WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung

WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung
Bild 1 von 1

WADA: Froome-Freispruch die richtige Entscheidung

 © SID
11.07.2018 - 22:06 Uhr

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) unterstützt den Freispruch für den Tour-de-France-Sieger Christopher Froome durch den Radsport-Weltverband UCI.

Montréal (SID) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hält den Freispruch für den viermaligen Tour-de-France-Sieger Christopher Froome durch den Radsport-Weltverband UCI für "richtig und fair". Wie die WADA in einer umfassenden Erklärung am Mittwoch mitteilte, werde sie die Entscheidung des Verbandes nicht anfechten.

Die UCI hatte den 33 Jahre alten Briten wenige Tage vor Beginn der Frankreich-Rundfahrt von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen, nachdem seit Monaten eine Untersuchung aufgrund eines positiven Dopingtests auf das Asthmamittel Salbutamol während der Spanien-Rundfahrt 2017 gelaufen war.

"Herr Froome konnte dem UCI-Tribunal zeigen, wie es möglich war, dass er eine zulässige Dosis Salbutamol einnahm und gleichzeitig eine Probe mit einer Konzentration des Stoffes über der Entscheidungsgrenze bereitstellte", schrieb die WADA, welche die UCI-Entscheidung als "nicht ungewöhnlich" bezeichnete. 

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Angreifer Andre Schürrle wird den BVB wohl bald verlassen. Der BVB stellte den 27-Jährigen frei, um Gespräche mit ...mehr
Der Wechsel des brasilianischen WM-Torwarts Alisson von der AS Rom zum FC Liverpool ist perfekt - es ist der teuerste ...mehr
Hockenheim gehört seit 1970 regelmäßig zum Formel-1-Kalender. Die Kollegen von auto motor und sport blicken noch ...mehr
Anzeige
Anzeige
Video
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige