Nach Bölk und Stolle: Auch Nationalspielerin Behnke nach Budapest

Nach Bölk und Stolle: Auch Nationalspielerin Behnke nach
Budapest
Bild 1 von 1

Nach Bölk und Stolle: Auch Nationalspielerin Behnke nach Budapest

 © SID

Mit Julia Behnke wechselt eine dritte deutsche Handball-Nationalspielerin im Sommer zum ungarischen Topklub Ferencvaros Budapest.

Hamburg (SID) - Nach Emily Bölk und Alicia Stolle wechselt in Julia Behnke eine dritte deutsche Handball-Nationalspielerin im Sommer zum ungarischen Topklub Ferencvaros Budapest. Dies teilte der zwölfmalige ungarische Meister am Montag mit.

Behnke steht seit Sommer 2019 beim russischen Team von Rostow am Don unter Vertrag, zuvor hatte die Kreisläuferin fünf Jahre lang für die TuS Metzingen gespielt.

"Ich freue mich sehr darauf, mit dieser großartigen Mannschaft und vor solch außergewöhnlichen Fans Handball zu spielen", wird Behnke in einer Vereinsmitteilung von Ferencvaros zitiert: "Es ist mir auch wichtig, dass ich meiner Familie und meinen Freunden näher komme."

Die Wechsel von Bölk, Deutschlands Handballerin des Jahres, und Linkshänderin Stolle waren vor wenigen Tagen öffentlich geworden.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ernüchterung statt Euphorie: Ex-Weltmeister Mesut Özil hat Eintracht Frankfurt die Rückkehr auf die europäische ...mehr
Der türkische Fußballverband hat offenbar nicht nur Stefan Kuntz als möglichen neuen Nationaltrainer im Visier.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.