NeueToyota Mirai kommt im November

Die zweite Generation der Brennstoffzellenlimousine Mirai soll
ab kommendem Monat vom Band rollen.
Bild 1 von 1

Die zweite Generation der Brennstoffzellenlimousine Mirai soll ab kommendem Monat vom Band rollen.

 © Toyota

Die zweite Generation der Brennstoffzellenlimousine Toyota Mirai rollt im November vom Band.

Die Produktion der neuen Generation des Toyota Mira soll wie geplant im November starten. Die Brennstoffzellenlimousine wurde vollständig neu entwickelt und soll laut Hersteller mit deutlichen Fortschritten bei Technik, Effizienz, Fahrleistungen und Design überzeugen.

Der neue Toyota Mirai startet bei 63.900 Euro und ist damit förderfähig durch Umweltbonus und Innovationsprämie. Der japanische Autobauer hat die Fertigungskapazitäten für den Mirai außerdem auf 30.000 Einheiten pro Jahr erhöht.

30 Prozent mehr Reichweite

Die Reichweite wurde auf bis zu 30 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell erweitert, die finalen Homologationsdaten dazu stehen allerdings noch aus. Für das mehr an Reichweite sorgen ein optimiertes Brennstoffzellensystem und drei Wasserstofftanks mit einem insgesamt größeren Volumen.

Der neue Mirai basiert auf der neuen modularen Toyota Plattform für Fahrzeuge mit Hinterradantrieb. Dies soll der Brennstoffzellenlimousine eine höhere Karosseriesteifigkeit und einen niedrigeren Fahrzeugschwerpunkt verleihen und für mehr Agilität sorgen. Die zweite Auflage soll außerdem alltagstauglicher sein, indem sie fünf statt vier Personen bequem Platz bietet.

Top-Themen
Prior Design hat einen Dacia Duster richtig breit gemacht – im Rendering sieht das SUV extrem kräftig aus. Bildershow:mehr
Tausende von Stellen sind bei Tesla in Brandenburg vakant, auf eine Tarifbindung verzichtet das Unternehmen allerdings.mehr
VDA und Classic-Analytics haben untersucht, wie sich die Werte beliebter Klassiker verändert haben und ob Corona den ...mehr
Anzeige