Gwinn: Gemeinsame Frauen- und Männer-EM wäre "coole Sache"

Gwinn: Gemeinsame Frauen- und Männer-EM wäre "coole Sache"
Bild 1 von 1

Gwinn: Gemeinsame Frauen- und Männer-EM wäre "coole Sache"

 © SID

Auch Nationalspielerin Giulia Gwinn findet die Idee einer Co-EM von Fußballerinnen und Fußballern reizvoll.

Köln (SID) - "Das wäre auf jeden Fall eine coole Sache, wenn die beiden deutschen Teams in so einem Turnier an den Start gehen und das auch im gleichen Land wäre", sagte der WM-Shootingstar von Bayern München im Eurosport-Podcast "Extra Time".

DFB-Kapitänin Alexandra Popp hatte den Vorschlag im SID-Gespräch geäußert. Die eigentlich für den Sommer 2021 angesetzte Frauen-EM in England wird nämlich voraussichtlich auf 2022 verschoben, nachdem Olympia und die Männer-EM aufgrund der Coronakrise nun in 2021 über die Bühne gehen.

Gwinn gefällt vor allem der Gedanke, dass beide deutschen Nationalteams beim gleichen Turnier starten. "Man könnte sich dann gegenseitig unterstützen. Ich glaube, dass es dem ganzen Land und den Fans einen Aufwind geben würde", sagte die 20-Jährige.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Uwe Seeler ist im Krankenhaus. Die Legende des Hamburger SV ist zu Hause gestürzt. In den vergangenen Jahren hatte der ...mehr
Der Mannschaftsbus von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue ist am Donnerstag in einen heftigen Verkehrsunfall ...mehr
Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die Kaufoption für den ausgeliehenen Brasilianer Philippe Coutinho (27) ...mehr
Anzeige