China-Camper mit Dachterrasse und Aufzug

Wohnmobil mit zwei Stockwerken: Der SAIC Maxus Life Home V90
Home Edition wurde im Herbst 2020 präsentiert.
Bild 1 von 11

Wohnmobil mit zwei Stockwerken: Der SAIC Maxus Life Home V90 Home Edition wurde im Herbst 2020 präsentiert.

© SAIC Maxus

Der SAIC Maxus Life Home V90 Villa Edition aus China hat einen Personenaufzug an Bord – nur so kommt man ins ausfahrbare Oberstübchen des Luxus-Reisemobils.

Bildershow: Das ist das Wohnmobil mit Aufzug >>

Die chinesische Firma SAIC Maxus wurde 2011 gegründet – damals kaufte das chinesische Unternehmen SAIC Motor den pleitegegangenen Nutzfahrzeugherstellers LDV Limited aus Großbritannien. Heute verkauft SAIC Maxus bis zu 60.000 Fahrzeuge pro Jahr in China.

In Europa bietet das Unternehmen bislang nur Elektro-Vans in verschiedenen Größen und Ausführungen an. In China bietet SAIC Maxus ein breites Portfolio von Campingfahrzeugen. Im Oktober 2020 präsentierte die Firma in China mit dem SAIC Maxus Life Home V90 Villa Edition die Speerspitze ihrer technischen Entwicklungen. Dazu gehört, dass das Fahrzeug nicht nur ein, sondern sogar zwei Wohnebenen hat. 

China-Wohnmobil mit zwei Stockwerken

Was zunächst wirkt wie ein handelsübliches Alkoven-Fahrzeug, lässt sich auf Knopfdruck in eine zweistöckige Ferienwohnung verwandeln. Ahnen könnte man das, da die Schlafnase über dem Fahrerhaus so ganz anders aussieht als bei anderen Campingfahrzeugen: etwas klobiger. Und dann ist da noch diese kleine Furche.

Fährt das Dach nach oben, klappen sich von der Seite aus Glasfenster-Teile aus. Doch das Penthouse ist kein Gartenhäuschen. Ein weiterer Knopfdruck und das Glas verdunkelt sich. Dann können die Camper von innen herausgucken, aber niemand mehr ins Innere. Dank der Glaswände hat man von hier oben beinahe einen Rundum-Blick auf die Umgebung.

Oben im Penthouse, das 12,4-Quadratmeter Wohnfläche bietet, geht es recht minimalistisch zu. Die U-förmige Rundsitzgruppe mit einem Tisch bietet theoretisch genügend Platz, um hier auch eine Liegefläche aus der Lounge zu machen – Fotos von einem Bett sind allerdings nicht vorhanden. Dafür gibt es einen kleinen Balkon oberhalb des Fahrerhauses, auf den man hinausgehen kann.

Das Penthouse müssen Camper übrigens nicht mit einer Leiter besteigen, eine Treppe fehlt ebenfalls. Ganz stilecht wie in einem Luxusloft fährt man hier mit einem Aufzug nach oben. Dieser ist neben der Eingangstür im Heck verbaut und sorgt dafür, dass keine Schweißperle auf dem Weg nach oben entsteht.

Unten sorgen zwei Slide-Outs für Wohnkomfort

Doch nicht nur das Oberstübchen ist interessant im Villa-Edition-Wohnmobil. Die Fläche unten lässt sich im Stand mit Slide-Outs auf beiden Fahrzeugseiten vergrößern. Die bewohnbare Fläche hier beträgt dann stolze 20 Quadratmeter.

Der Raum unten ist ausgestattet mit einer weiteren Sitzgruppe, die L-förmig angeordnet ist. Außerdem befinden sich hier eine Küche mit Bartresen, Herd, Kühlschrank, Ofen und Spülbecken. Neben dem Aufzug im Heck steht den Bewohnern ein kleines Badezimmer zur Verfügung.

Für die Unterhaltung unterwegs ist ein Flachbildschirm unten eingebaut – inklusive Entertainment-System. Das i-Tüpfelchen setzt dem Fahrzeug noch das X-Connect RV Smart System auf. Via App, Sprach- oder Gestensteuerung kann die Smart-Home-fähige Bordtechnik bedient werden.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Der SAIC Maxus Life Home V90 Villa Edition aus China hat einen Personenaufzug an Bord – nur so kommt man ins ...mehr
Im Rahmen seines diesjährigen Sommerreifen-Tests hat der ADAC insgesamt 32 Modelle für die Kompakt- und Mittelklasse ...mehr
Auto-Vergabe-Tag bei Real Madrid: Welcher Star hat sich welchen Audi geschnappt? Wer fährt rein elektrisch vom Hof? Und:mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.