Porsche Cayenne stellt SUV-Rekord auf: In 7:38,9 Minuten über die Nordschleife

Porsche Cayenne stellt SUV-Rekord auf: In 7:38,9 Minuten über
die Nordschleife
Bild 1 von 9

Porsche Cayenne stellt SUV-Rekord auf: In 7:38,9 Minuten über die Nordschleife

© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Porsche stellt bald eine Performance-Version des Cayenne Turbo Coupés vor. Nun hat der SUV-Brecher auf dem Nürburgring gezeigt, was in ihm steckt.

7:38,9 Minuten für die Nürburgring-Nordschleife: Es ist nicht lange her, da hätten sich waschechte Sportwagen mit dieser Rundenzeit rühmen können. Heutzutage sind SUV dazu in der Lage, die 20,832 Kilometer lange Variante der Grünen Hölle in dieser Zeit zu umrunden. Oder präziser: Exakt ein SUV ist dazu in der Lage. Und zwar eine neue Performance-Version des Porsche Cayenne Turbo Coupés, die auto motor und sport bereits bei einer Erprobungsfahrt fahren konnte.

Die Nürburgring GmbH hat die Rundenzeit offiziell anerkannt und führt sie in der Kategorie "SUVs, Geländewagen, Vans, Pick-Ups". Porsche-Testfahrer Lars Kern nahm die schnelle Nordschleifenrunde am 14. Juni 2021 um 11:31 Uhr bei 23 Grad Außen- und 46 Grad Asphalt-Temperatur in Angriff. Abgesehen vom aus Sicherheitsgründen eingebauten Rennsitz und Überrollkäfig befand sich das Auto dabei – von einem Notar bestätigt – im Serienzustand. Es rollte auf dem eigens dafür entwickelten Performance-Reifen Pirelli P Zero Corsa im 22-Zoll-Format (vorne 285 und hinten 315 Millimeter breit), der auch bei allen Serienautos montiert sein wird.

"Maximale Längs- und Querdynamik"

Die Performance-Version des Cayenne Turbo Coupés wurde mit einem neu abgestimmten Luftfahrwerk, einer modifizierten Vorder- und Hinterachslenkung sowie verringertem Gewicht "noch konsequenter auf maximale Längs- und Querdynamik ausgelegt", sagt Baureihenleiter Stefan Weckbach. Kern bescheinigt dem Crossover eine hohe Einlenkpräzision und stoische Ruhe an der Hinterachse – "das gibt einem schon im Bereich Hatzenbach viel Vertrauen". Auch zwischen der Hohen Acht und der Eiskurve habe der Cayenne ohne Nachwippen oder Tendenz zum Untersteuern "blitzschnelle Richtungswechsel" hingelegt.

Aber viel Power hilft natürlich ebenfalls: Mit 640 PS leistet der Biturbo-Achtzylinder 90 PS mehr als das reguläre Turbo-Modell. Das maximale Drehmoment steigt um 80 auf 850 Newtonmeter. Kern zufolge macht der Antriebsstrang einen "souveränen Eindruck" und "liefert Leistung in jeder Lebenslage". Auf dem Papier bedeutet das: Null auf Hundert in 3,3 bis 3,4 Sekunden und 300 km/h Topspeed.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Es ist eines der Zeichen, die einem täglich vor Augen sind – aber kaum einer weiß, was sie eigentlich bedeuten. Heute:mehr
Die Neuzulassungen im Sportwagen-Segment schwächeln auch im August 2021. Insgesamt nur 1.581 Sportwagen erhielten im ...mehr
Es geht weiter abwärts mit den Zulassungszahlen, auch bei den beliebten SUV. Mehr als 80 Prozent der Modelle erleiden ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.