Kader für Klassiker gegen Deutschland: Defoe vor Comeback für England

Kader für Klassiker gegen Deutschland: Defoe vor Comeback für
England
Bild 1 von 1

Kader für Klassiker gegen Deutschland: Defoe vor Comeback für England

 © SID
16.03.2017 - 16:00 Uhr

Der 34 Jahre alte Jermain Defoe darf im Länderspiel gegen Weltmeister Deutschland auf ein Comeback in der englischen Nationalelf hoffen.

London (SID) - Der 34 Jahre alte Jermain Defoe darf im Länderspiel gegen Weltmeister Deutschland auf ein Comeback in der englischen Fußball-Nationalmannschaft hoffen. Der Angreifer vom FC Sunderland, der zuletzt im November 2013 für die Three Lions gespielt hatte, wurde von Teammanager Gareth Southgate in den 26-köpfigen Kader für die Begegnung am kommenden Mittwoch in Dortmund (20.45/ARD) sowie für das WM-Qualifikationsspiel vier Tage später in Wembley gegen Litauen berufen. 

Defoe hat in bislang 55 Länderspielen für England 19 Treffer erzielt. In der laufenden Saison in der Premier League war er bereits 14 Mal erfolgreich. Seine Berufung erfolgte jedoch nicht zuletzt wegen der prominenten Ausfälle im Angriff. Kapitän Wayne Rooney (Manchester United), Daniel Sturridge (FC Liverpool) und Harry Kane (Tottenham Hotspur) fallen verletzt aus. 

"Seine Torbilanz spricht für sich selbst", sagte Southgate über Defoe, "er ist ein Finisher und stolz darauf, für England zu spielen. Alter sollte keine Hürde sein, nominiert zu werden." Den Klassiker in Deutschland nannte Southgate ein "großartiges Spiel und super Test für uns". - Das Aufgebot der englischen Nationalmannschaft:

Tor: Fraser Forster (FC Southampton), Joe Hart (FC Turin, ausgeliehen von Manchester City), Tom Heaton (FC Burnley)

Abwehr: Ryan Bertrand (FC Southampton), Gary Cahill (FC Chelsea), Nathaniel Clyne (FC Liverpool), Phil Jones (Manchester United), Michael Keane (FC Burnley), Luke Shaw (Manchester United), Chris Smalling (Manchester United), John Stones (Manchester City), Kyle Walker (Tottenham Hotspur)

Mittelfeld: Dele Alli (Tottenham Hotspur), Michail Antonio (West Ham United), Ross Barkley (FC Everton), Eric Dier (Tottenham Hotspur), Adam Lallana (FC Liverpool), Jesse Lingard (Manchester United), Jake Livermore (West Bromwich Albion), Alex Oxlade-Chamberlain (FC Arsenal), Nathan Redmond (FC Southampton), Raheem Sterling (Manchester City), James Ward-Prowse (FC Southampton)

Angriff: Jermain Defoe (FC Sunderland), Marcus Rashford (Manchester United), Jamie Vardy (Leicester City)

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
WM-Radio
WM-Gruppen
Pl Verein SP Tore Pkt
Anzeige
Anzeige