"Zum Beispiel Loerper oder Kramarczyk": Thiel möchte Frauen-Power im DHB-Präsidium

"Zum Beispiel Loerper oder Kramarczyk": Thiel möchte
Frauen-Power im DHB-Präsidium
Bild 1 von 1

"Zum Beispiel Loerper oder Kramarczyk": Thiel möchte Frauen-Power im DHB-Präsidium

 © SID

Ex-Nationaltorhüter Andreas Thiel wünscht sich mehr Frauen-Power im Deutschen Handballbund und bringt Anna Loerper und Katja Kramarczyk ins Gespräch.

Köln (SID) - Der frühere Nationaltorhüter Andreas Thiel wünscht sich mehr Frauen-Power im Deutschen Handballbund (DHB). "Anna Loerper oder Katja Kramarczyk kann ich mir zum Beispiel ausgezeichnet im Präsidium vorstellen, ohne dass ich mit beiden schon darüber gesprochen hätte", sagte Thiel dem SID. Loerper (35) spielt derzeit noch beim deutschen Meister SG BBM Bietigheim, Torhüterin Kramarczyk (35) hatte ihre Karriere im Sommer 2018 beendet.

Denkbar ist für Thiel beispielsweise eine weibliche Nachfolge für Bob Hanning, den beim Bundestag im Herbst 2021 aus dem Amt scheidenden Vizepräsidenten Sport. Gute Chancen für diese Position räumt Thiel auch Benjamin Chatton ein, der unter anderem Erfahrungen als Geschäftsführer der Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten und TSV Hannover-Burgdorf gesammelt hat. "Ben Chatton ist ein fähiger Mann", sagt Thiel über den 38-Jährigen, den Hanning selbst für seine Nachfolge vorgeschlagen hat.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Die Olympischen Spiele in Tokio sind gestartet und auch Deutschland schickt zahlreiche Sportlerinnen und Sportler ins ...mehr
Der Gold-Traum von Topfavoritin Naomi Osaka ist völlig überraschend schon im Achtelfinale des Tennisturniers von Tokio ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.