Renault und Otodo auf der CES

Renault Easy Link Multimediasystem
Bild 1 von 1

Renault Easy Link Multimediasystem

 © Renault

Renault präsentiert auf der CES 2020 in Las Vegas, wie man in Zusammenarbeit mit dem Startup Otodo Autos mit Smart Homes vernetzt. Was für Möglichkeiten entstehen?

Der französische Automobilhersteller Renault nutzt die CES 2020 (Consumer Electronics Show), um gemeinsam mit dem Startup Otodo die Vernetzung zwischen Autos und Smart Homes zu präsentieren.

Über eine Smartphone-App sollen Nutzer frei auswählen können, welche Objekte des Haushalts sie vernetzen wollen. Dann stehen zwei Szenarien zur Auswahl: Leaving Home und Arriving Home.

Verlässt man mit dem Auto, das Teil des Netzwerkes ist, das Haus, werden ausgewählte Geräte deaktiviert oder auf Stand-by geschaltet. Das Licht kann automatisch ausgeschaltet, Rollläden geschlossen oder die Heizung auf eine geringe Leistungsstufe gestellt werden. Gleichzeitig ließe sich die Alarmanlage scharfstellen.

Steuerung über die Sprachsteuerung im Auto

Bei der Rückkehr erkennt das System, wenn sich das Auto in einer vorher festgelegten Entfernung dem Haus nähert. Dann bleibt genug Zeit, die Heizung oder Klimaanlage automatisch zu aktivieren, damit bei Ankunft die Wohlfühltemperatur erreicht ist. Außerdem können Lichter eingeschaltet und Verdunkelungen an den Fenstern entfernt werden.

Unterwegs kann die Sprachsteuerung des Autos genutzt werden, um weitere Befehle an das Smart Home weiterzugeben. Damit lässt sich zum Beispiel der Ofen vorheizen oder gar eine Inventurliste des vernetzten Kühlschranks anzeigen.

Jean-Francois Labal, bei Renault der Leiter Marketing & Partnership for Connected Cars & Services, sagt: „Autos müssen Teil unseres digitalen Lebens werden. Mit diesem Service bieten wir unseren Kunden ein völlig sicheres System, um Auto und Haus miteinander zu vernetzen. Die einfach zu bedienende Schnittstelle hat zwei Vorteile: sie funktioniert völlig automatisch und spart Energie, wenn Lampen und Heizungen nur bei Bedarf angestellt werden.“

Schon im Laufe des Jahres 2020 wollen Otodo und Renault das vernetzte System auf den Markt bringen.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Eine geänderte Führerscheinrichtlinie erlaubt Autofahrern unter bestimmten Voraussetzungen den Umstieg auf 125er ...mehr
Das US-Coupé wurde nach einer filmreifen Suche entdeckt und danach perfekt restauriert. Nun wurde es mit einem anderen ...mehr
Da Campingbusse schon seit Jahren boomen, wächst auch die Bandbreite an Modellen und mit ihr das Angebot an ...mehr
Anzeige