Inter in der Krise, Spallettis Trainerstuhl wackelt

Inter in der Krise, Spallettis Trainerstuhl wackelt
Bild 1 von 1

Inter in der Krise, Spallettis Trainerstuhl wackelt

 © SID

Der ehemalige Champions-League-Sieger Inter Mailand hat den Negativtrend in der Serie A am Sonntag nicht stoppen können.

Mailand (SID) - Nach der 0:1-Pleite gegen dem FC Bologna sind die Lombarden schon vier Pflichtspiele sieglos. 

Trainer Luciano Spalletti muss sich heftiger Kritik erwehren. Das nächste Spiel am Samstag in der Liga beim Tabellenzwölften FC Parma sei ein "Endspiel" für den Fußballlehrer, hieß es vonseiten der Medien. Als möglicher Nachfolger wird bereits der ehemalige Teammanager des FC Chelsea sowie Ex-Coach von Juventus Turin und der italienischen Nationalmannschaft, Antonio Conte, gehandelt. 

"Es fehlt uns an Selbstvertrauen und an Sicherheit. Strukturell gibt es Mängel, das ist unbestreitbar. Die Gegner kämpfen mehr als wir. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir diese Phase überwinden können", kommentierte Spalletti.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
In Sotschi wurde es offensichtlich: Das WM-Duell der Formel 1 ist auch ein Generationenkonflikt.mehr
Passend zum emotionsgeladenen Abschied vom Dreisamstadion hat der SC Freiburg seinen Fans eine Fußball-Gala inklusive ...mehr
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat im Regen von Russland seinen 100. Formel-1-Sieg gefeiert.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.