England: ManCity nach spätem Eigentor nur Remis an Peps Geburtstag

England: ManCity nach spätem Eigentor nur Remis an Peps
Geburtstag
Bild 1 von 1

England: ManCity nach spätem Eigentor nur Remis an Peps Geburtstag

 © SID

Der Doppelpack von Sergio Agüero reichte Manchester City am 49. Geburtstag von Teammanager Pep Guardiola am Ende nicht zum Sieg.

Köln (SID) - Der Doppelpack von Sergio Agüero reichte Englands Fußball-Meister Manchester City am 49. Geburtstag von Teammanager Pep Guardiola am Ende nicht zum Sieg: Ein Eigentor von Fernandinho sorgte in der 90. Minute für das 2:2 (0:1) der Citizens gegen Außenseiter Crystal Palace.

Der Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool beträgt für ManCity 13 Punkte, am Sonntag haben die Reds von Coach Jürgen Klopp Heimrecht im Duell mit Rekordmeister Manchester United und können den Vorsprung weiter ausbauen. Bayern Münchens kommender Champions-League-Gegner FC Chelsea liegt nach dem 0:1 (0:0) bei Newcastle United durch das späte Tor von Isaac Hayden (90.+4) auf Platz vier bereits 22 Zähler hinter den Reds.

Der Argentinier Agüero (82./87.) hatte mit seinem späten Doppelpack einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Vorsprung für den Titelverteidiger verwandelt. Der Ex-Frankfurter Cenk Tosun (39.) hatte die Gäste in Führung gebracht.

Star-Teammanager Jose Mourinho wartet derweil mit Tottenham Hotspur seit vier Spielen auf einen Sieg. Am 23. Spieltag der Premier League kamen die Spurs beim FC Watford über ein torloses Unentschieden nicht hinaus und hatten Glück, nicht als Verlierer den Platz zu verlassen. 

In der 70. Minute scheiterte nämlich Watfords Troy Deeney mit einem Handelfmeter an Tottenham-Keeper Paulo Gazzaniga. Jan Vertonghen hatte den Ball mit der Hand im Strafraum berührt. Zuletzt hatte Tottenham sogar zweimal in Folge verloren und den Anschluss zu den Spitzenteams verloren. Watford blieb auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der Start in die neue Formel-1-Saison verläuft für Sebastian Vettel weiterhin holprig.mehr
Erling Haaland schießt in Dortmund die Star-Truppe von Paris Saint-Germain ab und das Netz steht Kopf! Wir haben die ...mehr
RB Leipzigs Traum vom Viertelfinale in der Champions League lebt.mehr
Anzeige