Sex-Tipps von Frauen für Männer

Was Frauen beim Sex wirklich wollen? Hier geben sie die besten
Sex-Tipps – zuallererst: Benutzen Sie Ihre Zunge!
Bild 1 von 49

Was Frauen beim Sex wirklich wollen? Hier geben sie die besten Sex-Tipps – zuallererst: Benutzen Sie Ihre Zunge!

© Roman Samborskyi / Shutterstock.com
22.05.2018 - 11:00 Uhr

Wie wollen Frauen an den Brüsten berührt werden? Mit welchen Fingerspielen kommt die Liebste garantiert zum Orgasmus und was darf beim Sex auf keinen Fall fehlen – hier plaudern Frauen auf dem Nähkästchen.

Natürlich hat jede Frau beim Sex andere Vorlieben, aber es gibt Dinge, die die meisten Damen von gutem Sex erwarten oder sich von einem Liebhaber wünschen. Wir haben Frauen nach Ihren geheimen Vorlieben gefragt und das haben Sie geantwortet. Passen Sie gut auf:

1. Die Zunge einsetzen
Sprechen, lecken, stöhnen, küssen – Frauen wollen heißgemacht werden. Dazu können Sie nicht nur Ihre Finger, sondern auch Worte, heiße Zungenküsse oder Züngelspielchen einsetzen. Ihre Zunge ist nämlich das beste Sextoy dieser Welt – warm, weich und nass.

2. Den Busen wertschätzen
Frauen mögen es selten, wenn Sie ihre Brüste gleich mit voller Inbrunst kneten. Das tut nicht nur weh, sondern ist auch ziemlich grobmotorisch – also ein Abtörner. Berühren Sie ihren Busen wie etwas sehr Kostbares. Das bedeutet nicht, dass Sie nur mit den Fingerspitzen zärtlich tippen dürfen. Wechseln Sie zwischen Streicheln, sanftem Kneten und lustvollem Lecken. Geben Sie sich Mühe – spüren Sie Form und Gewicht der Brüste und fahren Sie jeden Millimeter der Brustwarzen zärtlich mit Zunge und Lippen ab.

3. Keine Artistik-Nummern
Um eine Frau zu beeindrucken, müssen Sie nicht alle Stellungen des Kamasutras durchturnen. Mehr als 3 Stellungswechsel bringt die Liebste aus dem Konzept. Sie möchte sich fallenlassen und das geht eben nicht, wenn Sie sich immer wieder auf eine neue Form der Stimulation einlassen muss. Variieren Sie statt der Stellung doch einfach die Stoßgeschwindigkeit. Das beeindruckt Frauen nämlich viel mehr.

4. Nicht auf die Vagina spucken
Man sieht es in so manchem Porno – aus Mangel an Gleitgel wird aus großem Abstand zwischen die Beine der Dame gespuckt. Diese Nummer finden die meisten Frauen ziemlich abstoßend. Wenn Sie schon Spucke verwenden wollen, dann befeuchten Sie lieber dezent den Finger – oder wie wäre es, wenn Sie die Liebste selbst daran saugen lassen?

5. Gekonnte Handarbeit im Schritt
Würden Sie sich einen Handwerker ins Haus holen, der nur grobe Arbeit macht? Sicher nicht! Daher verstehen Sie vielleicht auch, dass eine Frau nur ungerne einen Mann zwischen ihre Beine lässt, der dort mehr kaputtmacht als für schöne Gefühle sorgt. Die wichtigste Regel für Fingerspiele: Ihre Fingernägel müssen sauber und kurz sein. Und dann ist Feingefühl gefragt: reiben Sie niemals lange an einer Stelle in demselben Rhythmus – Sie wollen sie schließlich nicht wund reiben 

Quelle: 2018 Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Top-Themen
Eigentlich ist Nereyda Bird eher zurückhaltend und steht nicht gern im Mittelpunkt. Für den Playboy macht sie eine ...mehr
Es gibt Sex-Praktiken, die klingen nach dem großen Abenteuer. Viele davon sind allerdings nur in der Theorie wirklich ...mehr
Die japanische Mafia-Organisation Yakuza verwendet seit hunderten von Jahren großflächige Tätowierungen als Ausdruck ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Men's Health
Anzeige
Dass die Miss Tuning 2016 immer noch ein heißer Ofen ist, zeigt Veronika Klimovits in der April-Ausgabe des Playboys.mehr
Ihre Stimme zählt!
Voting
1
So überwinden Sie alle ...
2
13 Fragen, die Mann besser für ...
3
Der Sex-Weekend-Planer
4
Ihr Weg zum erfolgreichen Womanizer
5
Liebestipps der Philosophen