Müssen die Brangelina-Kids vor Gericht gegen Brad Pitt aussagen?

Angelina Jolie und Brad Pitt bei einem Auftritt im Jahr
2015.
Bild 1 von 20

Angelina Jolie und Brad Pitt bei einem Auftritt im Jahr 2015.

© Jaguar PS/Shutterstock.com

Im Scheidungsverfahren von Angelina Jolie und Brad Pitt könnte ein Prozess bevorstehen. Möglich ist Medienberichten zufolge auch, dass die Kinder aussagen müssen.

Angelina Jolie (45, "The Tourist") und Brad Pitt (57, "World War Z") sehen sich wegen ihrer Scheidung womöglich bald vor Gericht wieder, wie "The Blast" schreibt. In dem Verfahren könnten angeblich auch die sechs Kinder des einstigen Traumpaars aussagen müssen. Allerdings sei bei den minderjährigen Kindern dafür die Erlaubnis beider Elternteile nötig. Zudem ist es dem Bericht zufolge möglich, dass Vorwürfe über angebliche häusliche Gewalt Teil des Prozesses werden. Laut Gerichtsakten, über die "The Blast" berichtet, soll Angelina Jolie bereit sein, "Beweise" gegen ihren Ex-Partner vorzulegen.

Jolie und Pitt haben gemeinsam die Kinder Maddox (19) Pax (17), Zahara (16), Shiloh (14) und die zwölfjährigen Zwillinge Vivienne und Knox. Mit den Kindern lebt Jolie in Los Angeles, nur fünf Minuten entfernt von Pitts Zuhause. US-Medienberichten zufolge soll sich das Ex-Paar seit der Trennung im September 2016 angeblich in einem Sorgerechtsstreit befinden. Pitt und Jolie waren seit 2005 liiert und seit 2014 auch verheiratet.

2016 soll es nach der Trennung Ermittlungen gegen Pitt wegen des Vorwurfs der Kindesmisshandlung gegeben haben, die aber US-Medienberichten zufolge vom zuständigen Amt für Kinder- und Familienangelegenheiten in Los Angeles eingestellt wurden. Auslöser soll ein Streit zwischen Brad Pitt und Maddox gewesen sein.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Mit Häkelshorts und einem knappen Bikini-Oberteil posiert die jüngste Geiss-Tochter Shania für Instagram. Ihre Fans ...mehr
Model Barbara Meier hat am 25. Juli ihren 35. Geburtstag gefeiert. Auf Instagram bedankt sich die ehemalige GNTM ...mehr
Sängerin Nena wurde für Aussagen bei einem Konzert in Berlin harsch kritisiert. In der Folge hat der Veranstalter des ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.