Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Sport-Datencenter
Belgien Italien
90.
23:01
Fazit
Italien setzt seinen atemberaubenden Erfolgslauf fort und schlägt auch Topfavorit Belgien mit 2:1 im EM-Viertelfinale! Und das geht vollkommen in Ordnung, die Squadra Azzurra war von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft und ging verdient mit zwei Toren in Front. Auch vom unberechtigten Elfmeter und dem Anschlusstreffer Belgiens ließ sich das Team von Roberto Mancini nicht aus dem Konzept bringen. Die Südeuropäer beherrschten das Spiel auch im zweiten Abschnitt, obwohl Belgien in einem intensiven Fight durchaus auch seine Möglichkeiten zum Ausgleich hatte. Alles in allem zieht mit Italien aber das wohl beste Team der bisherigen Euro ins Halbfinale ein und bekommt es dort am Dienstag im großen Klassiker mit Spanien zu tun.
Belgien Italien
90.
22:56
Spielende
Belgien Italien
90.
22:54
Belgien kommt auch in den Schlusssekunden nicht mehr wirklich in den Strafraum, Italien scheint so gut wie durch. Ein Wunder muss her für die Roten Teufel.
Belgien Italien
90.
22:53
Die Italiener liegen jetzt sekundenweise am Boden, die möchten jeden Moment nutzen, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. Aber wer will es ihnen verdenken, das Resultat muss über die Zeit, egal wie.
Belgien Italien
90.
22:50
... nun kommt der Ball von De Bruyne herein, aber Donnarumma wird beim Herauslaufen gestoßen und provoziert damit einen Defensivfreistoß. Wichtige Zeit für Italien.
Belgien Italien
90.
22:50
Einwechslung bei Italien: Rafael Tolói
Belgien Italien
90.
22:50
Auswechslung bei Italien: Federico Chiesa
Belgien Italien
90.
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Belgien Italien
90.
22:49
Gelbe Karte für Domenico Berardi (Italien)
Der Joker läuft beim Freistoß zu früh an und wird deshalb verwarnt, neuer Versuch für De Bruyne.
Belgien Italien
89.
22:48
De Bruyne holt eine interessante Freistoßposition links zentral am Strafraum heraus, das könnte vor allem für den Spielmacher maßgeschneidert sein...
Belgien Italien
87.
22:45
Italien ist platt und kann sich nur noch hinten reinstellen, jetzt haben die Belgier ihr Powerplay, das sie zum späten Ausgleich nutzen wollen. Es wird auch reichlich Nachspielzeit geben durch die Verletzungen.
Belgien Italien
84.
22:43
Überragend gemacht von Doku! Der Youngster lässt die italienischen Verteidiger über links nach innen ziehend reihenweise aussteigen, nur der Abschluss kommt von der Mitte ein bisschen zu hoch in Richtung Gehäuse.
Belgien Italien
82.
22:41
Belgien fightet jetzt um seine letzte Titelchance mit dieser Generation. Italien verteidigt heute sehr souverän, aber verhindern lässt sich jeder Angriff der offensivstarken Roten Teufel nicht.
Belgien Italien
80.
22:38
Einwechslung bei Italien: Emerson
Belgien Italien
80.
22:38
Auswechslung bei Italien: Leonardo Spinazzola
Belgien Italien
79.
22:38
Einwechslung bei Italien: Domenico Berardi
Belgien Italien
79.
22:37
Auswechslung bei Italien: Lorenzo Insigne
Belgien Italien
78.
22:37
Bitter! Der heute erneut so starke Leonardo Spinazzola muss einen Sprint abbrechen und zeigt sofort an, dass er raus muss. Das sieht nach einer Verletzung an der Achillessehne aus - das Turnier könnte für ihn beendet sein. Die Trage kommt.
Belgien Italien
76.
22:35
Die letzte Viertelstunde läuft, Belgien investiert allmählich mehr, Italiens Beine scheinen langsam schwer zu werden nach einem überaus intensiven Viertelfinale.
Belgien Italien
75.
22:33
Einwechslung bei Italien: Andrea Belotti
Belgien Italien
75.
22:33
Auswechslung bei Italien: Ciro Immobile
Belgien Italien
74.
22:33
Einwechslung bei Italien: Bryan Cristante
Belgien Italien
74.
22:33
Auswechslung bei Italien: Marco Verratti
Belgien Italien
74.
22:32
Einwechslung bei Belgien: Dennis Praet
Belgien Italien
74.
22:32
Auswechslung bei Belgien: Nacer Chadli
Belgien Italien
73.
22:32
Ausgerechnet der eben eingewechselte Nacer Chadli muss am Oberschenkel behandelt werden, das sieht nach einem Muskelfaserriss aus.- Offenbar kann es nicht mehr weitergehen für den Routinier.
Belgien Italien
72.
22:30
Lukaku verpasst! Chadli setzt Mertens auf der linken Seite ein, der chippt die Kugel in die Mitte an den Fünfer, wo der Ball aber etwas zu hoch ankommt - Lukaku kommt trotz seiner Größe nicht ganz heran.
Belgien Italien
70.
22:28
Einwechslung bei Belgien: Nacer Chadli
Belgien Italien
70.
22:28
Auswechslung bei Belgien: Thomas Meunier
Belgien Italien
69.
22:28
Einwechslung bei Belgien: Dries Mertens
Belgien Italien
69.
22:28
Auswechslung bei Belgien: Youri Tielemans
Belgien Italien
68.
22:27
Trotz Führung behält Italien die Initiative und hat zu weiten Teilen den Ball, Belgien rückt von seiner Kontertaktik noch nicht ab, bleibt damit aber auch tatsächlich gefährlich. Vor allem über Doku und De Bruyne geht da viel.
Belgien Italien
66.
22:25
Wunderbar gespielt! Italien ist auch technisch noch auf hohem Niveau, Insigne und Spinazzola spielen sich einen Doppelpass über weiten Raum, schließlich schließt der Juve-Akteur volley ab, verpasst aber links am Tor.
Belgien Italien
63.
22:22
Belgien muss diese Chance nun für ein Aufbäumen nutzen, denn nach wie vor kommt insgesamt zu wenig vom Weltranglistenersten. Italien bleibt aber auch und lässt sich auch nicht so leicht hinten reindrängen.
Belgien Italien
60.
