Die 10 besten Stellplätze in Südtirol: Berge, Seen und Sonne satt in Südtirol

Die 10 besten Stellplätze in Südtirol: Berge, Seen und Sonne
satt in Südtirol
Bild 1 von 11

Die 10 besten Stellplätze in Südtirol: Berge, Seen und Sonne satt in Südtirol

© Frank Fischbach

Italiens Grenzen sind geöffnet – Regionen wie beispielsweise Südtirol freuen sich wieder über Touristen aus Deutschland. Wir zeigen die 10 beliebtesten Plätze für Gäste mit dem Reisemobil.

Atemberaubende Landschaften, gutes Essen und Sonne ohne Ende – das alles und noch viel mehr gibt es in Südtirol zu erleben. Die Region im Norden Italiens lockt nach den Grenzöffnungen Italiens bereits seit Anfang Juni mit Natur pur und viel Platz. ist nicht nur für guten Wein bekannt, sondern auch für hohe Berge, grüne Wiesen und viele Seen. Die Freizeitaktivitäten und Möglichkeiten für Radfahrer, Wanderer und Kletterer sind grenzenlos.

Wer aus Deutschland nach Südtirol fahren will, darf Österreich durchqueren. Jedoch sind bis 15. Juni lange Pausen in österreichischen Rasthöfen auf dem Weg nach Italien nicht erlaubt. Mehr Infos zur Anreise bietet die Tourismusbehörde Südtirols. Spätenstens ab Mitte Juni endet die allgemeine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes und dann kann der Urlaub ohne Anreisebeschränkungen starten. Weitere Verhaltensregeln für Ihre Italien-Reise finden Sie hier.

Die Liste der 10 besten Stellplätze in Südtirol basiert auf den Bewertungen des Stellplatz-Radars von promobil. Dieser umfasst mehr als 12.000 Camping- und Stellplätze in ganz Europa, die mit Informationen zur Lage, Freizeitmöglichkeiten und Ausstattung aufgerufen werden können. Nutzer können darüber hinaus einzelne Plätze mit bis zu 5 Sternen bewerten und ihre Bewertung in Kommentaren genauer erklären. Der Stellplatz-Radar ist auch als App verfügbar – im Playstore und App Store kann er kostenlos für Android oder iPhone heruntergeladen werden. Auf Basis der Bewertungen und Kommentare der Nutzer konnte promobil eine Rangliste für die Stellplätze in Südtirol erstellen. Bei Stellplätzen mit gleicher Punktzahl entscheidet die Anzahl der Bewertungen über die Platzierung – je mehr, desto besser. Berücksichtigt wurden nur Plätze, die mindestens 10 Bewertungen vorweisen konnten. (Stand: Juni 2020)

1. Stellplatz am Camping Zögghof, St. Leonhard in Passeier

Direkt im Naturpark Texelgruppe ist der Ort St. Leonhard in Passeier zu finden, der mit dem Stellplatz am Camping Zögghof einen 5-Sterne-Platz vorweist. Der Platz residiert oberhalb der Stadt auf einem terrassenförmig angelegten Gelände, sodass von jeder Parzelle aus ein atemberaubender Blick übers Tal möglich ist. Wohnmobilisten kommen in den Genuss der hofeigenen und regionalen Produkte, des WLANs und der kostenlosen Sanitäranlagen. Den Wohnmobilisten gefällt, was sie vor Ort antreffen: "Ein ganz schöner Platz mit toller Aussicht". Auch die vielen Freizeitmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung und das Angebot vor Ort überzeugen. Auf dem Stellplatz selbst sammeln die großen Stellflächen ordentlich Punkte.

Der Radweg nach Meran führt direkt am Stellplatz am Camping Zögghof vorbei, sodass ausgiebigen Radtouren nichts im Wege steht. Ein besonderes Outdoor-Erlebnis ist der Passeirer-Schluchtenweg, der am Oberlauf der Passer durch eine Schlucht führt und in St. Leonhard beginnt. Schwierige Stellen werden mit Treppen und Brücken überwunden und sind für jedes Alter ein wahres Spektakel.

2. Stellplatz am Untereggerhof, Karneid

Idyllisch auf einem Bauernhof ist der Stellplatz am Untereggerhof in Karneid gelegen. Der kleine Platz hat von Anfang März bis Ende November für bis zu 4 Wohnmobile geöffnet und bietet einmaligen Urlaub in der Natur. Auf dem Gelände befindet sich ein Gasthaus, das mit authentischer Südtiroler Küche lockt. Auf dem Stellplatz sind Frischwasser, Strom und die Nutzung der Sanitäranlagen im Preis enthalten, die beeindruckende Aussicht gibt es gratis dazu. Auch die absolute Stille bei Nacht und der tierische Wecker in Form des Hahns sorgen für viele Sympathiepunkte bei den Gästen. Der Platz gilt als "Geheimtipp für Naturfreunde". Ein kleines Manko ist jedoch die Auffahrt zum Untereggerhof: Sie ist eng und kurvig und kann für große Wohnmobile zur Herausforderung werden.

