Einkaufsfallen: Wie Supermärkte zum Kaufen verführen

Wie Supermärkte zum Kaufen verführen
Vorsicht! Diese Tricks wenden Supermärkte an, um uns dazu zu bringen immer mehr Waren zu kaufen als wir eigentlich benötigen...
Bild 1 von 16

Wie Supermärkte zum Kaufen verführen

Vorsicht! Diese Tricks wenden Supermärkte an, um uns dazu zu bringen immer mehr Waren zu kaufen als wir eigentlich benötigen...

© iStockphoto

Sie haben am Ende immer mehr im Korb als Sie ursprünglich kaufen wollten? Kein Wunder! Schließlich sind Supermärkte so aufgebaut, dass Kunden kaum anders können. Wir verraten Ihnen die häufigsten Einkaufsfallen im Supermarkt!

Das System im Supermarkt

Vorsicht, Falle! Wer bisher glaubte, dass Supermärkte einfach nur zweckmäßig aufgebaut sind, der irrt. Ganz im Gegenteil: Ein ausgetüfteltes System sorgt dafür, dass wir immer mehr Waren kaufen, als wir eigentlich benötigen.

Die Kühltheken befinden sich immer im hinteren Teil des Supermarktes? Kein Zufall! Genau so, wie die Süßigkeiten immer erst kurz vor der Kasse ausliegen...

Zur Bildershow: Einkaufsfallen im Supermarkt

Süßes an der Kasse

Haben Sie sich nicht auch schon einmal gewundert, warum Milch und Käse immer ganz hinten im Supermarkt zu finden sind, aber Gemüse und Obst immer gleich in der Nähe des Eingangs liegen?

Sehen Sie in unserer Bildershow die häufigsten Einkaufsfallen und lassen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch im Supermarkt nicht mehr aufs Glatteis führen.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Volkswagen muss für seine Abgas-Trickserei geradestehen und klagenden Autofahrern den Schaden ersetzen. Im ...mehr
Mit einer komplexen Mischung aus Krediten, Beteiligungen und Regeln will der Bund die angeschlagene Lufthansa vor dem ...mehr
Die Hürden für den Tourismus im Inland werden nach und nach abgebaut. In mehreren Bundesländern können Unterkünfte nun ...mehr
Anzeige