Werth gewinnt Grand Prix beim Weltcup in Stuttgart

Werth setzt auf Vernunft der Entscheider: Boykott nicht
angebracht
Bild 1 von 1

Werth setzt auf Vernunft der Entscheider: Boykott nicht angebracht

 © SID

Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth hat beim Weltcup-Turnier in Stuttgart souverän den Grand Prix in der Dressur gewonnen.

Stuttgart (SID) - Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth hat beim Weltcup-Turnier in Stuttgart souverän den Grand Prix in der Dressur gewonnen und sich damit souverän für die Weltcup-Kür am Samstag (16.30 Uhr) qualifiziert. Die sechsmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg setzte sich auf ihrer Stute Bella Rose mit 81,826 Prozentpunkten durch und lag damit genau fünf Zähler vor dem Dänen Daniel Andersen auf Zepter. Dorothee Schneider aus Framersheim belegte auf Sammy Davis jr. den dritten Rang (76,435).

Werth und Schneider gehörten zur deutschen Mannschaft, die Mitte September bei der WM in Tryon/North Carolina Gold gewonnen hatte. Werth war auf Bella Rose zudem im Grand Prix Special erfolgreich, die Kür-Entscheidung fiel allerdings einem drohenden Wirbelsturm zum Opfer. Beim Weltcup-Finale in Göteborg ist Isabell Werth als Titelverteidigerin gesetzt.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Sensation in Kiel: Erstmals seit 20 Jahren ist Bayern München im DFB-Pokal schon in der zweiten Runde ausgeschieden. ...mehr
Thomas Müller hat sich nach seinem Frust-Interview in der ARD nach der Pokal-Blamage bei Holstein Kiel auf die ...mehr
Nach dem sensationellen Ausscheiden des FC Bayern in der zweiten Runde des DFB-Pokals ist die Häme groß. Bildershow:mehr
Anzeige