Moto2: Schrötter punktet in Spielberg nach Aufholjagd

Moto2: Schrötter verpasst Top-10-Ergebnis
Bild 1 von 1

Moto2: Schrötter verpasst Top-10-Ergebnis

 © SID

Eine Woche nach dem Sprung auf das Podium hat Marcel Schrötter beim zweiten WM-Lauf in Spielberg nach einer starken Aufholjagd gepunktet.

Köln (SID) - Eine Woche nach dem Sprung auf das Podium hat Motorrad-Pilot Marcel Schrötter beim zweiten WM-Lauf in Spielberg/Österreich nach einer starken Aufholjagd gepunktet. Von Startplatz 21 fuhr der 27-Jährige aus Vilgertshofen beim Großen Preis der Steiermark in der Moto2 bis auf Rang elf vor und sammelte fünf Zähler. Schrötter war in der Vorwoche Dritter geworden.

Der Spanier Jorge Martin fuhr in der mittleren Klasse wie schon am vergangenen Wochenende auf dem Red-Bull-Ring als Erster über die Ziellinie, verlor seinen Sieg aber nachträglich an den Italiener Marco Bezzecchi. Martin wurde eine Position zurückgestuft, weil er in der letzten Runde die Streckenbegrenzung überschritten hatte.

Im Gesamtklassement verteidigte Luca Marini (Italien), Halbbruder von MotoGP-Superstar Valentino Rossi, seine Führung durch einen siebten Platz mit 87 Punkten erfolgreich. Martin ist hinter Enea Bastianini (Italien/beide 79) neuer Dritter.

"Ich habe nichts zu verlieren", sagte Schrötter vor dem Start bei ServusTV. "Von hinten aufräumen, alles riskieren", sei die Devise - und der Oberbayer ließ Taten folgen. Beim Start machte Schrötter sechs Plätze gut, schob sich in der ersten Rennhälfte weiter nach vorn und behauptete in der Schlussphase seine elfte Position.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Auch Weltmeister Miroslav Klose steht bei Bayern München offenbar vor dem Absprung.mehr
Neben seinen sportlichen Erfolgen sorgt der FC Bayern immer wieder mit Fehltritten seiner Star-Spieler für Schlagzeilen.mehr
Nach dem vierten Abstieg von Schalke 04 aus der Fußball-Bundesliga hat sich die Wut der Fans entladen.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.