"Dummer Idiot": Hamilton und Verstappen geraten aneinender

"Dummer Idiot": Hamilton und Verstappen geraten aneinender
Bild 1 von 1

"Dummer Idiot": Hamilton und Verstappen geraten aneinender

 © SID

Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes haben im ersten freien Training ihre Favoritenstellung für den Großen Preis der USA untermauert.

Austin (SID) - Die Formel-1-Titelrivalen Max Verstappen und Lewis Hamilton sind schon im Freitagstraining zum Großen Preis der USA aneinandergeraten. "Dummer Idiot" schimpfte WM-Spitzenreiter Verstappen, nachdem die Kontrahenten zu Beginn einer schnellen Runde nebeneinander auf die erste Kurve zugerast waren und Weltmeister Hamilton auf der Innenseite nicht zurückgesteckt hatte. Red-Pilot Verstappen schimpfte und zeigte dem Briten die unflätige Geste.

Für die Bestzeit sorgte ein anderer. Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas drehte im ersten Training in 1:34,874 Minuten die schnellste Runde des Tages. Auch Hamilton (1:34,919) war dort schneller als Sergio Perez (1:34,946), der im Red Bull das zweite Training anführte.

Die Freude über Bottas' Leistung wurde aber getrübt. Der Istanbul-Sieger setzt in Austin seinen insgesamt sechsten Verbrennungsmotor ein und muss im Rennen am Sonntag (21.00 Uhr MESZ/Sky) in der Startaufstellung um fünf Positionen nach hinten. "Wir leiden ein bisschen unter der Zuverlässigkeit. Dieses Jahr trifft es uns hart", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. 

Sebastian Vettel erwartet wegen des vierten Motorenwechsels an seinem Aston Martin eine Strafversetzung ans Ende des Feldes. Der viermalige Weltmeister (1:36,718) kam mit seiner Bestzeit im zweiten Training nicht über den 15. Rang hinaus. 

Mick Schumacher (1:37,041) belegte bei seiner US-Premiere im unterlegenen Haas den 17. Rang, der 22-Jährige blieb klar vor seinem russischen Teamkollegen Nikita Masepin. 

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß war nach einer extrem turbulenten Jahreshauptversammlung des deutschen ...mehr
Fußball-Rekordmeister Bayern München wird zukünftig in jedem Fall wieder vor leeren Rängen spielen müssen.mehr
Eine offenbar schwere Verletzung von Superstar Neymar hat das erfolgreiche Debüt von Sergio Ramos für Paris St.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.