22:21
Die Riesenchance für Lukaku! Endlich geht es schnell bei den Belgiern über Doku, der De Bruyne einsetzt und dieser legt am Fünfer nochmal rüber zu Lukaku, der den Ball aber nur noch an den Pfosten setzen kann und den Nachschuss verpasst. Das hätte der Ausgleich sein müssen!
Belgien Italien
57.
22:16
Die Roten Teufel müssen kommen und tun das jetzt auch langsam. Aber für ein echtes Powerplay ist das noch zu wenig, Italien kann das relativ sicher verwalten.
Belgien Italien
55.
22:15
Wieder ist es Doku, der über links für Tempo und den Überraschungsmoment sorgt, setzt sich im Eins-gegen-Eins durch und spielt am Fünfer in die Mitte, aber Donnarumma ist zur Stelle und kann etwas unkonventionell klären.
Belgien Italien
52.
22:11
Barella treibt den Ball über die Mitte nach vorne, findet Chiesa auf rechts, dessen harter Ball in die Mitte aber unerreichbar für die Mitspieler ist. Italien macht das Spiel und hat alles unter Kontrolle.
Belgien Italien
50.
22:10
Die Italiener machen das Spiel breit und lassen sich den Ball nur schwerlich abnehmen. Belgien hat nach wie vor Probleme, ins Spiel zu kommen und Dominanz auszustrahlen.
Belgien Italien
47.
22:06
Wieder zieht Insigne viele Gegenspieler auf der linken Seite auf sich, über Umwege kommt der Ball daraufhin zu Chiesa, der im Fallen aber nicht mehr präzise abschließen kann - rechts vorbei.
Belgien Italien
46.
22:05
Weiter geht's ohne Wechsel in München.
Belgien Italien
46.
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Belgien Italien
45.
21:51
Halbzeitfazit
Ein spektakuläres Viertelfinale der EURO geht mit einem 2:1 für Italien gegen den Weltranglistenersten Belgien in die Pause. Das Spiel begann ausgeglichen und mit ersten Möglichkeiten auf beiden Seiten, bevor die Azzurri aktiver wurden und die Schlagzahl gegen letztlich zu passive Belgier erhöhten. So fielen auch die beiden Treffer der Südeuropäer folgerichtig, da Belgien es auch in Rückstand nicht verstand, das Spiel an sich zu reißen. Durch ein Elfmetergeschenk in der letzten Minute des ersten Durchgangs bleibt die Spannung aber bestehen, denn jetzt wäre es nur noch ein Treffer, der alles wieder pari setzen würde. Und auf diesen wird Belgien jetzt mit dem Rücken zur Wand setzen müssen.
Belgien Italien
45.
21:48
Ende 1. Halbzeit
Belgien Italien
45.
21:47
Tooor für Belgien, 1:2 durch Romelu Lukaku
Der bullige Mittelstürmer versenkt sicher in der Mitte und schickt Donnarumma ins Eck - Belgien ist wieder da!
Belgien Italien
45.
21:45
Elfmeter für Belgien! Das ist viel zu hart, Spinazzola drückt leicht mit der Schulter gegen Doku, der viel zu leicht fliegt - auch der VAR korrigiert den Schiedsrichter nicht.
Belgien Italien
44.
21:44
Tooor für Italien, 0:2 durch Lorenzo Insigne
Insigne erhöht verdientermaßen! Und das ist ein typischer Insigne: Der Neapolitaner tritt von links kommend leicht in die Mitte an und versenkt mit seinem Zauberfuß in der langen oberen Ecke - keine Chance für Courtois!
Belgien Italien
42.
21:42
Die Roten Teufel verpassen es, den Gang hochzuschalten und die Squadra Azzurra unter Druck zu setzen. Im Gegenteil, die Italiener bleiben überlegen und scheinen den zweiten Tor gar näher als Belgien dem Ausgleich.
Belgien Italien
40.
21:42
Italien bleibt überlegen! Nach einer Ecke kommt das Leder zu Chiesa im Rückraum, der den Platz nutzt und per Drehschuss rechts oben versenken will. Aber der Ball rauscht am fliegenden Courtois sowie am Tor vorbei.
Belgien Italien
37.
21:37
Die Roten Teufel lassen den Italienern nach wie vor zu viele Räume in der eigenen Hälfte. Das ist zu passiv, so können die Südeuropäer den Ball oft halten und sehen sich kaum unter Druck gesetzt.
Belgien Italien
34.
21:35
Die Belgier müssen nun kommen und können sich nicht mehr ausschließlich auf ihre Kontertaktik mit langen Bällen auf Lukaku verlassen. Italien hingegen presst weiter früh und zieht sich Stand jetzt noch nicht zurück.
Belgien Italien
31.
21:31
Tooor für Italien, 0:1 durch Nicolò Barella
Italien beißt sich durch! Nach einem Freistoß in den Strafraum fällt Immobile, aber die Azzurri setzen nach und lamentieren nicht groß, so setzen die Belgien noch im Strafraum unter Druck, bevor Barella den Ball zurück bekommt und von rechts in die lange Ecke zirkeln kann.
Belgien Italien
28.
21:28
Erster gefährlicher Abschluss Italiens! Insigne wird links vor dem Sechzehner eine Sekunde zu lange alleine gelassen, zieht das Ding mit der Innenseite in typischer Manier in die lange Ecke - aber knapp drüber.
Belgien Italien
26.
21:27
Wieder Teufelskerl Donnarumma! Erneut ist Italien am Zug, aber Belgien kontert gefährlich über Tielemans und Lukaku, der die Verteidiger mit einer Körpertäuschung aussteigen lässt und gleichzeitig ins lange Eck schiebt, doch diesmal ist Donnarumma am Boden zur Stelle und kann abwehren.
Belgien Italien
23.
21:23
Weltklasse-Parade von Donnarumma! De Bruyne erobert den Ball im Mittelfeld, treibt die Kugel nach vorne und wird nur halbherzig angegriffen, sodass der Ex-Wolf das Ding vor dem Strafraum ins Kreuzeck jagen will, aber Donnarumma streckt sich und kann noch zur Seite ablenken!
Belgien Italien
21.
21:21
Gelbe Karte für Youri Tielemans (Belgien)
Beide Seiten nun mit je einer harten Aktion im Mittelfeld - Gelb für die Strategen Verratti und Tielemans.
Belgien Italien
21.
21:21
Italien ist in dieser Phase überlegen und kann mehr Ballbesitz beanspruchen. Belgien konzentriert sich noch auf schnelle Gegenstöße mit dem Wandspieler Lukaku, der lange Bälle festmachen und weiterleiten soll.