Der Ortsteil Gummer von Karneid ist als Standort der Sternwarte und des Sonnenobservatoriums bekannt. Da überrascht es nicht, dass der Sternenhimmel hier so hell scheint wie gefühlt sonst nirgendwo. Zur Sternwarte führt ein Planetenweg mit spannenden Infos über die Himmelskörper, der außerdem direkt am Wohnmobilstellplatz vorbeiführt. Spektakulär ist die Burg Karneid in Steinegg. Sie befindet sich oberhalb der Eggental-Schlucht und ermöglicht eine weiten Blick über das Tal. In den Sommermonaten sind Besichtigungen möglich.

Weitere kleine, exklusive Stellplätze in Deutschland mit maximal drei Stellflächen finden Sie hier.

3. Stellplatz im Park, Glurns

Etwas außerhalb des historischen Städtchens Glurns im Vinschgau liegt der Stellplatz im Park, der von Mitte April bis Ende Oktober für bis zu 30 Wohnmobile geöffnet hat. Der Stellplatz liegt idyllisch am Zusammenfluss von Etsch und Rambach und vermittelt durch Wiesengrund einen sehr naturnahen Eindruck. Der Platz hat alles, was ein Wohnmobilist benötigt: Die Nutzung der Sanitäranlagen und des WLANs ist im Preis inklusive, Frischwasser ist ebenfalls vorhanden. Die Altstadt von Glurns liegt nur 10 Minuten zu Fuß entfernt. Dort bietet sie einen Supermarkt sowie eine Vielzahl an Restaurants und Cafés. Gäste schätzen den schönen Stellplatz, die zentrale Lage und den vorbeiführenden Fahrradweg. Eindruck macht vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Standgebühren sind für Südtiroler Verhältnisse sehr preiswert.

Der Stellplatz am Park ist alleine schon für die Besichtigung von Glurns einen Besuch wert: Bei Glurns handelt es sich mit knapp 900 Einwohnern um eine der kleinsten Städte weltweit. Die Innenstadt konnte ihren historischen Charakter aus Zeiten des Mittelalters bis heute bewahren und versetzt Besucher ins Staunen: eine intakte Ringmauer, imposanten Stadt- und Wehrtürmen sowie romantische Gassen warten auf Erkundung. Auch rund um Glurns gibt es einiges zu sehen: So lockt im Vinschgau der versunkene Kirchturm im Reschensee oder die Via Claudia Augusta als beliebter Fahrradweg.

Weitere Informationen über die Region rund um Glurns un den Vinschgau

4. Parking Odlina, Stern/La Villa

Im berühmten Winterskiort Stern geht es in den Sommermonaten sehr beschaulich und ruhig zu – ideal zum Wandern und Erholen. Der Stellplatz Parking Odlina hat das ganze Jahr über geöffnet und bietet Parzellen für bis zu 51 Reisemobile. Sein Angebot ist kaum zu überbieten: Im Preis ist nicht nur die Ver- und Entsorgung und die Nutzung der Sanitäranlagen inklusive, sondern auch der Eintritt in die platzeigene Sauna. Für Kinder gibt es viel zu erleben: Bei schlechtem Wetter vertreibt ein Spielraum die Langeweile, bei gutem Wetter ein Spielplatz und ein Streichelzoo. Da verwundert es nicht, dass Gäste das Parking Odlina als Platz beschreiben, der keine Wünsche offenlässt. Viele Gäste schwärmen von den netten Betreibern.

Parking Odlina liegt nicht weit vom Naturpark Puez-Geisler entfernt. Er umfasst das Gebiet rund um die Geisler- und Puez-Gruppen und gehört zum UNESCO-Welterbe. Dort sind nicht nur sämtliche für die Dolomiten üblichen Gesteinsarten zu finden, sondern auch abwechslungsreiche Wanderwege über Wiesen, Gestein und Felsen. Hier und dort finden sich gemütliche Almen, die zum Verschnaufen und Innehalten einladen.

