Zum ersten Todestag: Aviciis Familie gründet Stiftung zur Suizidprävention

Avicii
Bild 1 von 1

Avicii

 © WENN

Fast ein Jahr ist der tragische Tod von Star-DJ Avicii her: Am 20. April wurde seine Leiche in einem Hotelzimmer im Oman gefunden.

Jetzt versucht seine Familie, das Andenken des Musikers zu ehren und rief eine Stiftung ins Leben, die sich um Betroffene psychischer Erkrankungen und um Suizidprävention kümmert. Die Familie des 2018 verstorbenen Star-DJs Avicii (†28, 'Waiting For Love') möchte sichergehen, dass sein Tod nicht sinnlos war. Deswegen gründeten die Verwandten nun eine Stiftung zur Suizidprävention. Der Zeitpunkt könnte nicht sensibler gewählt sein: Am 20. April ist der erste Todestag von Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß. Die Tim Bergling Foundation will helfen Im Fokus der Stiftung stehen laut Presseinformationen "Menschen und Organisationen, die auf dem Gebiet der psychischen Krankheiten und Suizidprävention arbeiten". Doch es soll sich nicht alles um Menschen in Not drehen: Die Tim Bergling Foundation möchte außerdem Themen wie den Klimawandel und Artenschutz in Angriff nehmen. "Tim wollte etwas bewirken", heißt es in einem Statement der Familie. "Eine Stiftung in seinem Namen zu gründen, ist unser Weg, sein Andenken zu ehren." Aviciis Tod liegt fast ein Jahr zurück Es ist sicherlich kein Zufall, dass Aviciis Familie gerade jetzt für positive Schlagzeilen rund um den verstorbenen Musiker sorgt. Schließlich jährt sich am 20. April 2019 der viel zu frühe Tod des Megastars zum ersten Mal – ein trauriger Jahrestag, an dem Aviciis Fans sicherlich froh sind über gute Nachrichten. Offiziell wurde die Todesursache nie als Selbstmord bezeichnet. Aviciis Familie ließ allerdings in einem Statement kurz nach der Tragödie anklingen, dass der DJ sich das Leben genommen haben könnte. "Unser geliebter Tim war ein Suchender, eine zerbrechliche Künstlerseele, die nach Antworten auf existenzielle Fragen hoffte. […] Er kämpfte mit seinen Gedanken über Sinn, Leben und Glück. Er konnte nicht weitermachen. Er wollte Frieden finden."

Quelle: 2019, Cover Media
Top-Themen
Bei einem Open-Air-Konzert in Berlin stellt Nena die Corona-Auflagen in Frage. Die Veranstaltung wurde wegen ...mehr
Mit Häkelshorts und einem knappen Bikini-Oberteil posiert die jüngste Geiss-Tochter Shania für Instagram. Ihre Fans ...mehr
Model Barbara Meier hat am 25. Juli ihren 35. Geburtstag gefeiert. Auf Instagram bedankt sich die ehemalige GNTM ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.