Belgien Italien
20.
21:20
Gelbe Karte für Marco Verratti (Italien)
Belgien Italien
17.
21:17
Erste starke Aktion des Youngsters! Der 19-jährige Jérémy Doku tritt mit Tempo gegen Di Lorenzo an und kommt bis an die Grundlinie durch, aber der Ball in den Rückraum auf De Bruyne ist etwas zu ungenau, so versandet der Angriff.
Belgien Italien
15.
21:16
Ein erster Schreckmoment für die Belgier, die sich oft noch in die Defensive gedrängt sehen. Die Squadra Azzurra spielt das anders als in früheren Jahren offensiv und mutig - und wurde fast dafür belohnt.
Belgien Italien
13.
21:15
Abseitstor! Nach einem Freistoß von der rechten Seite wird die Kugel in der Mitte nochmal zu Bonucci verlängert, der bei diesem Zuspiel allerdings im Abseits stand und daraufhin in die lange Ecke einschiebt. Weiterhin 0:0.
Belgien Italien
11.
21:12
Beiden Mannschaften ist ihr Selbstbewusstsein anzusehen, da kommen viele gute Pässe und technisch starke Ballaktionen auf den Rasen. Die letzten Bälle werden aber in der Anfangsphase noch oft geblockt.
Belgien Italien
9.
21:09
Ein frischer Beginn von beiden Seiten. Angesichts der stabilen Abwehrreihen war ein Abtasten befürchtet worden, aber das können wir in den ersten Minuten noch nicht so bestätigen.
Belgien Italien
6.
21:06
Auch Italien kommt erstmals an den Strafraum nach einer cleveren Idee von Insigne, der mit einem langen Querball Chiesa findet, aber dessen Hereingabe als Aufsetzer in die Mitte wird geklärt.
Belgien Italien
4.
21:04
Vor allem Romelu Lukaku will heute sein erstes K.O.-Runden-Tor seit der WM 2014 erzielen und brennt bereits in den ersten Minuten. Ihn, der mit Inter Meister am Stiefel wurde, kennen die Italiener besonders gut.
Belgien Italien
2.
21:02
Erste Aktion von Lukaku im Strafraum! De Bruyne findet Lukaku an der Strafraumgrenze, lässt mit einer schnellen Bewegung Chiellini stehen, wird aber vom schnell herauslaufenden Donnarumma abgefangen.
Belgien Italien
1.
21:01
Belgien stößt nach dem gemeinschaftlich vorgetragenen Kniefall an, die Roten Teufel ganz in Rot, Italien wicht auch weiße Spielkleidung aus.
Belgien Italien
1.
21:00
Spielbeginn
Belgien Italien
20:58
Die Hymnen sind durch, gleich geht's los unter gut 15.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena!
Schweiz Spanien
120.
20:47
Fazit:
Spanien zieht nach dem Elfmeterschießen ins Halbfinale der Europameisterschaft ein! Die Schweiz kann mit einer sehr defensiven Ausrichtung lange das Unentschieden halten. Dabei überstehen sie auch die gesamte Verlängerung in Unterzahl. Anders als gegen Frankreich reicht ein von Sommer gehaltener Elfmeter dieses Mal aber nicht, weil drei von vier Schützen der Eidgenossen nicht verwandeln können. So reichen die drei Treffer Spaniens. Der Favorit kann sich also mit viel Nervenkitzel doch noch durchsetzen, muss seine Leistung im Halbfinale aber deutlich steigern. Hinten ließ die Furia Roja zwar wenig zu, nach vorne wirkte das Ballbesitzspiel aber sehr einfallslos.
Belgien Italien
20:45
Bei der Squadra Azzurra kehrt Kapitän und Oldie Giorgio Chiellini zurück, nachdem er sich in der Gruppenphase eine Verletzung zugezogen hatte und gegen Österreich gefehlt hatte. Damit ist die erfahrene Innenverteidigung mit Juve-Kollege Bonucci wieder vereint. Im Mittelfeld ist durch die Rückkehr Verrattis viel strategische Power im Spiel, wobei Jorginho eher defensiv und Barella eher offensiv orientiert ist. Rechts erhält Chiesa wie schon im Achtelfinale den Vorzug vor Berardi, sodass er gemeinsam mit Insigne Mittelstürmer Immobile einsetzen soll.
Schweiz Spanien
120.
20:42
Spielende
Schweiz Spanien
120.
20:42
Elfmeter verwandelt Spanien: Mikel Oyarzabal
Mikel Oyarzabal verwandelt den entscheidenden Strafstoß! Er verlädt Sommer, indem er spät den Körper öffnet. Der Ball geht flach ins rechte Eck, Sommer war in die andere Richtung unterwegs.
Schweiz Spanien
120.
20:41
Elfmeter verschossen Schweiz: Ruben Vargas
Vargas schießt ebenfalls hoch, doch halblinks rauscht der Ball drüber!
Schweiz Spanien
120.
20:40
Elfmeter verwandelt Spanien: Gerard
Im rechten Winkel hat Sommer keine Chance.
Schweiz Spanien
120.
20:39
Elfmeter verschossen Schweiz: Manuel Akanji
Was ist hier los? Auch Akanji verschießt! Im linken Eck ist erneut Unai Simón zur Stelle.
Schweiz Spanien
120.
20:38
Elfmeter verschossen Spanien: Rodri
Rodri schießt nach rechts und Sommer hat den zu unplazierten Versuch.
Schweiz Spanien
120.
20:37
Elfmeter verschossen Schweiz: Fabian Schär
Schär schießt flach ins linke Eck, ist dabei aber zu unpräzise. Unai Simón ist im Eck und wehrt ab.
Schweiz Spanien
120.
20:37
Elfmeter verwandelt Spanien: Dani Olmo
Dani Olmo verwandelt links oben humorlos im Winkel. Sommer hatte die Ecke.
Schweiz Spanien
120.
20:36
Elfmeter verwandelt Schweiz: Mario Gavranović
Gavranović verwandelt links halbhoch.
Schweiz Spanien
120.
20:35
Elfmeter verschossen Spanien: Busquets
Busquets verpatzt den Auftakt! Er trifft den linken Pfosten.
Schweiz Spanien
120.
20:32
Elfmeterschießen
Schweiz Spanien
120.
20:32
Fazit nach der Verlängerung:
Auch in der Verlängerung schaffen die Spanier kein zweites Tor. In Überzahl spielen sie sich zwar einige Chancen heraus, Sommer kann aber immer wieder abwehren. So dürfen die Schweizer in ihrem nächsten Elfmeterschießen darauf hoffen, den nächsten Favoriten auszuschalten.
