Team-Coach Vitense verzichtet krankheitsbedingt auf Schwimm-WM - Embacher rückt nach

Schwimmen: Erfolgstrainer Kreisel nun am Olympiastützpunkt
Bild 1 von 1

Schwimmen: Erfolgstrainer Kreisel nun am Olympiastützpunkt

 © SID

Team-Coach Hannes Vitense wird aus gesundheitlichen Gründen nicht mit dem deutschen Beckenschwimmer-Team zur WM nach Gwangju/Südkorea reisen.

Gwangju (SID) - Das teilte der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) am Dienstag mit. Vitense war wegen seiner angeschlagenen Gesundheit auch schon nicht ins WM-Vorbereitungscamp von Marco Koch und Co. im japanischen Kumamoto geflogen. 

Für Vitense steigt Frank Embacher, der frühere Erfolgstrainer von Weltrekordler Paul Biedermann, zum Team-Coach auf. Der Landestrainer am Stützpunkt Leipzig betreut zudem die WM-Starter Marie Petruschka und David Thomasberger.

"Ich bin Frank Embacher sehr dankbar, dass er sich als erfahrener und kompetenter Coach dieser Interimsaufgabe so kurzfristig annimmt", sagte DSV-Leistungssportdirektor Thomas Kurschilgen: "Er hat eine hohe Akzeptanz in der Mannschaft und auch im gesamten Trainerteam."

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wegen der Erstellung und Verbreitung eines Sexvideos wurden zwei spanische Fußball-Profis zu jeweils zwei Jahren ...mehr
Die Ära von Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandsvorsitzender bei Bayern München neigt sich dem Ende entgegen, doch auch ...mehr
George Alaba hat Medienberichte über eine Einigung seines Sohnes David mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid ...mehr
Anzeige