Fecht-WM: Florett-Herren geschlossen im Hauptfeld - Gette und Kindler scheitern

Fecht-WM: Florett-Herren geschlossen im Hauptfeld - Gette und
Kindler scheitern
Bild 1 von 1

Fecht-WM: Florett-Herren geschlossen im Hauptfeld - Gette und Kindler scheitern

 © SID

Die deutschen Florettfechter sind bei den Weltmeisterschaften in Wuxi/China geschlossen ins Hauptfeld eingezogen.

Wuxi (SID) - Der deutsche Meister Andre Sanita (Bonn), 2008-Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim) und der viermalige Weltmeister Peter Joppich (Bonn) gewannen allesamt ihre Entscheidungsgefechte und sind in der Runde der letzten 64. Alexander Kahl (Tauberbischofsheim) hatte sich mit fünf Siegen bereits über die Poolrunde für das Hauptfeld qualifiziert.

Joppich trifft am Dienstag in der ersten K.o.-Runde gleich auf den Weltranglistenzweiten Alessio Foconi aus Italien.

Bei den Säbelfechterinnen scheiterten Lisa Gette (Künzelsau) und Ann-Sophie Kindler (Eislingen) in der Qualifikation. Gette verlor im entscheidenden Qualifikations-Gefecht 11:15 gegen die Inderin C.A. Bhavani Devi. Kindler unterlag Chang Karen Ngai Hing aus Hongkong 12:15.

Julika Funke (Künzelsau) gelang durch einen 15:8-Erfolg gegen die Senegalesin Assietou Sow der Sprung in die Runde der letzten 64. Die Weltranglistenzwölfte Anna Limbach (Dormagen) ist für das Hauptfeld gesetzt.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Radsport-Funktionär Patrick Moster ist nach seiner rassistischen Entgleisung vom Weltverband UCI bis auf weiteres ...mehr
Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung nun doch vorzeitig nach Hause geschickt.mehr
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.