Schweiz Spanien
120.
20:30
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
Schweiz Spanien
120.
20:30
Gelbe Karte für Mario Gavranović (Schweiz)
Fürs Ballwegsschlagen handelt sich Gavranović eine Gelbsperre ein.
Schweiz Spanien
120.
20:29
Alle Schweizer sind hinten, sie schlagen jeden Ball nur nach vorne.
Schweiz Spanien
120.
20:29
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Schweiz Spanien
119.
20:28
Einwechslung bei Spanien: Rodri
Schweiz Spanien
119.
20:28
Auswechslung bei Spanien: Pedri
Schweiz Spanien
118.
20:27
Elvedi verliert etwas zu einfach einen Ball 30 Meter vor seinem Tor. Gerard verpasst aber den Zeitpunkt für ein Abspiel in die Mitte und zieht halblinks aus 18 Metern ab. Der zu zentrale Schuss ins rechte Eck kann Sommer aber nicht vor Probleme stellen. Er nimmt den Kullerball auf.
Schweiz Spanien
117.
20:26
Sow holt am rechten Flügel einen Einwurf raus. Es geht nur darum, die Zeit zu überbrücken.
Schweiz Spanien
116.
20:25
Das spanische Passspiel führt jetzt immer öfter auch in den Strafraum. Immer wieder ist aber ein Abwehrbein dazwischen im belagerten Strafraum.
Schweiz Spanien
114.
20:24
Damit rückt Azpilicueta neben Laporte, Thiago gibt einen sehr offensiven Rechtsverteidiger. Es spielt sich ohnehin alles in der Schweizer Hälfte ab.
Belgien Italien
20:23
Frische, aber auch angeschlagene Beine beschäftigten die Roten Teufel in den letzten Tagen. Eden Hazard und Leader Kevin De Bruyne waren im Vorfeld angeschlagen, Ersterer schafft es heute nicht mal auf die Bank. De Bruyne hingegen ist zu wichtig für das Team, er steht trotz Schmerzen in der Startelf und soll als Dreh- und Angelpunkt für das Weiterkommen sorgen. Überraschend ist ein wenig die Nominierung Jérémy Dokus für die Startelf. Der 19-jährige soll gemeinsam mit Thorgan Hazard über die Außen der einzigen Spitze Romelu Lukaku zuarbeiten und sie mit hohen Bällen füttern.
Schweiz Spanien
113.
20:22
Einwechslung bei Spanien: Thiago
Schweiz Spanien
113.
20:22
Auswechslung bei Spanien: Pau Torres
Schweiz Spanien
112.
20:22
Wieder geht es über den Flügel, dieses Mal ist es die rechte Seite! Marcos Llorente gibt aus sechs Metern vom Flügel ins Zentrum, wo Dani Olmo rechts neben den Elfmeterpunkt annehmen kann. Der Rechtsschuss geht aber einen guten Meter rechts vorbei!
Schweiz Spanien
110.
20:20
Die Schweizer Viererkette steht inzwischen knapp im eigenen Strafraum. Dadurch hat Jordi Alba am linken Flügel Platz, um flach in die Mitte zu geben. Der Schuss von Marcos Llorente aus acht Metern im Zentrum wird aber durch Rodríguez geblockt.
Schweiz Spanien
108.
20:17
Das erste Mal in der Verlängerung rücken ein paar Schweizer mal für einen Konter nach vorne. Mbabu verliert am rechten Flügel aber das entscheidende Duell gegen Pau Torres.
Belgien Italien
20:15
Aber auch die Italiener sind stark wie lange nicht und strotzen nach der verpassten WM 2018 vor neuem Selbstbewusstsein - das zeigen von allem die Zahlen: 31 Spiele ohne Niederlage, 12 Siege in Serie und 1169 Minuten ohne Gegentor vor dem Treffer Österreichs zuletzt in der Verlängerung. Roberto Mancini hat seinem Kader das Siegergen eingeflößt, das auch bei Rückschlägen nicht einknickt und sich wie gegen die Ösis auch in der Verlängerung durchbeißen kann. Diese Qualitäten werden womöglich auch heute gefordert sein gegen Belgier, die noch nicht in die Verlängerung mussten und relativ frische Beine haben.
Schweiz Spanien
106.
20:15
Beide Teams bilden einen Kreis, um die letzten Feinheiten zu besprechen. Nach der langen Saison deutet aber viel darauf hin, dass die Kraft das entscheidende Kriterium sein wird.
Schweiz Spanien
106.
20:14
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
Schweiz Spanien
105.
20:11
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
Schweiz Spanien
105.
20:11
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Schweiz Spanien
104.
20:09
Wieder Sommer! Rechts kann Mikel Oyarzabal aus elf Metern ins lange Eck schlenzen, doch spektakulär kann der Schweizer Keeper auch diesen Ball nach außen ablenken. Den Schlenzer in den linken Winkle blockt er unter einem Raunen des begeisterten Publikums.
Schweiz Spanien
102.
20:07
Der nächste Hochkaräter für Spanien! Ein hohes Zuspiel über die Kette kann Mikel Oyarzabal nach vorne mitnehmen. Mit dem Kopf legt er sich den Ball in den Strafraum, Rodríguez kann aus acht Metern mit dem Oberschenkel aber nach links legen. Da ist aber auch Gerard mitgelaufen, der aus sechs Metern frei abschließen kann, Sommer kommt aber eilig raus und kann durch den kleinen Winkel super abwehren. Tolles Torwartspiel.
Schweiz Spanien
101.
20:06
Die Schweizer Viererkette steht inzwischen knapp im eigenen Strafraum. Dadurch hat Jordi Alba am linken Flügel Platz, um flach in die Mitte zu geben. Der Schuss von Marcos Llorente aus acht Metern im Zentrum wird aber durch Rodríguez geblockt.
Schweiz Spanien
101.
20:06
Einwechslung bei Schweiz: Fabian Schär
Schweiz Spanien
101.
