:23
Braunschweig-Trainer Michael Schiele ist sich der schweren Aufgabe beim Heimspiel-Debüt im Jahr 2023 bewusst, hofft aber gegen die vor allem defensivstarken Heidenheimer trotzdem auf Zählbares: „Wir wollen die ersten Punkte im neuen Jahr holen“, kündigte der BTSV-Coach an. Der Gäste wollen nach dem 2:0-Sieg gegen Hansa Rostock ihre Serie hingegen ausbauen und im Aufstiegsrennen weiter ordentlich mitmischen: „Es ist noch viele möglich“, sagte Heidenheims Trainer Frank Schmidt zu den Aufstiegschancen seiner Elf.
12:07
Im Kampf um den Klassenerhalt erwartet Aufsteiger Eintracht Braunschweig heute ein schwerer Brocken: Der Tabellendritte 1. FC Heidenheim ist zu Besuch an der Hamburger Straße und kommt mit einem Lauf von vier Siegen in Serie nach BS. Die Löwen warten ihrerseits dagegen seit sechs Partien auf einen Dreier. Zum Rückrundenauftakt letzte Woche setzte es eine 2:4-Niederlage beim HSV.
11:57
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga! Um 13:30 Uhr startet die Partie zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Heidenheim.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.