Kommt Richard Lugner ohne Stargast zum Wiener Opernball?

Kommt wohl doch nicht ohne Stargast zum Wiener Opernball:
Richard Lugner
Bild 1 von 1

Kommt wohl doch nicht ohne Stargast zum Wiener Opernball: Richard Lugner

 © imago images/Sven Simon

Nach der Absage von Lindsey Vonn als Stargast wollte Richard Lugner notfalls alleine zum Wiener Opernball kommen. Nun aber verriet der Baulöwe, dass er 50 Damen in petto habe und mit zwei Gästen erscheine.

Richard "Mörtel" Lugner (87) stand nach der Absage von Lindsey Vonn (35) als Stargast für den diesjährigen Wiener Opernball zunächst ohne Begleitung da. Der ehemalige Skistar hatte Ende Januar kurzerhand per Twitter abgesagt. "Mörtel" versuchte die Angelegenheit lässig zu überspielen: Er komme ebenso gern alleine, sagte er der "Kronen Zeitung", das sei ruhiger. Allerdings wird das nun doch nicht der Fall sein.

Er hat "die Qual der Wahl"

Probleme, auf die Schnelle Ersatz zu finden, hat der 87-Jährige offenbar nicht. "In der Not habe ich meine Tochter Jaqueline damit beauftragt, jemanden zu finden. Sie kam dann mit einem höchst ansprechenden weiblichen Gast", erzählte Lugner nun dem Blatt. Jetzt habe er "die Qual der Wahl", denn nach dem Debakel seien ihm zudem 50 Vorschläge gemacht worden. "Ich habe mich für die Beste entschieden." Wer damit gemeint ist, will der Society-Baumeister kommenden Mittwoch (12.2.) auf einer weiteren Pressekonferenz verkünden.

Offenbar will sich Lugner dieses Jahr auf zwei Gäste festlegen, denn eine Begleitung steht bereits fest: Laut Medienberichten lud der Baulöwe Karin Karrer, genannt "Zebra", in seine Loge ein. Die Justizbeamtin präsentierte dem "Kurier" bereits ihre Robe, ein himmelblaues Kleid der libanesischen Designerin Joumana Hayek.

Am 20. Februar findet der Opernball in der Wiener Staatsoper zum 64. Mal statt. In den vergangenen Jahren teilte Lugner seine Loge mit Stars wie Model Elle Macpherson (2019), den Schauspielerinnen Melanie Griffith (2018), Goldie Hawn (2017), Brooke Shields (2016) und Elisabetta Canalis (2015) sowie Reality-TV-Star Kim Kardashian West (2014).

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Mit einem kurzen Internet-Clip von ihrem Arbeitsplatz geht eine Aldi-Mitarbeiterin aus Hamburg viral.mehr
Nachdem ihn AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel im ARD-Interview unter anderem mit Vorwürfen der Wettbewerbsverzerrung ...mehr
Nach den ersten Ergebnissen der Bundestagswahl 2021 melden sich auch prominente Stimmen zu Wort. Das sagen Frank ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.