Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 16. Januar

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 16. Januar
Bild 1 von 1

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 16. Januar

 © SID

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 16. Januar:

Köln (SID) - Borussia Dortmund will in der Fußball-Bundesliga den Kontakt zur Spitze halten und den Druck auf die Rivalen hochhalten. Der BVB trifft nach dem Sieg bei RB Leipzig nun auf Schlusslicht FSV Mainz 05 und ist gewarnt. In der vergangenen Saison hatte Dortmund gegen Mainz 0:2 verloren. In der Spitzenpartie des 16. Spieltages steht Leipzig beim VfL Wolfsburg vor einer schweren Aufgabe. Bei einer Niederlage droht der Tabellenzweite RB den Kontakt zu Spitzenreiter Bayern München zu verlieren. Ferner spielen Hoffenheim gegen Bielefeld, Köln gegen Hertha BSC, Bremen gegen Augsburg (alle 15.30 Uhr) sowie um 18.30 Uhr Stuttgart gegen Bayern-Bezwinger Borussia Mönchengladbach.

Die deutschen Biathletinnen wollen endlich mal wieder aufs Podest. Eine neue Chance bietet sich beim Weltcup in Oberhof in der Staffel. Vanessa Hinz, Janina Hettich, Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann und Franziska Preuß gehen um 14.45 Uhr in die Loipe. Es gilt vor allem, am Schießstand keine Schwächen zu zeigen. Die ersten beiden Staffelrennen der Saison hatten Schweden und Norwegen gewonnen, Deutschland war Dritter und Vierter geworden.

Zagreb-Sieger Linus Straßer gehört beim ersten von zwei Slaloms in Flachau in Österreich zu den Mitfavoriten. Verdient hat er sich diese Rolle durch seinen ersten Karrieresieg in Kroatien sowie dem folgenden zweiten Rang in Adelboden. Der Slalomhang in Flachau ist für Straßer Neuland, er sagt: "Es ist kein leichter Hang, um schnell zu sein. Was das Ganze natürlich auch wieder interessant macht."

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld gehen. Dies berichten überstimmend der ...mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.