FC Bayern bestätigt Transfers von Choupo-Moting, Costa und Sarr

FC Bayern bestätigt Transfers von Choupo-Moting, Costa und
Sarr
Bild 1 von 13

FC Bayern bestätigt Transfers von Choupo-Moting, Costa und Sarr

© SID

Bayern München hat kurz vor Transferschluss drei weitere Verpflichtungen bestätigt.

München (SID) -

Wie der deutsche Rekordmeister am Montagnachmittag bekannt gab, wechselt der bereits früher in der Bundesliga aktive Eric Maxim Choupo-Moting von Champions-League-Finalist Paris St. Germain an die Isar. Der 31 Jahre alte Stürmer erhält einen Vertrag bis Saisonende.

Auch der Brasilianer Douglas Costa kommt für eine Saison von Juventus Turin, in diesem Fall auf Leihbasis, an die Isar. Der Südamerikaner war bereits von 2015 bis 2017 beim FC Bayern aktiv gewesen. Auch die Verpflichtung des von Trainer Hansi Flick gewünschten Rechtsverteidigers Bouna Sarr bestätigte der Klub am frühen Abend. Der Franzose kommt von Olympique Marseille und erhält einen Vertrag bis 2024. 

"Ich bin froh, dass wir Eric verpflichten konnten. Er gibt unserem Kader in der Offensive, vor allem im Zentrum eine Tiefe, die wir brauchen werden", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic über den ablösefreien Neuzugang. Choupo-Moting ergänzte, es sei ein "schönes Gefühl, wieder in die Bundesliga zurückzukommen – und dann auch noch beim größten Klub Deutschlands. Es ist eine Ehre, für diesen Verein zu spielen". 

Der gebürtige Hamburger hatte seine Karriere als Profi beim Hamburger SV begonnen, danach spielte in der Bundesliga für den 1. FC Nürnberg, den Mainz 05 und Schalke 04. Als Jugendspieler trug Choupo-Moting noch das Trikot der U-Mannschaften des DFB. Später entschied er sich für die Nationalmannschaft von Kamerun, für die er bisher 49-mal im Einsatz war (14 Tore).

Bereits am Sonntag hatten die Münchner die Verpflichtung des 23 Jahre alten spanischen U21-Europameisters Marc Roca (Espanyol Barcelona) bestätigt. Er erhielt einen Vertrag bis 2025. 

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Hertha BSC hat sich von Trainer Bruno Labbadia und Manager Michael Preetz getrennt. Das gab der Hauptstadtklub nach dem 1:mehr
Mesut Özil hat ein Comeback für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ausgeschlossen. Auch eine Bundesliga-Rückkehr ...mehr
Pal Dardai wird wie erwartet neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hertha BSC. Der Ungar tritt die ...mehr
Anzeige