Coronavirus: Formel-E-Rennen in China abgesagt

Coronavirus: Formel-E-Rennen in China abgesagt
Bild 1 von 1

Coronavirus: Formel-E-Rennen in China abgesagt

 © SID

Wegen des neuartigen Coronavirus ist das für den 21. März geplante Formel-E-Rennen im chinesischen Sanya abgesagt worden.

Köln (SID) - Diese in Absprache mit dem Automobil-Weltverband FIA, dem chinesischen Automobilverband CAMF und den Behörden getroffene Entscheidung gaben die Veranstalter am Sonntag bekannt. Dieser Schritt sei notwendig, um "die Gesundheit und Sicherheit" für Fans, Fahrer und Personal zu gewährleisten, hieß es in einer Mitteilung.

"Wir stehen weiter im engen Austausch mit unseren regionalen Partnern und beobachten die Situation genau", teilte die Formel E weiter mit. Sollten die chinesischen Behörden die Ausbreitung des Coronavirus stoppen können und sich die Situation bessern, werde man prüfen, ob das Rennen an einem anderen Termin nachgeholt werden könne.

Das Coronavirus könnte auch Auswirkungen auf den Verlauf der anstehenden Formel-1-Saison haben. Die FIA hatte unter der Woche mitgeteilt, dass sie, falls notwendig, alle Schritte einleiten würde, um die globale Motorsport-Gemeinschaft und die Öffentlichkeit zu schützen. Am 19. April soll in Shanghai der Große Preis von China stattfinden. Es ist der vierte WM-Lauf der Saison.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Fußball-Weltmeister Mario Götze hat seinen Berater gewechselt.mehr
Im Poker um eine Vertragsverlängerung bei Bayern München soll Kapitän Manuel Neuer enorme Gehaltsvorstellungen ...mehr
Fußball-Bundesligist Hertha BSC forciert wohl einen kurzfristigen Wechsel auf der Trainerposition.mehr
Anzeige