20:06
Auswechslung bei Schweiz: Denis Zakaria
Belgien Italien
20:06
Belgien, das schon seit Jahren von einer Goldenen Generation gesegnet ist und in diesem Jahr wohl die letzte Chance hat, mit dieser ein großes Turnier zu gewinnen, marschierte souverän durch die Gruppenphase, hatte allerdings im Achtelfinale gegen Portugal seine Probleme. Gegen diesen ersten großen Gegner im Turnier passierte lange nichts, ehe ein Sonntagsschuss von Thorgan Hazard für den schmeichelhaften 1:0-Erfolg sorgte. Trotz dieser eher dürftigen Leistung ist die Euphorie in kleinen Belgien nach wie vor ungebrochen, erst recht nach dem Ausscheiden der ewigen Rivalen Frankreich, Deutschland und der Niederlande.
Schweiz Spanien
100.
20:05
Einwechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
Schweiz Spanien
100.
20:05
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
Schweiz Spanien
100.
20:05
Die Chancen häufen sich! Erst wird eine Kombination bis rechts in die Box gespielt, da wird der Abschluss aus acht Metern aber zur Ecke geblockt. Die Flanke von rechts köpft Gerard aus sechs Metern aber knapp links vorbei!
Schweiz Spanien
98.
20:04
Nach einem kurz ausgespielten Freistoß versucht Busquets kurz vor dem linken Pfosten mit der Hacke in die Mitte zu geben, Sommer ist aber direkt hinter ihm und nimmt auf.
Schweiz Spanien
97.
20:03
Der nächste Distanzschuss gleich hinterher. Dieses Mal ist es Dani Olmo, der aus zentralen 22 Metern das rechte Eck anvisiert. Gerard steht fünf Meter vor ihm aber in der Schussbahn.
Belgien Italien
20:02
Nicht nur die Gazzetten in Italien und Belgien sind voll davon: Wer dieses Spiel gewinnt, wird Europameister! Beide Teams haben in diesem Turnier bisher wohl am meisten überzeugt, viele Tore erzielt und alle ihre Spiele gewonnen, wenn auch die Italiener gegen Österreich im Achtelfinale die Verlängerung hinzunehmen mussten. Dennoch könnte heute schon eine gewichtige Entscheidung in Richtung Finale fallen, darin sind sich viele Experten einig. Aber was ist all das Expertenwissen wert angesichts der bereits vielen Überraschungen bei dieser EM, vor allem in der K.O.-Phase.
Schweiz Spanien
95.
20:02
Durch einen abgeblockten Schuss landet der Ball halblinks bei Jordi Alba. Aus 18 Metern jagt er das Leder in den rechten Winkel, aber Sommer kann drübertippen.
Schweiz Spanien
94.
20:00
Die Eidgenossen ziehen sich bei gegnerischem Ballbesitz weit zurück. Der vorderste Spieler ist oft nur 35 Meter vor Sommer.
Schweiz Spanien
92.
19:59
Was für eine Chance für Gerard Moreno! Pedri spielt aus dem Mittelfeldzentrum links hinter die Abwehr. Vom linken Flügel gibt Jordi Alba aus acht Metern mit dem ersten Kontakt scharf in die Mitte. Aus fünf Metern ist Gerard vor Akanji am Ball, doch er frifft den auftitschenden Ball nicht voll. So drückt er mit dem linken Fuß knapp am linken Pfosten vorbei. Frustriert tritt er gegen den Pfosten.
Schweiz Spanien
91.
19:57
Mit einem Wechsel geht es in die Verlängerung.
Schweiz Spanien
91.
19:56
Einwechslung bei Spanien: Mikel Oyarzabal
Schweiz Spanien
91.
19:55
Auswechslung bei Spanien: Ferrán Torres
Schweiz Spanien
91.
19:55
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
Schweiz Spanien
90.
19:53
Zwischenfazit:
Es geht in die Verlängerung – schon wieder. Das werden sich zumindest die Spanier und die Schweizer denken, die beide schon am Montag in die Extra-Zeit mussten. Die Schweiz kann durch einen Abwehr-Patzer ausgleichen und erkämpft sich schon wieder die Verlängerung gegen den Favoriten. In Unterzahl nach der Roten Karte wird das aber noch schwieriger als gegen Frankreich.
Belgien Italien
19:53
Ein ganz herzliches Willkommen zum zweiten Viertelfinale der Europameisterschaft 2021! In München steigt das von vielen als vorgezogenes Finale bezeichnete Spiel Belgien gegen Italien.
Schweiz Spanien
90.
19:50
Ende 2. Halbzeit
Schweiz Spanien
90.
19:49
Die ersten zwei Minuten der Nachspielzeit sind ereignislos verstrichen. Die Verlängerung naht.
Schweiz Spanien
90.
19:48
Gelbe Karte für Aymeric Laporte (Spanien)
Schweiz Spanien
90.
19:48
Einwechslung bei Schweiz: Christian Fassnacht
Schweiz Spanien
90.
19:48
Auswechslung bei Schweiz: Steven Zuber
Schweiz Spanien
90.
19:48
Einwechslung bei Spanien: Marcos Llorente
Schweiz Spanien
90.
19:47
Auswechslung bei Spanien: Koke
Schweiz Spanien
90.
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Schweiz Spanien
90.
19:47
Koke probiert es per Halbfeldflanke von rechts, die wird aber durch Zakaraia abgefälscht und Sommer kann aufnehmen. La Furia Roja spielt es sehr schlecht aus - in Überzahl.
Schweiz Spanien
88.
19:44
Beim Klären fällt Jordi Alba nach hinten und wird am Hinterkopf von Gavranovićs Ellenbogen getroffen. Er bleibt schreiend liegen und muss behandelt werden.
Schweiz Spanien
87.
19:43
Die Spanier zeigen ungewohnt viele technische Schwächen. Dadurch verlieren sie gleich zweimal den Ball im Mittelfeld. Die Konter werden aber nicht gefährlich.
Schweiz Spanien
84.
19:41
Spanien baut jetzt mehr Verlagerungen ein, um die Abwehr auseinanderzuziehen. Eine scharfe Flanke von rechts wird durch Elvedi in der Mitte gerade noch geblockt, der Ball springt aber ins Zentrum. Pedri spitzelt aus zentralen 16 Metern nach einen Meter nach rechts, wo Gerard mit einem Linksschuss genau in die Mitte des Tores schlenzt. Sommer kann festhalten.
Schweiz Spanien
81.
19:39
Petković reagiert und nimmt seine Offensiven herunter. Gavranović läuft nun vor zwei Viererketten an. Für Seferović, den Doppelpacker aus dem Frankreich-Spiel gilt selbiges wie für Morata: Die Stürmer werden heute kaum in Szene gesetzt.
Schweiz Spanien
81.
19:37
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
Schweiz Spanien
81.