5. Stellplatz am Stadion Quercia, Rovereto

In Rovereto im wunderschönen Trentino ist der Stellplatz am Stadion Quercia zu finden. Dort kommen das ganze Jahr über maximal 12 Wohnmobile unter, weshalb vor Ort ein privates Ambiente herrscht. Die Ausstattung ist auf das Wichtigste reduziert: Strom, Ver- und Entsorgung sowie Duschen sind vorhanden und kostenlos. Der Preis für nur eine Übernachtung ist mit 10 Euro unschlagbar, ab der zweiten Nacht wird es jedoch teurer. Gäste des Stellplatzes am Stadion Quercia loben die freundlichen Mitarbeiter, die den Platz sehr sauber halten und Gäste stets nett empfangen – bei Bedarf auch auf Deutsch. Auch die zentrale Lage wird oft hervorgehoben, da das Zentrum von Rovereto schnell erreichbar ist und Radtouren nach Verona, Trient und Bozen gut möglich sind.

Rovereto liegt am Ufer des Lenos und hat neben seiner Altstadt einiges zu bieten: Für Kunstliebhaber ist der Besuch des MART, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, ein Muss. Auch die Burg von Rovereto ist als typisch spätmittelalterliche Festung venezianischen Typs sehenswert. Hier befindet sich das Kriegsmuseum mit ständigen und themenspezifischen Ausstellungen. Naturliebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten fürs Fahrradfahren, Wandern, Klettern und Paragliding.

Inspirationen für eine Reisemobil-Tour durchs Trentino finden Sie hier

6. Gloria Vallis Camping, Glurns

Die kleine Stadt Glurns hat einen weiteren 4-Sterne-Platz im Angebot: Das Gloria Vallis Camping liegt etwas außerhalb und hält von Anfang April bis Anfang November 12 Wohnmobil-Parzellen auf einem abgetrennten Areal bereit. Jeder der Stellplätze ist mit einem Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss ausgestattet und durch Hecken getrennt. Die Toiletten des Sanitärgebäudes dürfen genutzt werden, nicht jedoch die Duschen. Wohnmobile dürfen im abgetrennten Bereich maximal eine Nacht bleiben, für einen längeren Aufenthalt muss auf den Campingplatz ausgewichen werden. Vor Ort gibt es einen Laden und ein Restaurant mit Südtiroler Spezialitäten, das auch Essen zum Mitnehmen anbietet. Der Stellplatz wird von Gästen als großzügig und sauber beschrieben, der von netten Betreibern geführt wird. Es handelt sich um einen "netten Familienbetrieb mit viel Liebe zum Detail".

Der Vinschgau liegt im obersten Teil des Eschtals und grenzt an die beiden Nachbarländer Österreich und Schweiz. Besonders beliebt bei Wanderern sind die Waalwege, die entlang alter Wasserläufe verlaufen. Im Vinschgau gibt es über 20 solcher schmaler Wanderwege, die zu den beliebtesten Wanderwegen in ganz Südtirol gehören. Abwechslungsreiche Landschaften erlebt man auch im Nationalpark Stilfersjoch. Dort stehen nicht nur unzählige Mountainbike-Trails zur Verfügung, sondern auch Wanderwege über Felsen, Wiesen, durch Wälder und am Wasser entlang.

7. Agricampeggio L'Albero delle Mele, Mori

In der Provinz Trient, genauer im kleinen Dorf Mori, ist der idyllische Agricampeggio L’Albero delle Mele zu finden. Der Stellplatz liegt auf einer Apfelbaumplantage und hat von Mitte April bis Ende Oktober für bis zu 25 Wohnmobile geöffnet. Hier können Gäste umgeben von Apfelbäumen und Weinreben entspannen und im Pool die Seele baumeln lassen. Frischen Apfelsaft, Brötchen, Wein und Kirschen verkauft ein kleiner Hofladen – hervorragende Urlaubsmitbringsel! Für die Erkundung der Umgebung gibt's Leih-Fahrräder. Der Stellplatz wird von Wohnmobilisten als "ein Traum" beschrieben. Er liegt fernab von Trubel und ist ein wahrer Geheimtipp, was auch an den freundlichen und hilfsbereiten Besitzer liegt. Einige Gäste beschreiben den Platz zwar als nicht ganz günstig, jedoch lohnenswert.

In der Umgebung des einzigartigen Stellplatzes ist sowohl die Stadt Rovereto mit ihren Sehenswürdigkeiten als auch das nördliche Ufer des Gardasees zu finden. Besonders hervorzuheben ist dort der Ort Torbole-Nago, der eine spannende Mischung aus ehemaligem Fischerdorf und international bekanntem Surfspot bietet. Es gilt als Paradies für Wassersportfreunde, die an eigens abgetrennten Strandbereichen und Surfschulen ihrem Hobby ungestört nachgehen können.

Tipps für eine Tour rund um den Gardasee.

