Nikola plant Elektro-Pickup

Der Elektro-Pickup Badger von Nikola Corporation soll dem Tesla
Cybertruck Konkurrenz machen.
Bild 1 von 1

Der Elektro-Pickup Badger von Nikola Corporation soll dem Tesla Cybertruck Konkurrenz machen.

 © Nikola Corporation

Das Batterie-Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug soll 600 Meilen Reichweite haben.

Der Tesla Konkurrent Nikola, ein Elektro-LKW-Startup aus den USA, will einen E-Pickup mit bis zu 600 Meilen (umgerechnet gut 966 Kilometer) Reichweite bauen. Der Antrieb des Elektro-Pickups namens Badger soll aus einer Kombination von Batterien und Brennstoffzellen bestehen. Die Hälfte der Reichweite – gut 480 Kilometer – kommt von der Batterie und die andere Hälfte vom Wasserstoffantrieb.

Als potenzielle Kunden für den Badger sieht der Hersteller Bauunternehmen. Der Elektro-Pickup soll deshalb mit einer 15-kW-Steckdose für Werkzeuge, Lampen und Kompressoren ausgestattet werden. Der E-Pickup soll seine Premiere auf dem Event „Nikola World 2020“ feiern, welches voraussichtlich in diesem Herbst stattfinden soll. Das US-Startup Nikola will die Bestellbücher für den Elektro-Pickup bereits nach dem Event und damit noch in diesem Jahr öffnen.

906 PS Peak

Der Elektro-Pickup soll laut Hersteller 455 PS als Dauerleistung und maximal bis zu 906 PS und ein maximales Drehmoment von umgerechnet 1.330 Newtonmetern bereitstellen. Damit soll er es in rasanten 2,9 Sekunden von Null auf knapp 100 Stundenkilometer (60 Meilen/Stunde) schaffen.

Top-Themen
Rolls-Royce, Lotus und Jaguar: So manches britische Modell steht in den deutschen Neuzulassungs-Charts kurz vorm Brexit.mehr
Obwohl noch letzte Genehmigungen fehlen, begann Tesla in Grünheide bereits, die ersten Bäume zu fällen. Und nutzt dazu ...mehr
Ex-Formel-1-Fahrer und TV-Experte Nico Rosberg analysiert die Lage bei Ferrari - Sebastian Vettel kann er sich in ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige