Corona-Charity: So ersteigern Sie ein Treffen mit einem Star

Ein virtuelles Date mit Schauspieler Sir Patrick Stewart ist
jetzt möglich.
Bild 1 von 11

Ein virtuelles Date mit Schauspieler Sir Patrick Stewart ist jetzt möglich.

© Galaxy/starmaxinc.com/ImageCollect

Sotheby's, Google und Topstars wie Sir Patrick Stewart haben sich für eine Spendenaktion zusammengetan. So ersteigern Sie das virtuelle Date.

Das Auktionshaus Sotheby's, der Suchmaschinengigant Google und zahleiche Stars wie Sting (68), Hillary Clinton (72) oder Sir Patrick Stewart (79) haben sich zusammengetan, um die Flüchtlingsorganisation International Rescue Committee (IRC) zu unterstützen. Mit einer ungewöhnlichen Spendenaktion soll denjenigen geholfen werden, die am stärksten von Covid-19 betroffen sind.

Virtuell ins Gespräch kommen

Bei der Online-Versteigerung gibt es laut Auktionshaus die Möglichkeit, mit prominenten Persönlichkeiten aus Musik, Politik, Wissenschaft, Kultur und Sport virtuell ins Gespräch zu kommen: vom Kaffee mit Hillary Clinton bis zum Privatgespräch mit einem echten Raumfahrer, Apollo-9-Astronauten Rusty Schweickart (84). Die außergewöhnlichen Erlebnisse sollen per Videoanruf stattfinden und gleichzeitig beweisen, dass Isolation kein Hindernis ist, sich für eine gute Sache zusammenzutun.

"Sotheby's hat eine lange Tradition in der Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen in Zeiten der Not. Wir sind stolz darauf, unsere jahrhundertelange Erfahrung und die Kraft unserer Online-Auktionen gegen die Auswirkungen von Covid-19 einzubringen", sagt Charles F. Stewart, CEO von Sotheby's. "Mit der Partnerschaft von Google und so vielen führenden Persönlichkeiten, die zugesagt haben, dieses einzigartige Unterfangen zu unterstützen, hoffen wir, sinnvolle Ressourcen für die außerordentlichen Anstrengungen des Internationalen Rettungskomitees bereitstellen zu können, die jetzt mehr denn je benötigt werden."

So klappt das besondere Promi-Date

Der Online-Verkauf für die "MayDay: Covid-19 Charity Auction" startet am 1. Mai um 20:00 CEST. Geboten werden kann bis 8. Mai auf Sothebys.com oder in der Sotheby's-App.

Und so geht es: Zunächst wird das Angebot ausgewählt, auf das man bieten möchte, und dann das persönliche Höchstgebot abgegeben. Danach folgen Anmeldung oder Erstellung eines neuen Accounts sowie die Überprüfung und Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Nachdem das erste Gebot abgegeben wurde, wird die Plattform im Namen des Bieters stufenweise Gebote bis zum angegebenen Höchstbetrag abgeben.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Mit Häkelshorts und einem knappen Bikini-Oberteil posiert die jüngste Geiss-Tochter Shania für Instagram. Ihre Fans ...mehr
Beinahe-Schlägerei, Pöbeleien, Zusammenbruch: Beim Kampf der Realitystars (RTLZWEI) schlug das Herz der Trash-Fans ...mehr
Während einer Kinovorstellung im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Angreifer auf zwei Teenager geschossen. Eine ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.