19:37
Auswechslung bei Schweiz: Haris Seferović
Schweiz Spanien
81.
19:36
Einwechslung bei Schweiz: Djibril Sow
Schweiz Spanien
81.
19:36
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
Schweiz Spanien
79.
19:36
Das ist ein Rückschlag für die Schweizer, die seit dem Treffer gut im Spiel waren.
Schweiz Spanien
77.
19:32
Rote Karte für Remo Freuler (Schweiz)
Was für eine unnötige Szene! Im Mittelfeld grätscht Freuler nach dem Ball, trifft nach diesem aber mit der Sohle auch Gerard. Mit den Stollen rutscht er ins Schienbein seines Gegenspielers, der unter Schmerzen zu Boden geht. Er traf zwar erst den Ball, rauscht dann aber schmerzhaft und verletzungsgefährdend in den Gegner.
Schweiz Spanien
76.
19:32
Auf der anderen Seite des Strafraums hat Dani Olmo auf einmal Platz. Einen Meter vor der Grundlinie braucht der Leipziger aber zu lange, um einen Mitspieler in der Mitte zu finden, sodass Widmer per Grätsche den Querpass blocken kann.
Schweiz Spanien
75.
19:32
Spanien spielt sich vom rechten Flügel nach vorne. Azpilicueta wird rechts in die Box geschickt und legt zwei Meter vor der Grundlinie in die Mitte. Am linken Pfosten streicht der halbe Schuss an allen und am Tor links vorbei.
Schweiz Spanien
74.
19:30
Auf der anderen Seite ist das sehr enttäuschend von den Spaniern. Gegen passive und defensiv Räume anbietende Schweizer kommen sie kaum zu Chancen. Mit dem Rückenwind durch das Publikum spielt sich dagegen die "Nati" in den Vordergrund.
Schweiz Spanien
71.
19:28
Der Treffer belebt das Schweizer Spiel. Die Eidgenossen trauen sich plötzlich mehr Vorstöße zu.
Schweiz Spanien
68.
19:24
Tooor für Schweiz, 1:1 durch Xherdan Shaqiri
Die Schweiz ist zurück! Vom rechten Flügel steckt ein Schweizer Angreifer auf das rechte Sechzehnereck nach vorne. Der linke Innenverteidiger Laporte läuft von den Mitte in den Ball und will ihn mit dem Oberschenkel nach außen legen. Dabei trifft er aber seinen Nebenmann Pau Torres, von dem der Ball ins nun freie Zentrum springt. Freuler kann rechts in den Strafraum gehen und muss nur noch in die Mitte legen. Aus sieben Metern schiebt Shaqiri ins freie linke Eck ein. Was für ein Missverständnis der Innenverteidiger.
Schweiz Spanien
67.
19:23
Gelbe Karte für Silvan Widmer (Schweiz)
Widmer tritt Busquets auf den Fuß und sieht dafür Gelb.
Schweiz Spanien
65.
19:23
Auch die Zuschauer sind durch diesen ersten schnellen Angriff etwas durchgerüttelt worden, man kann nurhoffen, dass das der Auftakt für unterhaltsamere 30 Minuten ist.
Schweiz Spanien
64.
19:22
Unai Simón rettet gegen Zuber! Rechts an der Auslinie kann Shaqiri eine Verlagerung nach links zu Zuber geben, der kurz hinter der Mittellinie Fahrt aufnimmt. Dreißig Meter vor dem Kasten spielt der Frankfurter zu Vargas, der sein Durchlaufen in den Strafraum mit einem Pass belohnt. AUs fünf Metern kann Zuber im Nach-Hinten-Fallen mit der rechten Innenseite abschließen, im kurzen Eck hat der spanische Keeper aber aufgepasst.
Schweiz Spanien
62.
19:18
Zum Spiel gehört aber auch, dass beide Aktionen aus einem Standard resultieren. In den Aktionen mit dem Ball fehlt aus dem Spiel heraus immer wieder die Geschwindigkeit.
Schweiz Spanien
59.
19:16
Auch auf der Gegenseite gibt es endlich mal wieder eine Chance! Koke chippt aus halbrechten 30 Metern einen Freistoß nach vorne. Aus 15 Metern nimmt Ferrán Torres rechts in der Box das Zuspiel mit der Brust nach vorne mit, um dann per Seitfallzieher abzuschließen. Seferović steht aber direkt vor ihm und blockt zur Ecke ab.
Schweiz Spanien
56.
19:12
Zakaria köpft Zentimeter vorbei! Von links tritt Rodríguez eine Ecke. Sieben Meter vor dem zweiten Pfosten kann sich Zakaria mit seinen Armen Platz gegen Ferrán Torres erarbeiten und dadurch frei köpfen. Der Versuch ins lange Eck streicht aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
Schweiz Spanien
55.
19:12
Gerard Moreno kommt für Morata in die PArtie, an dem das Spiel bislang völlig vorbeigelaufen ist. Das liegt aber daran, dass die Spanier kaum ins Offensiv-Zentrum vorgedrungen sind.
Schweiz Spanien
54.
19:10
Einwechslung bei Spanien: Gerard
Schweiz Spanien
54.
19:10
Auswechslung bei Spanien: Morata
Schweiz Spanien
53.
19:09
Ein weiteres Mal: Ecke - Schweiz - Shaqiri! Dieses Mal zirkelt der Offensivallrounder mit der linken Innenseite auf den kurzen Pfosten. Dabei trifft er mit dem frechen Versuch aber nur das Außennetz. Unai Simón wäre zur Stelle gewesen.
Schweiz Spanien
50.
19:08
Olmo kann das erste Mal den durch die Schweizer Umstellung entstandenen Raum nutzen, um Tempo aufzunehmen. Am linken Sechzehnereck flankt er dann halbhoch auf den Elfmeterpunkt, wo Koke eingelaufen ist. Er kann den schwierigen Kopfball aber nicht aufs Tor bringen, sondern zielt einen Meter links vorbei.
Schweiz Spanien
48.
19:05
Erneut sorgt eine Ecke von rechts für Gefahr. In der Mitte kann Shaqiri erneut in die Mitte flanken, bei Aknajis Kopfball ins lange, linke Eck steht Alba aber im Weg.
Schweiz Spanien
47.
19:03
Dani Olmo steht gleich im Mittelpunkt, weil er eine Morata-Flanke vom rechten Sechzehnereck links im Strafraum Volley aufs Tor befördert. Morata stand davor aber im Abseits, nach dem ohnehin zu zentralen Schuss aus 13 Metern geht die Fahne hoch.
