Vorsicht! Avril Lavigne ist der gefährlichste Promi im Netz

Ob Avril Lavigne diese Nachricht gefällt?
Bild 1 von 6

Ob Avril Lavigne diese Nachricht gefällt?

© Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com
19.09.2017 - 11:57 Uhr

Sängerin Avril Lavigne zu googeln, kann zum echten Problem werden. Wie eine Cybersicherheitsfirma jetzt bekannt gab, führen nicht wenige Links zu gefährlichen Internetseiten.

Wer hätte das gedacht? Sie ist aktuell der gefährlichste Promi im Netz: die kanadisch-französische Sängerin Avril Lavigne (32, "The Best Damn Thing"). Wie das Cyber-Sicherheitsunternehmen McAfee bekanntgab, landeten die User bei der Online-Suche nach der blonden Künstlerin mit einer Wahrscheinlichkeit von 14,5 Prozent auf gefährlichen Internetseiten.

Die Möglichkeit auf Websites zu landen, die den eigenen PC mit Viren und Schadsoftware infizieren, ist aber auch bei anderen Künstlern hoch. Auf dem ebenso nicht wirklich rühmlichen zweiten Platz landet 2017 US-Sänger Bruno Mars (31, "Unorthodox Jukebox"), dicht gefolgt von Singer-Songwriterin Carly Rae Jepsen (31). Auf den weiteren Plätzen folgen Zayn Malik (Nr. 4), Celine Dion (Nr. 5), Calvin Harris (Nr. 6), Justin Bieber (Nr. 7), Sean "Diddy" Combs (Nr. 8), Katy Perry (Nr. 9) und Beyoncé (Nr. 10).

Zum elften Mal testete die US-Firma die Online-Gefährlichkeit von Promis. Im vergangenen Jahr bestieg US-Comedian Amy Schumer (36, "Mädelstrip") den Thron.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Fast 70 Prozent der Bundesbürger wissen nicht, wann ihre nächste Impfung fällig ist. Und geht man zu einem neuen Arzt, ...mehr
Am 30. September 2014 wurde der Nachfolger zu Windows 8.1 vorgestellt, Windows 10. Das US-amerikanische Unternehmen ...mehr
Um Bandbreite optimal zu nutzen, muss sie eingeteilt werden. Es gibt spezielle Router-Funktionen hierfür. Wir stellen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Dass Antiquitäten für enorme Preise versteigert werden, ist weithin bekannt. Für technische Geräte gilt die Preissteigerung mit zunehmendem Alter eigentlich nicht. Eigentlich.mehr
Dieser Tweet des New Yorkers CJ Fentroy sorgt für Verwirrung. Das Netz rätselt bei dem gezeigten Paar darüber, welches Körperteil zu wem gehört. Erkennen Sie es?mehr
Anzeige