Hinter Werth: Von Bredow-Werndl erstmals Nummer drei in der Dressur

Hinter Werth: Von Bredow-Werndl erstmals Nummer drei in der
Dressur
Bild 1 von 1

Hinter Werth: Von Bredow-Werndl erstmals Nummer drei in der Dressur

 © SID

Erstmals in ihrer Karriere hat sich Jessica von Bredow-Werndl in der Weltrangliste der Dressurreiter auf Platz drei verbessert.

Köln (SID) - Erstmals in ihrer Karriere hat sich Mannschafts-Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) in der Weltrangliste der Dressurreiter auf Platz drei verbessert. Mit ihrer Stute Dalera eroberte die 34-Jährige die Position hinter der sechsmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg), die mit Bella Rose und Weihegold auf Platz eins und zwei notiert ist. Als Vierte folgt Team-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Framersheim) mit Showtime.

In der Dressur wird jedes Pferd einzeln gewertet, Werth ist deshalb als Siebte auch noch mit Emilio in den Top 10 vertreten. Mit Don Johnson ist sie 24., mit Quantaz 25.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Hertha BSC hat sich von Trainer Bruno Labbadia und Manager Michael Preetz getrennt. Das gab der Hauptstadtklub nach dem 1:mehr
Breel Embolo erwartet nach seinem nächtlichen Ausflug nach Essen in Corona-Zeiten eine Strafe durch ...mehr
Pal Dardai wird wie erwartet neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hertha BSC. Der Ungar tritt die ...mehr
Anzeige