Tour 2017: Aru gewinnt erste Bergankunft, Froome in Gelb

Tour 2017: Aru gewinnt erste Bergankunft, Froome in Gelb
Bild 1 von 1

Tour 2017: Aru gewinnt erste Bergankunft, Froome in Gelb

 © SID

Der italienische Radprofi Fabio Aru vom Team Astana hat die erste Bergankunft der 104. Tour de France gewonnen.

La Planche des Belles Filles (SID) - Der italienische Radprofi Fabio Aru vom Team Astana hat die erste Bergankunft der 104. Tour de France gewonnen. Aru setzte sich im Finale der fünften Etappe nach 160,5 km an der Planche des Belles Filles vor dem Iren Daniel Martin (Quick Step) und Titelverteidiger Christopher Froome (Großbritannien/Sky) durch. Froome übernahm das Gelbe Trikot des Gesamtführenden von seinem walisischen Teamkollegen Geraint Thomas.     

Aru lag nach einem Angriff 2,5 Kilometer vor dem Ziel 16 Sekunden vor Martin und meldete mit seinem ersten Tour-Etappensieg Ansprüche als Herausforderer Nummer eins an. Froome blieb 20 Sekunden hinter Aru zurück. Der Australier Richie Porte (BMC) kam zeitgleich mit Froome ins Ziel, dessen vermeintlich härtester Rivale Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) zeigte Schwächen und verlor als Neunter 14 Sekunden auf Froome.  

"Ich habe attackiert, um zu sehen, wer mitgeht", sagte Aru: "Sky war bis dahin sehr schnell. Ich habe alles gegeben und bin überglücklich, dass es geklappt hat."  

In der Gesamtwertung führt der dreimalige Tour-Sieger Froome nun mit zwölf Sekunden Vorsprung auf Thomas, der sich ganz in den Dienst seines Kapitäns stellte und auf den letzten zwei Kilometern nicht mehr folgen konnte. Aru liegt auf Platz drei (+0:14 Minuten). 

Bester Deutscher war am Mittwoch in den Vogesen Emmaniel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) auf Platz 22 mit 1:17 Minuten Rückstand. In der Gesamtwertung ist Buchmann 14. (+1:29).

Am Donnerstag stehen auf den zumeist flachen 216 km zwischen Vesoul und Troyes wohl wieder die Sprinter im Mittelpunkt. Nach dem Ausschluss von Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) und dem Verletzungs-Aus des Briten Mark Cavendish hat sich der Kreis der Sieganwärter verkleinert. Für Marcel Kittel und André Greipel sind aber vor allem die Chancen auf das Grüne Trikot deutlich gestiegen.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ernüchterung statt Euphorie: Ex-Weltmeister Mesut Özil hat Eintracht Frankfurt die Rückkehr auf die europäische ...mehr
Der türkische Fußballverband hat offenbar nicht nur Stefan Kuntz als möglichen neuen Nationaltrainer im Visier.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.