Winterfest: Wie Sie Ihr E-Bike perfekt einlagern

Winterfest: Wie Sie Ihr E-Bike perfekt einlagern
Nur verstauen ist zu wenig. Diese Tipps sollten Sie beachten, damit Ihr E-Bike gut überwintert.
Bild 1 von 1

Winterfest: Wie Sie Ihr E-Bike perfekt einlagern

Nur verstauen ist zu wenig. Diese Tipps sollten Sie beachten, damit Ihr E-Bike gut überwintert.

 © imago images / Westend61

Wer sein E-Bike über den Winter in Keller oder Garage verstaut, muss ein paar Dinge beachten. Nur wenn das Rad richtig auf den Winterschlaf vorbereitet wird, bleibt es fit.

Richtig einlagern für den nächsten Frühling

E-Bikes sind eher Begleiter für die wärmeren Tage des Jahres. Wenn es draußen kühl wird, sollten Sie sich auch für die Verwaltung Ihres Fuhrparks eine Lösung für den Winter einfallen lassen. Dabei ist es anders, als viele E-Bike-Nutzer spontan meinen mögen, keineswegs empfehlenswert, das Rad einfach nur in der Garage zu verstauen. Ein paar Vorkehrungen sind schon deshalb Pflicht, damit Sie im kommenden Frühjahr wieder Vergnügen an den flotten Zweirädern haben.

Der Schmutz muss weg

Wenn überall noch Dreck am Rahmen klebt, sollte man das Fahrrad erst mal gründlich reinigen. Denn Schmutzpartikel nehmen Feuchtigkeit einfach besser auf und können in den Wintermonaten dann nach und nach dazu führen, dass sich Rost bildet. Also einmal gründlich putzen, bitte. Wasser, Fahrradreiniger und ein Schwamm reichen hier übrigens völlig. Ein Hochdruckreiniger dagegen ist tabu – er kann Akku und Motor angreifen. Idealerweise kommt das Rad in den Keller und wird mit einer Plane abgedeckt. Garagen sind meist zu feucht.

Den Akku richtig warten und lagern

Besondere Aufmerksamkeit braucht der Akku des Bikes. Er muss unbedingt trocken und auch frostfrei gelagert werden. Ideal ist eine Aufbewahrungstemperatur zwischen 10 und 20 Grad Celsius. Am besten, man entfernt den Akku und lagert ihn in beheizten Räumen. Bei Frost kann er unwiderruflich geschädigt werden. Ebenfalls wichtig: Laden Sie den Akku vor der Winterpause noch einmal halb voll und sorgen Sie dafür, dass das Lade-Level auch im Verlauf der kalten Monate gleich bleibt.

Auf den Luftdruck achten

Selbst wenn Sie das Rad im Winter nicht nutzen, ist es wichtig, dass der Luftdruck der Reifen stimmt. Ein platter Reifen ist nämlich nicht gut für die Lebensdauer des Materials und schädigt die Seitenwand. Auch ansonsten empfiehlt es sich, das E-Bike noch einmal so zu warten, als ob Sie damit fahren wollten. Im Klartext: Schaltung und Kette dürfen jetzt noch einmal gründlich gereinigt werden und anschließend Öl bekommen. Dann einmal durch alle Gänge durchschalten. Die geölte Kette sorgt auch dafür, dass Rost wenig Chancen hat.

Top-Themen
Das Autojahr 2021 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität ist im Massenmarkt angekommen, ...mehr
Ab dem 1. Januar 2021 gilt bundesweit die Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP). Führerscheinprüflinge ...mehr
Romain Grosjean sprach am Freitag ausführlich über seinen Horror-Unfall. Wir haben Protokoll geführt. Der Franzose ...mehr
Anzeige