Schweiz Spanien
46.
19:02
Dani Olmo ist nun auf dem linken Flügel in der Partie.
Schweiz Spanien
46.
19:01
Einwechslung bei Spanien: Dani Olmo
Schweiz Spanien
46.
19:01
Auswechslung bei Spanien: Pablo Sarabia
Schweiz Spanien
46.
19:01
Anpfiff 2. Halbzeit
Schweiz Spanien
45.
18:49
Halbzeitfazit:
Mit 0:1 geht es in die Kabinen! Mit dem einzigen gefährlichen Torschuss konnten die Spanier in Führung gehen. Zakaria fälschte den eigentlich ungefährlichen Schuss nach einer Ecke ab, sodass Spanien früh in Führung gehen konnte. Dadurch entwickelten sie in ihrem dominanten Passspiel wenig Druck nach vorne. Die Schweiz hält die Gegner von ihrem Strafraum entfernt, kommt aber seinerseits selbst nicht in die gefährlichen Zonen. Auch die Umstellung auf Viererkette konnte den Druck nicht erhöhen, sodass sie sich in der Kabine ein neues Offensiv-Rezept ausdenken müssen. Vielversprechend sind für sie bislang nur die Ecken.
Schweiz Spanien
45.
18:46
Ende 1. Halbzeit
Schweiz Spanien
45.
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Schweiz Spanien
44.
18:45
Vor dem Pausenpfiff minimieren beide das Risiko deutlich. Das Spiel bewegst sich nur noch im Mittelfeld.
Schweiz Spanien
41.
18:41
Zuber wird hoch über die Viererkette geschickt und hat bis zum gegnerischen Tor viel Platz. Er wartet aber zu lange, bis er Tempo aufnehmen kann, dann geht die Fahne des Assistenten ohnehin hoch.
Schweiz Spanien
39.
18:40
Wieder wird es nach Shaqiri-Ecke von rechts gefährlich. Mit Schnitt zum Tor wird Widmer am langen Fünfer-Eck bedient. Sein Kopfball aus dem Lauf geht aber einen Meter links vorbei. Dennoch ist auffällig, wie viele Kopfbälle nach Ecken die Eidgenossen gewinnen.
Schweiz Spanien
38.
18:39
Die Schweizer kommen immer wieder über die Außen nach vorne, weil das Zentrum sehr kompakt besetzt ist. Dadurch gibt es immer wieder Eckstöße.
Schweiz Spanien
35.
18:35
Eine Ecke von rechts gibt Shaqiri auf den langen Pfosten. Akanji kommt an die Hereingabe, köpft aus sieben Metern aber in hohem Bogen links daneben.
Schweiz Spanien
33.
18:34
Petković hat auf den frühen Rückstand reagiert und die Fünfer-Verteidigung um einen Spieler reduziert. Widmer spielt nun als rechter Verteidiger, Rodríguez links. Dadurch kann Zuber weiter nach vorne rücken, sodass sich insgesamt ein 4-2-3-1 ergibt. So hat man mehr Spieler, die den Aufbau stören können.
Schweiz Spanien
30.
18:31
Shaqiri tritt immer wieder als zentraler Spielgestalter in Erscheinung. Aus zwanzig Metern legt er vor auf den linken Flügel auf Zuber, weil der Strafraum zu dicht verteidigt ist. Am linken Flügel rücken aber schnell drei Verteidiger heraus, die zum Einwurf klären können.
Schweiz Spanien
28.
18:29
Insgesamt ist die Partie sehr lebhaft, auch wenn die Torhüter wenig zu tun haben. Die gute Organisation im Schweizer Spiel gegen den Ball ist neben dem Passspiel der Furia Roja sehr sehenswert.
Schweiz Spanien
25.
18:27
Die sorgt erneut für Gefahr! Koke flankt ins Zentrum, wo Morata aus sechs Metern frei zum Kopfball kommt. Er hatte zuvor aber Akanji weggeschubst, was der Schiedsrichter nur deshalb nicht abpfeift, weil er einen Vorteil darin erkennt, dass Sommer den Kopfball fangen konnte.
Schweiz Spanien
24.
18:25
Aus dem rechten Halbfeld wird eine halbhohe Flanke in die Mitte gegeben. Kurz bevor Morata sich aus elf Metern per Volley mit rechts probieren kann, bringt Gegenspieler Elvedi von hinten noch ein Bein an die Kugel. Es gibt daher nur eine Ecke.
Schweiz Spanien
23.
18:23
Vargas kommt für Embolo, der verletzungsbedingt nicht weiterspielen kann. Auf der Bank wird er am hinteren linken Oberschenkel getapet.
Schweiz Spanien
23.
18:22
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
Schweiz Spanien
23.
18:22
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
Schweiz Spanien
20.
18:22
Beim Kampf um den Ball hat sich Embolo aber verletzt. Er muss behandelt werden, während Shaqiri die Ecke von rechts in die Mitte tritt.
Schweiz Spanien
19.
18:20
Das Schweizer Anlaufen ist sehr gut organisiert! Von rechts kommt ein titschender Rückpass zu Unai Simón, der zögerlich zum Ball geht. Am Elfmeterpunkt schlägt er dann eine Kerze und aus schon wieder gewinnen die Schweizer einen Ball mit kurzem Weg zum Tor.
Schweiz Spanien
17.
18:18
Koke zwirbelt den Versuch mit rechts aus 17 Metern in Richtung des linken Winkels. Dabei landet der Schuss Zentimeter über der Latte auf dem Tor, einige Zuschauer raunen lautstark. Sommer wäre mit der Hand aber da gewesen.
Schweiz Spanien
16.
18:17
Das können aber auch die Spanier, die 20 Meter vor dem Sommer-Tor das Spielgerät erobern. Weil Morata vor seinem Doppelpass mit Torres gelegt wird, gib es einen Freistoß von links einen Meter hinter der Sechzehner-Linie.
Schweiz Spanien
14.
18:14
Nach schlechten Pässen der Gegner oder eigenen Vorstößen bleibt die "Nati" vorne, um aus einem 4-1-4-1 den Aufbau zuzustellen. So kann Rodríguez in Schussposition aus halblinken 20 Metern kommen, doch vor seinem Schuss wird er entscheidend gestört.
Schweiz Spanien
11.
18:12
Durch den Treffer hat sich nicht viel geändert. Weiterhin kontrollieren die Spanier den Ball und lassen die Gegner dabei kaum ans Spielgerät.
