Scheiben frei: So bekommen Sie Eis ohne Kratzen weg

Scheiben frei: So bekommen Sie Eis ohne Kratzen weg
Sie habe vor der Autofahrt keine Lust aufs Eiskratzen? Dann sollten Sie diese Alternativen kennen. 
 
Bild 1 von 1

Scheiben frei: So bekommen Sie Eis ohne Kratzen weg

Sie habe vor der Autofahrt keine Lust aufs Eiskratzen? Dann sollten Sie diese Alternativen kennen. 

 

 © Getty Images

Vereiste Scheiben sind lästig. Und nicht jeder Autofahrer will morgens mit dem Eiskratzer ans Werk gehen. Kein Problem – mit diesen Alternativen bekommen Sie auch schnell wieder freie Sicht. 

Es geht genauso ohne zeitaufwändiges Kratzen

Wenn morgens eine dicke Eisschicht auf den Scheiben des Autos liegt, wird das Mitarbeiter, deren Firmenwagen zu Ihrem Fuhrparkmanagement gehören, regelmäßig nerven. Doch freie Sicht ist auch im Sinne der UVV unbedingt Pflicht, zumal alle Scheiben komplett befreit werden müssen, sonst drohen Bußgelder. Die gute Nachricht: Es muss nicht unbedingt der Eiskratzer sein, der dieses Ziel erfüllt. Wir sagen, mit welchen Tricks Sie ebenso gut wieder den Durchblick bekommen. 

Kratzen kann die Scheibe beschädigen

Alternativen zum Eiskratzen zu kennen, kann sich schon deshalb bezahlt machen, weil der Eiskratzer oft mit dem Schmutz, der unter der gefrorenen Schicht lauert, munter das Glas mit unzähligen kleinen Schäden versieht. Unschön und nicht gerade ideal, um freie Sicht zu behalten. Der naheliegendste Tipp, der dem Autofahrer auch jegliche Mühe spart, ist: Besorgen Sie sich eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe. Finger weg hingegen von Textilien. Die werden feucht und frieren am Ende noch an der Scheibe fest. 

Enteisungsspray einfach selbst machen

Um das zeitaufwändige Freikratzen, bei dem einem oft die Finger selbst in Handschuhen weh tun, zu vermeiden, gibt es außerdem ein Hausmittel.  Und damit meinen wir nicht heißes Wasser – dadurch schmilzt zwar das Eis, es können aber Spannungsrisse im Glas entstehen. Sehr effektiv dagegen: Ein Gemisch aus reinem Alkohol und Wasser. In eine Sprühflasche geben Sie zwei Drittel des Alkohols und ein Drittel Wasser – die Mischung wird großflächig auf den mit Eis bedeckten Scheiben verteilt. Nach einer kurzen Einwirkzeit entfernt dann der Scheibenwischer das selbst gemachte Enteisungsspray und die Reste des frostigen Belags ganz fix. Die Sprühflasche können Sie übrigens problemlos im Auto aufbewahren – der Reinigungsalkohol hat einen sehr niedrigen Gefrierpunkt. 

Salzwasser kann Eis reduzieren

Ebenfalls hilfreich, wenn man vorbeugen will: Verteilen Sie, wenn es noch nicht zu kalt ist, schon am Abend vorher mit einem Schwamm selbstgemachte Salzwasserlösung auf der Scheibe. Das trocknet dann und reduziert die Eismenge, die sich auf dem Glas absetzt. 


Top-Themen
LED-Leuchten sind bei Autos heute Standard. Doch ihr Austausch kann richtig ins Geld gehen.mehr
Audi-Chef-Duesmann passt die Strategie der Marke an: Unterhalb der Kompaktklasse will Audi bald keine Modelle und ab ...mehr
Die Kauflaune der Briten im zweitgrößten europäischen Auto-Markt zeigte sich 2020 extrem getrübt. Der Markt verlor ...mehr
Anzeige