Um 14.48 Uhr beginnt Langer sein 38. US Masters

Um 14.48 Uhr beginnt Langer sein 38. US Masters
Bild 1 von 1

Um 14.48 Uhr beginnt Langer sein 38. US Masters

 © SID

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer geht bei seinem 38. US Masters in Augusta an den ersten Abschlag.

Köln (SID) - Um 14.48 Uhr MESZ (8.48 Uhr Ortszeit) ist es soweit: Der zweimalige Turniersieger (1985 und 1993) geht an der berühmten Magnolia Lane gemeinsam mit dem US-Amerikaner Will Zalatoris und dem englischen Amateur Joe Long auf die erste Runde. Das Trio bildet auch am Freitag (ab 17.54 Uhr) einen gemeinsamen Flight.

Langer hatte bei der vergangenen Austragung im November 2020 als ältester Spieler der Masters-Geschichte den Cut geschafft, er ist auch der älteste aller 88 Teilnehmer. 64 von ihnen waren noch nicht geboren, als der Maurersohn aus Schwaben 1982 erstmals in Augusta angetreten war.

Titelverteidiger und Favorit ist Dustin Johnson. Der 36 Jahre alte US-Profi wäre der erste Golfer seit Tiger Woods 2002, der das Masters zweimal hintereinander gewinnen würden. Zuvor hatten dies nur Jack Nicklaus (USA/1966) und Nick Faldo (England/1966) geschafft.

Zu den Mitfavoriten zählt das US-Kraftpaket Bryson DeChambeau. Der US-Open-Sieger mit der gewaltigsten Schlaglänge aller Spieler hat angekündigt, den Kurs an der Magnolia Lane im Gegensatz zum Herbst aggressiv spielen zu wollen. Die bis zu 12.000 Zuschauer, die täglich auf die Anlage dürfen, wird diese Ansage freuen.

Urplötzlich gehört auch Jordan Spieth wieder zu den Sieganwärtern. Der Masters-Champion von 2015 hatte am Sonntag die Generalprobe in San Antonio gewonnen und damit seinen ersten Erfolg seit vier Jahren und 82 Turnieren ohne Sieg gefeiert.

Einen erneuten Versuch, den Karriere-Grand-Slam zu schaffen, startet Rory McIlroy. Alle vier Majors haben bislang erst fünf Golfer geschafft: Gene Sarazen, Ben Hogan, Gary Player, Jack Nicklaus und Tiger Woods.

Bis auf das Masters hat McIlroy alle gewonnen, seine beste Platzierung in Augusta bei bislang zwölf Teilnahmen ist ein vierter Rang 2015. Inspiration holte sich "Roars" bei einem Besuch von Superstar Tiger Woods, der seine schweren Beinverletzungen infolge eines schweren Autounfalls auskuriert.

Woods Trophäensammlung in eigenen Heim umfasst demnach lediglich die Pokale seiner 15 Major-Triumphe. "Ich fragte ihn, wo die anderen seien", berichtete McIlroy, "er sagte mir, keine Ahnung, irgendwo verstreut. Das zeigte mir, wie wichtig diese vier großen Turniere im Jahr sind."

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Auch Weltmeister Miroslav Klose steht bei Bayern München offenbar vor dem Absprung.mehr
Neben seinen sportlichen Erfolgen sorgt der FC Bayern immer wieder mit Fehltritten seiner Star-Spieler für Schlagzeilen.mehr
Nach dem vierten Abstieg von Schalke 04 aus der Fußball-Bundesliga hat sich die Wut der Fans entladen.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.