Kevin Spacey bei Dreharbeiten in Italien gesichtet

Schauspieler Kevin Spacey (l.) und Robert Davi in Turin
Bild 1 von 1

Schauspieler Kevin Spacey (l.) und Robert Davi in Turin

 © imago images/NurPhoto

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Kevin Spacey einen neuen Film in Italien drehen wird. Nun sah man ihn in einem Café in Turin mit seinem Co-Star Robert Davi.

Kevin Spacey (61) bereitet sich auf sein großes Film-Comeback vor. Vor wenigen Tagen berichteten US-Magazine wie "Variety", dass der Schauspieler in einem italienischen Film von Regisseur Franco Nero (79) auftauchen wird. Jetzt wurde Spacey bereits in Turin gesichtet, wo er sich mit Co-Star Robert Davi (69) einen Drink und Snacks in einem Café genehmigte. Während des Ausflugs erklärte sich der einstige "House of Cards"-Star auch dazu bereit, Selfies mit seinen Fans zu machen.

Spacey fand im Filmgeschäft seit 2017 nicht mehr statt, nachdem zahlreiche Männer ihn im Zuge der #MeToo-Debatte beschuldigt hatten, sexuell übergriffig geworden zu sein. Zwei Anklagen führten jedoch nicht zu einer Verurteilung. Dennoch hatten die Anschuldigungen schwerwiegende Folgen für Spacey: Netflix kündigte seinen Vertrag und aus dem Kinohit "Alles Geld der Welt" (2017) wurde er herausgeschnitten und durch Christopher Plummer (1929-2021) ersetzt.

Vanessa Redgrave distanziert sich von Projekt

Vor Kurzem distanzierte sich Neros Frau Vanessa Redgrave (84) von dem Filmprojekt mit Spacey. Zunächst hieß es, sie würde in "L'uomo Che Disegno Dio" ("Der Mann, der Gott malte") mitspielen; das wurde von ihrer Seite aber mittlerweile dementiert. "Es wurde zwar darüber diskutiert, ob sie Teil des Casts wird, aber sie wird nicht in dem Film auftauchen", sagten ihre Vertreter laut des US-Magazins "Deadline".

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Auf ihrem neusten Instagram-Post zeigt sich Marie Reim von ihrer sinnlichen Seite. Mit einem heißen Lack- und ...mehr
Michelle Hunziker kennt man eigentlich nur mit langer, blonder Mähne. Jetzt präsentiert sie sich in den sozialen ...mehr
Andrea Kiewel wurde eben erst mit dem Deutschen Fernsehpreis geehrt - jetzt forderten erste Social-Media-Nutzer ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.