Viel Glitzer: Darum zeigen sich diese Frauen nackt

"Positively Glittered": Schillernde Farben, glitzernde Hintern und strahlende Gesichter - so präsentieren sich zahlreiche Frauen nackt auf Instagram! Wir stellen Ihnen unten im Artikel vor, was es mit dem Projekt "Positively Glittered" auf sich hat. 
Bild 1 von 37

"Positively Glittered": Schillernde Farben, glitzernde Hintern und strahlende Gesichter - so präsentieren sich zahlreiche Frauen nackt auf Instagram! Wir stellen Ihnen unten im Artikel vor, was es mit dem Projekt "Positively Glittered" auf sich hat. 

© Screenshot Instagram / positivelyglittered
11.01.2019 - 09:45 Uhr

Dünn oder dick, schlank oder kurvig, groß oder klein – jeder Körper ist schön! Seit Jahren kämpfen vor allem Frauen um die authentische Darstellung ihres Körpers. Der Ruf nach echten Körpern wird daher in der Modelbranche in Zeiten von Photoshop und Co. immer lauter. Die Australierin Roseanne Mae ist dem gefolgt und hat das Fotoprojekt „Positively Glittered“ ins Leben gerufen.  

Body Positivity

Mit Photoshop verschwinden selbst die kleinsten Makel: Die Haut wird geglättet, Dellen verschwinden, die Kurven werden weicher, die Taille schmaler. Dass die Frauen im echten Leben gar nicht so aussehen wie auf den Magazin-Covers, ist jedoch nicht jedem klar. Vor allem junge Mädchen nehmen sich damit ein Vorbild, das realistisch nie erreichbar ist.

Die schönsten und inspirierenden Fotos von „Positively Glittered“:

Deshalb setzt sich die Internetbewegung Body Positivty dafür ein, dass Frauen ihre Problemzonen nicht mehr kaschieren müssen und sich so zeigen können, wie sie sind. Unter dem Motto „Jeder Körper ist schön!“ gehen sie damit gegen Body Shaming vor, wenn über Frauen lediglich auf ihrem Aussehen basierend negativ geurteilt wird.

Fotoprojekt „Positively Glittered

Gegen Ende 2017 stieß das Projekt der Australierin Roseanne Mae zur Bewegung hinzu. Sie selbst ist 20 Jahre alt und als Fotomodel tätig gewesen. Als sie die Branche näher kennenlernte, begann sie, die dort vorhandenen Körperstandards zu hinterfragen. Zunächst postete sie auf ihrem privaten Instagram-Account Fotos von sich selbst, die Röllchen über dem Jeansbund zeigen: etwas, das eigentlich ganz normal ist, aber niemand in der Öffentlichkeit zeigen will.

Heute betreibt sie den Instagram-Account „positivelyglittered“, auf dem sie die entstandenen Fotos aus dem gleichnamigen Projekt veröffentlicht. Darauf sind Frauen aller Größen und Körperformen zu sehen, die nackt vor der Kamera posieren – und zugleich nicht wirklich nackt sind. „Wir bedecken uns mit Glitzer, weil Glitzer so besonders und so hübsch aussieht. Es ist eine Möglichkeit nackt zu sein, ohne wirklich nackt zu sein“, so Mae.

„Positively Glittered“: Darum geht es

Als eine Antwort auf das Body Shaming von Frauen trommelte Mae ein paar ihrer Freundinnen zusammen und bemalte sich von Hals bis zu den Füßen mit Glitzer. Die „positiv angeglitzerten“ Fotos, die von der Fotografin Jill Kerswill geschossen wurden, erlebten eine überragende Resonanz im Netz. Mittlerweise hat der Account „positivelyglittered“ mit rund 220 Beiträgen über 19.000 Abonnenten.

Der Glitzer dient als Hilfsmittel, um die Frauen und ihre Kurven als ganzes Körperkunstwerk gerecht in Szene zu setzen. Es geht um Selbstliebe, Body Positivity und darum, die eigenen Körper und ihre Unterschiede so zu feiern, wie sie eben sind. Ganz ohne Photoshop.

Ziel von "Positively Glittered"

Das Ziel des Projektes ist, Frauen zu helfen, sich in ihren Körpern wohlzufühlen und ihre eigene Schönheit zu erkennen. Mithilfe der Fotos im Netz sollen auch andere Frauen dazu inspiriert werden, sich nicht durch unrealistische Schönheitsideale einschüchtern zu lassen – und sich stattdessen endlich in ihrem eigenen Körper wohlzufühlen.

Gerade in Zeiten, in denen dauernde Kritik am weiblichen Körper geübt wird, in dem viele Frauen ein geringes Selbstbewusstsein haben und Trenddiäten und Essstörungen so verbreitet sind wie nie, ist ein solches Projekt von unglaublicher Bedeutung. Auf natürliche, fröhliche und glitzernde Weise zeigen die Frauen bei „Positively Glittered“ vor allem eines: dass jeder Körper schön ist!

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Neun gesunde Bürosnacks Eine ausgewogene Lunchbox sollte einen Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten ...mehr
Unter Heidi Klums neuestem Post mehren sich die Stimmen, die ihr Bäuchlein nicht dem Essen zuschreiben. Und wie ...mehr
It's a nice day for a white wedding , sang Billy Idol einst. Doch schon lange hat Reinweiß auf Hochzeiten ausgedient.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Sauber machen, aber richtig!
Essig ist kein Allzweckmittel, Kaffeesatz kein natürlicher Abflussreiniger und ...mehr
2
Winter ade!
Der dicke Winteranorak wird gegen die Lederjacke getauscht und der Winterblues ...mehr
3
Süß und gesund durch die Fastenzeit
Wozu der herkömmliche Zucker, wenn es doch viel gesünder geht? Mittlerweile ...mehr
5
Claudia Schiffer, Lady Gaga und Co.
Kaum zu glauben, Barbie feiert am 9. März ihren 60. Geburtstag. Zahlreiche ...mehr
Highlights
Ja, der Alltag kann schon mal richtig stressig sein. Da bleibt kaum Zeit, frisch zu kochen, oder mal raus zu gehen. Die Tiefkühlpizza stillt den Hunger nach einem anstrengenden ...mehr