8. Area Communale per Camper, Borgo Valsugana

Bei einem wahren Geheimtipp in Trentino handelt es sich um die Area Communale per Camper in Borgo Valsugana. Der schön angelegte Stellplatz hat das ganze Jahr über geöffnet und eine Kapazität von bis zu 18 Wohnmobilen. Die Ausstattung besteht zwar nur aus Stromsäulen und Ver- und Entsorgung, wird von den Gästen jedoch als völlig ausreichend beschrieben. Gut ist auch der Preis: Eine Nacht inklusive Strom kostet 10 Euro, bezahlt wird unkompliziert an einem Parkscheinautomaten. Die Area Communale per Camper wird als "schöner Platz an der Brenta unweit der Altstadt" beschreiben. Viele Pluspunkte sammeln das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Sauberkeit. Auch die direkte Lage am Brenta-Radweg überzeugt Wohnmobilisten.

Borgo Valsugana punktet mit einer kleinen Altstadt, ein beliebter Anziehungspunkt mit vielen Geschäften und Gastronomie. Mitten durch die Stadt fließt der Fluss Brenta. Regelmäßig finden verschiedenste Märkte statt, auf denen man handwerkliche Produkte aus der Region kaufen kann. Hoch über der Stadt thront das Schloss Telvana. Von hier aus lässt sich das gesamte Tal überblicken.

9. Area Sosta Camper, Castelfondo

Im überschaubaren Castelfondo ist der Stellplatz Area Sosta Camper mitten im Wald zu finden. Komfort trifft auf Naturcamping: Neben einer Ver- und Entsorgungsstation sind vor Ort Elektrosäulen und ein Sanitärhaus vorhanden. Am meisten beeindruckt Gäste die traumhafte Lage im Grü nen mit Blick auf die Berge. Als abenteuerlich wird die An- und Abreise beschrieben, da diese über Serpentinen und enge Dörfer führt. Ein Tipp von früheren Gästen: Auf den letzten zwei Kilometern nicht dem Navi folgen, sondern der Beschilderung.

Castelfondo ist ein kleines Dorf mit römischem Ursprung, das von traditionellen Bauernhäusern und eleganten Herrenhäusern geprägt ist. Im Nachbarort Fondo ist einiges geboten: Im Canyon Rio Sass kann man die Schlucht mit Wasserfällen, Riesentöpfen, Stalaktiten und Fossilien durchqueren. Dabei klettert man über Stege, Treppen und Leitern und ist dem kalten Nass hautnah. Mehr Entspannung ist am Stausee Lago Smeraldo geboten: Bei einem gemütlichen Spaziergang oder einer willkommenen Abkühlung.

10. Camper Stop Montiggl, Eppan

Ein "Stellplatz der Superlative" ist der Camper Stop Montiggl in Südtirols größter Weinbaugemeinde Eppan. Der Stellplatz befindet sich vor einem großzügigen Campingplatz und hat das ganze Jahr über geöffnet. Die 16 Parzellen vor Ort sind mit einem Stromanschluss ausgestattet, die Bezahlung erfolgt über einen Automaten. Im Stellplatzpreis ist die Entsorgung und die Nutzung der Sanitäranlagen enthalten, die Versorgung mit Trinkwasser kostet jedoch. Auf dem Campingplatz gibt es ein umfangreiches Gastronomieangebot: Eine Pizzeria, ein Restaurant, eine Konditorei und ein Café können auch von Reisemobilisten mitbenutzt werden. Der noch neue Stellplatz macht durch "erstklassige Sanitäranlagen" und eine "ausgezeichnete Gastronomie" Eindruck bei den Gästen. Der Preis ist zwar vergleichsweise hoch, jedoch für die angebotenen Leistungen gerechtfertigt.

In Eppan wird es Besuchern so schnell nicht langweilig: Der große und kleine Montigglersee laden zum Schwimmen, Wandern und Fahrradfahren ein. Am großen See befindet sich außerdem ein öffentliches Schwimmbad, das mit der längsten Wasserrutsche Südtirols Rutschfans lockt. In den verschiedenen Ortsteilen von Eppan thronen unzählige Burgen, Schlösser und Residenzen, von denen zumindest ein Gemäuer besucht werden muss. Auch die vielen Weing üter sind einen Besuch wert.

Weinfan? Hier finden Sie 15 Top-Stellplätze an Weingütern.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Bei 'ServusTV' spricht Sebastian Vettel ungewohnt offen über den Rausschmiss bei Ferrari, eine mögliche Rückkehr zu ...mehr
Ende der Sechziger dachte Erwin Hymer das Wohnmobil neu und baute mit seinem Hymermobil das erste vollintegrierte ...mehr
Weil Porsche keinen eigenen Vertrieb hatte, kamen die Kunden ins Werk. Das ist heute noch möglich und immer ein ...mehr
Anzeige