"Xena": Das wurde aus den Darstellern der Kult-Serie

"Xena - Die Kriegerprinzessin": Das wurde aus den Darstellern der Kult-Serie
Die Neuseeländerin Lucy Lawless spielte von 1995 - 2001 die Titeltrolle in "Xena - Die Kriegerprinzessin". Wir verraten Ihnen, was die Darsteller von damals heute machen. 
Bild 1 von 77

"Xena - Die Kriegerprinzessin": Das wurde aus den Darstellern der Kult-Serie

Die Neuseeländerin Lucy Lawless spielte von 1995 - 2001 die Titeltrolle in "Xena - Die Kriegerprinzessin". Wir verraten Ihnen, was die Darsteller von damals heute machen. 

© imago images/Mary Evans

"Xena - Die Kriegerprinzessin" war eine der beliebtesten Fantasy-Serien der 90er Jahre. Doch was wurde aus den beliebten TV-Helden nach dem Serien-Aus? 

Wir zeigen Ihnen die Serien-Darsteller damals und heute in unserer Bildershow >>

Die US-amerikanische-neuseeländische Co-Produktion "Xena - Die Kriegerprinzessin" entstand Mitte der 90er Jahre als Ableger der erfolgreichen Fantasy-Serie "Herkules". Schnell mutierte der auf RTL ausgestrahlte Fantasy-Epos selbst zum Serien-Hit.

"Xena - Die Kriegerprinzessin": Die Kult-Serie der 90er Jahre

In der in Neuseeland gedrehten Kult-Serie spielte Schauspielerin Lucy Lawless die grausame Kriegerin Xena.

Nachdem ihr Dorf überfallen und ihr Bruder getötet wurde, startet sie einen Rachefeldzug und zieht mit einer Gruppe Gesetzloser morden und plündernd durch das Land.

Erst als Xena auf Hercules (Kevin Sorbo) und später auf die Bardin Gabrielle (Renée O' Connor) trifft, beginnt sie ihr Handeln zu überdenken und für das Gute zu kämpfen.

In ihrem Kampf gegen Götter, Armeen und Sagengestalten bricht jedoch immer wieder ihr Jähzorn hervor und stellt sie auf die Probe.

TV-Serie "Xena": Kritik und Vorreiterrolle

Von der beliebten Fantasy-Serie "Xena" wurden von 1995 bis 2001 insgesamt 134 Folgen produziert. Die TV-Serie spielt lose in der griechischen Mythologie und wurde immer wieder für das Durcheinanderwürfeln von antiker Geschichte und Mythologie kritisiert.

Besonders die freizügigen Kostüme der Darstellerinnen, die nichts mit der zeitgenössischen Bekleidung der Antike gemein haben, wurden kritisiert.

Auch der oftmals attestierte lesbische Subtext zwischen Xena und Gabrielle war zu dieser Zeit vielen ein Dorn im Auge. Die LGBT-Gemeinde feiert die Serie hingegen bis heute als wichtigen Meilenstein bei der Popularisierung von lesbischen Themen in der breiten Öffentlichkeit.

Das machen die Stars von Xena heute

Entgegen der Mutmaßungen über eine mögliche lesbische Liaison zwischen den Serien-Figuren Xena und Gabrielle, führt die "Xena"-Darstellerin Lucy Lawless seit 1998 eine Ehe mit Robert Gerard Tapert, dem Produzenten der "Hercules"- und "Xena"-Serien.

Die beiden haben zwei gemeinsame Söhne. Außerdem hat die Schauspielerin noch eine Tochter aus einer früheren Ehe. Aus dieser stammt übrigens auch ihr Nachname "Lawless", den viele bis heute für einen Künstlernamen halten.

Auch wenn Lucy Lawless nicht mehr ganz so erfolgreich und bekannt wie in den 90er Jahren ist, spielt sie noch heute in zahlreichen Serien mit.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Sophia Thomalla ist bekannt für ihre freizügigen Bilder in sozialen Netzwerken. Mit ihrem neusten Po-sting setzt sie ...mehr
Die deutsche Schauspielerin Renate Krößner ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Zu Filmruhm gelangte sie 1980, als ...mehr
Für nahtlose Bräune lässt Heidi Klum im heimischen Garten die Mode-Hüllen fallen und verzichtete auf den Bikini. Das ...mehr
Anzeige