Jay Z investiert in Privatjet-App

Jay Z investierte offenbar in eine App für Privatjets
Bild 1 von 1

Jay Z investierte offenbar in eine App für Privatjets

 © Scott Roth/Invision/AP

Wer bereit ist, für eine Mitgliedschaft einen Jahresbeitrag von rund 7.000 Dollar zu bezahlen, kann sich jetzt per App Sitze in Privatjets sichern. Nicht nur Rapper Jay Z scheint das Angebot zu überzeugen.

Sie wollen kurzentschlossen nach Ibiza oder St. Tropez, können aber auf die Schnelle keinen Privatjet organisieren? Dann sollten Sie einen Blick auf die "Jetsmarter"-App werfen. Die Anwendung sucht nach kostengünstigen Restplätzen in Privatjets und verspricht Luxus zum kleinen Preis. Wobei "klein" hier relativ ist: Laut "Business Insider" kostet eine Mitgliedschaft 7.000 Dollar (etwa 6.300 Euro) im Jahr - dafür soll es vergünstigte oder teilweise gleich kostenlose Flüge geben. Aber auch ohne Abo soll es wohl möglich sein, für wenige hundert Dollar pro Flug Plätze zu ergattern. Das Unternehmen wird bereits als "Uber für Privatjets" gefeiert und hat auch schon mindestens einen US-Star auf den Plan gerufen.

Die Hits von Rapper Jay Z hören Sie bei Clipfish gratis

So soll laut "Daily Mail" unter anderem Rapper Jay Z (45, "Holy Grail") einer der Investoren gewesen sein, die insgesamt 20 Millionen Dollar an finanziellen Mitteln zur Verfügung gestellt haben. Gegründet wurde "Jetsmarter" von dem gerademal 27-jährigen, russischstämmigen Geschäftsmann Sergey Petrossov.

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Das neue Betriebssystem für iPhones ist da. Diese Funktionen der neuen Apple-Software iOS 15 gab bisher noch nicht.mehr
Jährlich zwei Milliarden Euro zusätzliche Umsätze: Das erhofft sich Infineon von seinem neuen Halbleiterwerk in Villach.mehr
Ihr Facebookseite wurde durch Faceboook gesperrt - dagegen hatte die Partei Der Dritte Weg geklagt. Doch das ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.