Aachen: Werth gewinnt Grand Prix der "kleinen" Tour

Reiter-Weltranglisten: Werth dreimal in den Top Ten
Bild 1 von 1

Reiter-Weltranglisten: Werth dreimal in den Top Ten

 © SID

Beim Aachen-Comeback ihres einstigen Paradepferdes Bella Rose hat Isabell Werth den Grand Prix der "kleinen" Vier-Sterne-Tour gewonnen.

Aachen (SID) - Beim Aachen-Comeback ihres einstigen Paradepferdes Bella Rose hat die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) den Grand Prix der "kleinen" Vier-Sterne-Tour gewonnen. Werth siegte mit 77,587 Prozentpunkten vor Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Framersheim/75,652) mit Showtime und Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen/72,609) mit Zaire.

Mit der 14-jährigen Stute Bella Rose hatte Werth bei der WM 2014 in der Normandie im Nationenpreis eine grandiose Vorstellung geliefert. In der Einzelwertung startete sie dann nicht mehr, da das Pferd eine Verletzung am Huf hatte. Wegen dieser Blessur musste Bella Rose fast vier Jahre pausieren. Erst beim Turnier Ende Juni 2018 im österreichischen Fritzens stellte Werth sie wieder auf dem Viereck vor.

Im Nationenpreis von Aachen, der am Donnerstag mit dem Grand Prix der Fünf-Sterne-Tour beginnt, ist Werth mit dem Wallach Emilio am Start. Ihrem Olympiapferd Weihegold gönnt die 48-Jährige derzeit eine Turnierpause.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Berichten zufolge sollen Führungsspieler von Schalke 04 bei Jochen Schneider und Sascha Riether die Ablösung von ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.