Duschen: Diese Fehler machen garantiert auch Sie

Duschen: Diese Fehler machen garantiert auch Sie:
Kurz, lang, heiß, kalt, mit Seife oder ohne: Wir zeigen Ihnen, welche Fehler Sie unter der Dusche lieber nicht machen sollten. 
Bild 1 von 33

Duschen: Diese Fehler machen garantiert auch Sie:

Kurz, lang, heiß, kalt, mit Seife oder ohne: Wir zeigen Ihnen, welche Fehler Sie unter der Dusche lieber nicht machen sollten. 

© imago / United Archives
14.02.2019 - 10:00 Uhr

Ob morgens oder abends: Die tägliche Dusche gehört bei vielen zur Alltagsroutine. Eine Dusche erfrischt, hinterlässt ein sauberes, gepflegtes Gefühl und kann enorm zur Entspannung nach einem harten Tag beitragen. Das, was man täglich tut, beherrscht man perfekt. Sollte man meinen. Doch vor, während und nach dem Duschen passieren einige Fehler, die bestimmt auch Sie bei Ihrem routinierten Waschgang machen. 

Die häufigsten Fehler beim Duschen

Bereits kleine Fehler beim Duschen können zu Haut- oder Haarproblemen führen – oder sogar durch verbreitete Bakterien zu ganz anderen Krankheiten. Wenn es schon die kleinen Dinge sind, die einen negativen Effekt haben können, sind es auch kleine Veränderungen, die einen großen Unterschied machen.

Legt man Stück für Stück die ungesunden Angewohnheiten ab, die man sich während den Jahren des Duschens angewöhnt hat, wird sich die Haut freuen. Denn dann werden die Abwehrkräfte der Haut wieder gestärkt und ihr natürlicher Schutz aufgebaut und aufrecht erhalten. Deshalb zeigen wir Ihnen in unserer Bildershow, welche Fehler Sie beim Duschen nicht machen sollten.

Nicht duschen ist auch nicht gesund

Das Duschen selbst sollte nun aber nicht verteufelt werden. Denn die Reinigungspraxis an sich ist sehr wichtig. Schließlich ist die Haut das größte Organ des Körpers, das viele wichtige Lebensfunktionen innehält. So schützt sie vor äußeren Einflüssen, die krank machen können und regelt die Körpertemperatur.

Wer aber lange gar nicht duscht, riskiert, dass sich Schmutz und Bakterien mit der Zeit auf der Haut ansammeln. Das kann zu Hautreizungen, Irritationen und Pickeln führen. Ähnlich verhält es sich ja auch, wenn man sich als Frau beispielsweise nicht regelmäßig abschminkt. Die offensichtlichste Folge von seltenem Duschen ist, dass alter Schweiß zu riechen anfängt. Schließlich schwitzt man ja nicht nur beim Sport, sondern auch bei kleineren körperlichen Anstrengungen.

Sanfte Dusche vorziehen

Deshalb: Wenn Sie zum Schwitzen neigen oder häufig Sport machen, sollten Sie trotzdem nicht jeden Tag zu Pflegeprodukten unter der Dusche greifen. Schweiß und Schmutz können auch allein durch lauwarmes Wasser entfernt werden – und das, ohne den natürlichen Schutzfilm von Haut und Haaren anzugreifen.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Prinzessin oder Sexsymbol, dümmlich und etwas naiv, aber lebensfroh und feminin – schießen Ihnen nicht auch eines ...mehr
Bis zu 80 Prozent der deutschen Frauen tragen die falsche BH-Größe. Doch damit nicht genug. Zahlreiche Fehler ...mehr
Dass Chips, Softdrinks und Pizza ungesund sind, liegt auf der Hand. Doch es gibt auch zahlreiche vermeintlich gesunde ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Slow Cooking, Meal Prep & ...
Slow Cooking, wie man das langsame Garen nennt, und Meal Prep, das Vorbereiten ...mehr
2
Rosa war in diesem Jahr die Lieblingsfarbe der Promi-Damen auf der ...mehr
3
Rachel-Cut und Co.
Kaum eine Schauspielerin legt so viel Wert auf ihr Haarstyling wie ...mehr
4
Tipps und Tricks
Es ist dunkel, nass und kalt - der Winter zeigt sich nicht immer von seiner ...mehr
5
Büro, Party, Freizeit
Alljährlich versammeln sich die wichtigsten Leute der Fashionwelt auf der ...mehr
Anzeige
Highlights
Ob morgens oder abends: Die tägliche Dusche gehört bei vielen zur Alltagsroutine. Eine Dusche erfrischt, hinterlässt ein sauberes, gepflegtes Gefühl und kann enorm zur ...mehr
Look des Tages
Look des Tages
Horoskop
Anzeige