Tischtennis: Bundesliga pausiert bis zunächst bis zum 17. April

Tischtennis: Bundesliga pausiert bis zunächst bis zum 17.
April
Bild 1 von 1

Tischtennis: Bundesliga pausiert bis zunächst bis zum 17. April

 © SID

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) hat ihren Spielbetrieb vorerst bis zum 17. April eingestellt und die Hauptrunde damit vorzeitig beendet.

Köln (SID) - Fortgesetzt werden soll die Saison mit den Play-offs, in die der 1. FC Saarbrücken als Hauptrundenerster geht. Das Endspiel der deutschen Mannschafts-Meisterschaft soll wie geplant am 6. Juni im Düsseldorfer Castello stattfinden.

Auch in der Champions League wird vorerst nicht gespielt. Wann der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf, Saarbrücken und die Frauen des TTC Berlin Eastside die Halbfinalspiele absolvieren, ist offen. Düsseldorf stellt sofort den Trainingsbetrieb ein und wird diesen nach eigenen Angaben frühestens am 20. April wieder aufnehmen.

Zuvor hatte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) den kompletten Spielbetrieb für Veranstaltungen unter seiner Verantwortung bis zum 17. April eingestellt. Auch der Weltverband ITTF sagte alle Veranstaltungen ab kommenden Montag bis Ende April ab.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Jürgen Klopp hat im Premier-League-Duell der deutschen Startrainer gegen Thomas Tuchel eine bittere Rekord-Niederlage ...mehr
Lothar Matthäus hätte sich ein früheres Einlenken von Joachim Löw in der Debatte um das ausgebootete ...mehr
Überraschung bei der Sportschau - Matthias Opdenhövel wird seinen bis Juli laufenden Vertrag mit der ARD nicht verlängern.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.