Oldtimer-Versteigerung 29.12.2021 Gstaad: Von 911-Ölklappenmodell bis Diablo und Clio-V6

Ferrari Testarossa (1991), Schätzpreis: 90.000 bis 100.000 CHF
(77.400 bis 86.000 Euro).
Bild 1 von 19

Ferrari Testarossa (1991), Schätzpreis: 90.000 bis 100.000 CHF (77.400 bis 86.000 Euro).

© Oldtimer Galerie Toffen

Die Oldtimer Galerie Toffen versteigert kurz vor Jahresende in Gstaad Klassiker von Alfa Romeo bis Renault sowie zwei Nachbauten edler Rennwagen.

Bildershow: Oldtimer-Auktion mit seltenen Klassikern >>

Das Schweizer Auktionshaus Oldtimer Galerie aus Toffen bei Bern versteigert traditionell im Herbst am Stammsitz Old-und Youngtimer. Die Veranstaltung ist eher für bodenständige Preise bekannt. Elitärer geht es während der seit 2017 stattfindenen Auktion am Jahresende in Gstaad zu. Der Ort im Berner Oberland ist bekannt für Sportveranstaltungen, Musikfestivals und teure Geschäfte im autofreien Dorfkern. Zur Classic Car Auctiondort bringt das Team um Oldtimer-Galerie-Chef Reinhard Schmidlin deutlich edlere Schätzchen mit – einige der Klassiker kosten sechsstellig. Alfa Romeo, Ferrari, Lamborghini und Porsche sind dieses Jahr die häufigsten Marken. Dazu kommen schnelle US-Cars wie eine Corvette Sting Ray 327, ein Shelby GT 500 und zwei Recreations: ein Jaguar D-Type von Proteus und ein Bugatti 35B von Pur Sang.

James-Bond-Lotus und Puch-Mercedes

Passend zum diesen Herbst angelaufenen James Bond kommt außerdem ein schneeweißer Lotus Esprit S1 unter den Hammer, wie Roger Moore 1977 in "Der Spion, der mich liebte" einen fuhr. Angeblich machte der britische Schauspieler übrigens in Gstaad Urlaub. Allerdings ist der Esprit, der nun versteigert wird, nur deswegen weiß, weil ihn sein voriger Besitzer, ein James Bond, in dieser Farbe folieren ließ. Der im Tessin erstmals zugelassene Sportwagen soll umgerechnet zwischen 51.500 und 55.900 Euro kosten. Für eine ähnliche Summe soll sich ein Mercedes 280 GE Cabrio ersteigern lassen, das als Puch 280 GE im Dezember 1983 in die Schweiz geliefert wurde. Kilometerstand und jüngste Reparaturrechnungen sind jeweils fünfstellig: umgerechnet etwa 10.000 Euro wurden investiert, 58.000 Kilometer stehen auf der Uhr.

Klar, dass bei einer solchen Auktion auch Sechzigerjahre-Sportwagenhelden wie Jaguar E-Type und Porsche 911 unter den Hammer kommen – unter anderem ein seltenes Ölklappenmodell in hellgelb mit 2,4-Liter-S-Motor. Dass auch jüngere Klassiker ihren Reiz haben, zeigen drei ganz unterschiedliche Autos: ein Lancia Delta HF Integrale Evo II, ein Lamborghini Diablo VT und ein Renault Clio V6. Die beiden Letztgenannten haben übrigens eine Gemeinsamkeit: einen Mittelmotor in V-Bauweise.

Online und live mitbieten

Die Auktion beginnt am Mittwoch, 29. Dezember um 16 Uhr mit Automobilia und Sammlerstücken. Die Autos kommen ab 17 Uhr unter den Hammer. Eine Vorbesichtigung im Festivalzelt des Sportzentrums in Gstaad ist an zwei Tagen möglich: Dienstag, 28. Dezember von 10 bis 19 Uhr und am Auktionstag von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro/CHF, mit Katalog 40 Euro/CHF. Rein dürfen nur Personen mit gültigem Covid-Zertifikat. Gebote können auch online über Invaluable oder Swissauctioncompany abgegeben werden. Die Auktion wird mit zehn Sekunden Verzögerung im Stream übertragen.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Der Fahrer eines Opel Corsa transportiert vier Matratzen mit seinem Kleinwagen. Für die Sicherung der Fracht nutzt er ...mehr
RM Sotheby's versteigert am 27. Januar 2022 in Phoenix, Arizon einen Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer, der sechs bis ...mehr
Im Sportwagen-Segment dominieren 2021 die roten Zahlen. Die Bilanz des abgelaufenen Jahres zeigt: Nur in Zuffenhausen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.