Neu bei WhatsApp: Der blaue "Gelesen"-Haken

Neuerung beim Kommunikationsdienst Whatsapp
Bild 1 von 14

Neuerung beim Kommunikationsdienst Whatsapp

© ddp images

WhatsApp hat ein neues Feature eingeführt: Der blaue "Gelesen"-Haken soll ab sofort und ohne Update funktionieren.

Bislang konnte man bei WhatsApp zwar sehen, ob eine Nachricht übermittelt worden ist, dann erschien neben dem grünen "Gesendet"-Haken (bei iOS) ein weiterer grüner "Angekommen"-Haken - bei Androidgeräten war der entsprechende Haken grau. Letzteres bedeutete jedoch nicht, dass der Adressat die Text-Massage auch gelesen hatte. Hier hat WhatsApp nun eine Neuerung eingeführt: Ein blauer "Gelesen"-Haken (iOS und Android) zeigt jetzt an, dass meine Nachricht aller Wahrscheinlichkeit nach mehr als nur angekommen ist. Der Empfänger dürfte den Chat zumindest offen haben.

Der blaue Haken soll bereits bei allen Geräten und ohne Update funktionieren, schreibt "Chip.de". Klingt gut, doch wer das Feature nicht haben möchte, hat Pech gehabt, denn derzeit ist es noch nicht zu deaktivieren. "Giga.de" lässt die User über die neue Funktion abstimmen. Stand Donnerstagmorgen wählten 47,3 Prozent "Die 'Nachricht gelesen'-Anzeige finde ich schon bei Facebook nervig". 39,1 Prozent stimmten für "Endlich kann ich sehen, ob die Nachricht gelesen wurde!". Und 13,6 Prozent klickten auf "Ist mir eigentlich egal".

var snackTV_config = { tagtype: "static", type: "7", visibleAuto: true, h_weight: ["0","3","3","3","3","3","3"], adURLData: "", monetizer: 0, displayad: 0, pmode: 0, fracautoplay: 0, fracmouseover: 100, volume: 100, maxage: 0, isRTL: false, fallback: false, layout: "indiv", playercolor: "light", playlist: "false", autoplay: "click", hideitems: "bottom", color: "ffffff", bgcolor: "ffffff", bg: "A1141C", font: "arial", userwidth: 470, publisher: "freenet1", dynmode: "manual", dynusetypes: "", mainteaser: 0, search: "WhatsApp", videos: "", dovisible: false, ignore: [""], nocaplist: "" }

(function(i,s,o,g,r,a,m){i["GoogleAnalyticsObject"]=r;i[r]=i[r]||function(){(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");ga("create", "UA-48907336-11", "www.freenet.de");ga("require", "displayfeatures");ga("set", "anonymizeip", true);ga("send", "pageview");var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("send", "event", "outbound", "click", url, {"hitCallback":function () {document.location = url;}});}

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Auf Instagram gibt es nicht nur schöne Bilder, witzige Clips und dergleichen mehr. Kriminelle versuchen auch, über die ...mehr
Dank Elon Musk freut sich der zuletzt arg gebeutelte Kryptomarkt über Kursanstiege. Der Tech-Milliardär hat seine ...mehr
Mit Hilfe der Pegasus-Software sollen in großem Stil Journalisten, Menschenrechtler und Oppositionelle ausgespäht ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.