Schweiz Spanien
8.
18:08
Tooor für Spanien, 0:1 durch Zakaria (Eigentor)
Schon wieder ist Zakaria der Pechvogel! Eine Ecke von rechts bringt Koke etwas zu hoch in die Mitte. Aus dem linken Rückraum schießt Jordi Alba den halbhohen Ball aus der Luft und 20 Metern ins rechte Eck. An der Strafraumkante hält Zakaria dann sein Bein in den Abschluss und fälscht damit unhaltbar für Sommer ab. Der war bereits auf dem Weg in die lange Ecke, durch den Richtungswechsel schlägt die Kugel aber links ein.
Schweiz Spanien
6.
18:07
Die Eidgenossen stehen hinten sehr kompakt, nach einem Ballgewinn gibt es dann den ersten schnellen Gegenstoß. Von links gibt Zuber in die Mitte auf Zakaria, der nach vorne treibt. Er spielt den Ball auf den rechten Flügel und bekommt das Leder zwanzig Meter vor dem Tor im Sprint nach vorne zurück. Dabei verspringt ihm der Ball zwanzig Meter vor dem Tor und der Fünf-Mann-Konter versandet.
Schweiz Spanien
4.
18:04
Viel spielt sich in der Schweizer Hälfte ab. Die Spanier lassen die Kugel dort lange in ihren Reihen halten.
Schweiz Spanien
2.
18:03
Die Eidgenossen legen gut los: Nach einem hohen Ballgewinn 25 Meter vor dem Tor kommt Shaqiri zu seinem ersten Distanz-Schuss. Laporte steht jedoch in der Schussbahn des halbhohen Linksschusses.
Schweiz Spanien
1.
18:01
Der Ball rollt, die Spanier stoßen in ihrem weißen Dress an. Die Schweiz darf als offizieller Gastgeber in ihren roten Heim-Gewändern antreten
Schweiz Spanien
1.
18:00
Spielbeginn
Schweiz Spanien
17:57
Die Hymnen werden gespielt, gleich kann es losgehen.
Schweiz Spanien
17:55
Damit zurück zum Sportlichen: Als Favorit gehen die Schweizer ins Spiel, doch gerade der Außenseiter-Sieg der Schweiz dürfte den Spielern von Petković reichlich Selbstvertrauen gegeben haben. Die Spanier hingegen konnten in ihren beiden letzten Spielen jeweils fünf Treffer erzielen und werden daraus ebenfalls gestärkt hervorgehen.
Schweiz Spanien
17:50
Und auch die UEFA schafft es im Vorfeld der Partie, erneut für "Regenbogen-Schlagzeilen" zu sorgen: Weil als Reaktion auf das Verbot in München manche Sponsoren auf Werbebanden mit Regenbogen-Schriftzügen geworben haben, griff der Verband zur neuen Runde ein: In Baku und beim heutigen Spiel in St. Petersburg dürfen die Anzeigen auf den Werbebanden nicht in Regenbogen-Farben erleuchten.
Schweiz Spanien
17:45
Damit zu den Rahmenbedingungen, die leider erneut für Diskussionen gesorgt haben: Im Austragungsort St. Petersburg liegen die Inzidenzen seit Wochen im dreistelligen Bereich, auch die Todesfälle mehren sich. Dennoch werden dort heute Tausende Fans im Stadion sitzen. Am Beispiel von finnischen Fans ist bereits belegt, dass Rückreisende von EM-Spielen die Corona-Zahlen vor Ort positiv beeinflusst haben.
Schweiz Spanien
17:34
Für viel Furore sorgt Pedri bei diesem Turnier, der als 18-Jähriger bisher jede Minute des Turniers auf dem Rasen stand. Er erzielte zwar das wohl kuriose Eigentor zum 0:1 durch einen Rückpass auf seinen Torhüter von der Mittellinie, dabei traf ihn aber kaum eine Schuld. Sein Keeper Unai Simón, der am Ball vorbeitrat, konnte sich im Fortgang der Partie aber mit vielen guten Paraden rehabilitieren.
Schweiz Spanien
17:27
Bei den Spaniern gibt es zwei Veränderungen: Links hinten darf Jordi Alba an Stelle von Gayà beginnen, der gegen Kroatien etwas überraschend ins Team gerückt war. In der Innenverteidigung erhält Pau Torres den Vorzug vor Eric García.
Schweiz Spanien
17:25
Aus dem Spiel gegen Frankreich gehen die Schweizer personell jedoch geschwächt hervor: Kapitän Xhaka fehlt heute gelbgesperrt und wird durch den Gladbacher Denis Zakaria ersetzt, der übrigens auch sein Nachfolger im Mittelfeld von Borussia Mönchengladbach ist. Auf den anderen zehn Positionen gibt es keine Veränderung.
Schweiz Spanien
17:21
Vor allem Trainer Vladimir Petković wurde von der nationalen Presse mit Lob überschüttet. Das ist etwas überraschend, wurde die "Nati" in der Gruppenphase nach einem Unentschieden und einer deutlichen Niederlage gegen Italien noch heftig kritisiert. Nach dem 3:1-Sieg im "Schicksalsspiel" gegen die Türkei und dem sensationellen Elfmeter-Comeback gegen Frankreich ist die Situation nur zwei Wochen später eine völlig andere.
Schweiz Spanien
17:10
Genau andersrum ging es den Schweizern wenige Stunden später: Gegen Weltmeister und Favorit Frankreich lagen sie spät mit 1:3 in Rückstand. In der 81. und 90. Minute konnten die Eidgenossen dann aber doch noch zum Ausgleich kommen. Es folgte eine torlose Verlängerung, ehe Sommer den fünften und entscheidenden Strafstoß von Superstar Mbappé halten konnte. Ein Elfmeter-Krimi, der international viel Aufsehen erregte.
Schweiz Spanien
17:08
Beide Nationen setzten sich am bisher turbulentesten Tag dieser EM erst nach 120 Minuten gegen die Kontrahenten durch: Die Spanier verspielten gegen Kroatien eine 3:1 Führung in den letzten Minuten. In der Verlängerung erzielten sie dann aber zwei weitere Treffer, sodass die Furia Roja doch den Einzug ins heutige Viertelfinale festziehen konnte.
Schweiz Spanien
16:58
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker des Europameisterschaft-Viertelfinals zwischen der Schweiz und Spanien. Angestoßen wird um 18:00 Uhr.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.