Rast holt sich Startplatz zwei und erhöht den Druck

Rast holt sich Startplatz zwei und erhöht den Druck
Bild 1 von 1

Rast holt sich Startplatz zwei und erhöht den Druck

 © SID

Rene Rast hat sich den zweiten Startplatz für das letzte DTM-Saisonrennen gesichert und im Kampf um die Meisterschaft wichtige Punkte gesammelt.

Hockenheim (SID) - Rookie Rene Rast (Minden) hat sich den zweiten Startplatz für das letzte DTM-Saisonrennen (15.13 Uhr/ARD) in Hockenheim gesichert und im Vierkampf um die Meisterschaft zwei wichtige Punkte gesammelt. Der Audi-Pilot landete im Qualifying am Sonntagmittag hinter Tom Blomqvist (Großbritannien/BMW), aber deutlich vor seinen Titel-Konkurrenten Mattias Ekström (Schweden), Mike Rockenfeller (Neuwied) und Jamie Green (Großbritannien).

Während Rockenfeller Startplatz acht holte, müssen Ekström und Green aufgrund ihrer Strafen aus dem Samstagsrennen weiter nach hinten. Der Meisterschaftsführende Ekström wird das finale Rennen von Platz 14 beginnen und Green vom 15. Rang. Das Qualifying wurde zwischenzeitlich unterbrochen, weil sich am Ende der Start-Ziel-Geraden eine Regenablaufrinne gelöst hatte und sich die Reparaturarbeiten in die Länge zogen.

Ekström und Green hatten im Laufe der Saison aufgrund verschiedener Verfehlungen Verwarnungen gesammelt, die nun ausgerechnet im letzten Rennen Auswirkungen haben. Ekström muss nach seiner dritten Verwarnung fünf Plätze zurück, Green nach seiner fünften Verfehlung sogar zehn Ränge.

Rast hat nun noch elf Punkte Rückstand auf Ekström, der neun Zähler vor Green und 20 vor Rockenfeller liegt.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld gehen. Dies berichten überstimmend der ...mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.