Klopp: Fußball "nicht wichtiger als das Leben"

Premier-League-Teams dürfen ins Mannschaftstraining
zurückkehren
Bild 1 von 1

Premier-League-Teams dürfen ins Mannschaftstraining zurückkehren

 © SID

Jürgen Klopp vom FC Liverpool steht die Gesundheit der Spieler bei einer möglichen Fortführung der englischen Premier League an oberster Stelle.

London (SID) - Für Star-Teammanager Jürgen Klopp von Champions-League-Sieger FC Liverpool steht die Gesundheit der Spieler bei einer möglichen Fortführung der englischen Premier League an oberster Stelle. "Wir würden niemanden in Gefahr bringen, um das zu tun, was wir tun wollen. Ja, wir lieben Fußball, ja, es ist unser Job, aber er ist nicht wichtiger als unser Leben oder das Leben anderer Menschen", sagte der frühere BVB-Trainer bei Sky Sports.

Sollten die Spieler der Reds Bedenken aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus haben, müssen sie laut Klopp keine Konsequenzen befürchten. "In diesem Fall, wenn sie sich nicht sicher fühlen, müssen sie nicht hier sein. Es gibt keine Einschränkungen, keine Strafe, nichts. Es ist ihre eigene Entscheidung, und wir respektieren das zu 100 Prozent", sagte der 52-Jährige.

Kapitän Troy Deeney vom Ligakonkurrenten FC Watford hatte zuletzt seine Bedenken wegen einer möglichen Übertragung des Virus in seiner Familie geäußert. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining schloss er daher aus. Bei der ersten Runde der Massentests in der Liga waren sechs Coronafälle bei insgesamt drei Vereinen aufgetreten.

Klopp ist dennoch optimistisch, dass die Saison in England trotz der Corona-Pandemie zu Ende geführt werden kann. "Ich habe immer gesagt, wir sollten nichts überstürzen, aber das geschieht auch nicht", sagte Klopp, "es gibt einen ersten Schritt, das ist das Training auf Abstand. Die Richtung stimmt."

Im Fußball-Mutterland hoffen die Klubs auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Juni. Das Team von Klopp steht als souveräner Tabellenführer unmittelbar vor dem ersten Titelgewinn seit 30 Jahren. "Dass das Comeback des Fußballs ein Stück näher gerückt ist, ist auch ein gutes Zeichen für die Leute", betonte Klopp

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der frühere Schalke-Profi Max Meyer hat sich klar und deutlich vom Protz-Video seines Vaters distanziert.mehr
Die schier unersättlichen Titeljäger von Bayern München greifen dank eines Geniestreichs von Joshua Kimmich nach ihrer ...mehr
Für Stefan Effenberg hat Torhüter Alexander Nübel mit seinem Wechsel zu Rekordmeister Bayern München seine Laufbahn ...mehr
Anzeige