WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung

WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung
Bild 1 von 1

WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung

 © SID
11.07.2018 - 22:06 Uhr

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) unterstützt den Freispruch für den Tour-de-France-Sieger Christopher Froome durch den Radsport-Weltverband UCI.

Montréal (SID) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hält den Freispruch für den viermaligen Tour-de-France-Sieger Christopher Froome durch den Radsport-Weltverband UCI für "richtig und fair". Wie die WADA in einer umfassenden Erklärung am Mittwoch mitteilte, werde sie die Entscheidung des Verbandes nicht anfechten.

Die UCI hatte den 33 Jahre alten Briten wenige Tage vor Beginn der Frankreich-Rundfahrt von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen, nachdem seit Monaten eine Untersuchung aufgrund eines positiven Dopingtests auf das Asthmamittel Salbutamol während der Spanien-Rundfahrt 2017 gelaufen war.

"Herr Froome konnte dem UCI-Tribunal zeigen, wie es möglich war, dass er eine zulässige Dosis Salbutamol einnahm und gleichzeitig eine Probe mit einer Konzentration des Stoffes über der Entscheidungsgrenze bereitstellte", schrieb die WADA, welche die UCI-Entscheidung als "nicht ungewöhnlich" bezeichnete. 

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich für das mögliche Abstiegs-Endspiel in der Nations League gegen die ...mehr
Der TV-Sender beIN Sports France hat eine Auseinandersetzung zwischen seinem Experten Patrick Guillou und Franck ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Leipzig auf WM-Gastgeber Russland. Roger Federer spielt beim ATP-Finale in London gegen Kevin Anderson.mehr
Highlights
Das vorletzte Rennen der 2018er Saison war ein Hit. Lewis Hamilton siegte vor Max Verstappen, der eigentlich hätte gewinnen müssen. Doch der schnellste Mann des Rennens wurde ...mehr
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt gewesen sein.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige