Thees Uhlmann veröffentlicht Song über Avicii

Thees Uhlmann hat Avicii einen Song gewidmet
Bild 1 von 1

Thees Uhlmann hat Avicii einen Song gewidmet

 © Markus Wissmann / Shutterstock.com

Thees Uhlmann feiert als Pop-Rocker Erfolge. Warum der Musiker jetzt einen Song über den verstorbenen Elektro-DJ Avicii veröffentlicht hat, erklärt er in einem Facebook-Post.

Zwei Musiker, die auf den ersten Blick nichts verbindet: Thees Uhlmann (45, "Fünf Jahre nicht gesungen") hat an diesem Mittwoch den Song "Avicii" veröffentlicht. Warum der deutsche Musiker mit dem Lied eine Ode an den verstorbenen Star-DJ aus Schweden verfasst hat, verrät er in einem Facebook-Post.

"Ich meine das ernst"

"Mein Freund Christoph fragte mich, als er den Song das erste Mal hörte: 'Meinst Du das ironisch?' und ich meinte: 'Nein, Christoph! Ich meine das ernst. Ich habe den geliebt'", schreibt der ehemalige Tomte-Frontmann in dem Post. Der traurige Tod des bekannten EDM-DJs Tim Bergling aka Avicii im April 2018 hat bei dem Musiker viele Fragen aufgeworfen: "Warum kommt es manchmal so, wie es kommt? Warum kann manchmal keiner helfen? Wie kommen wir durch? Wie bleiben wir stark und sanft?" Der DJ sei für ihn "der Geilste" gewesen. "Wie gerne ich das nachts in der Küche höre!".

Mein Freund Christoph fragte mich, als er den Song das erste Mal hörte: "Meinst Du das ironisch?“ und ich meinte: "...

Gepostet von Thees Uhlmann am Mittwoch, 4. September 2019

Im Songtext wird Uhlmanns Anerkennung für den DJ durch Zeilen wie "Avicii, Kunst wird nicht schlecht, nur weil das Viele hören", "Du warst die neuen Abba" und "Wie oft hab ich zu dir gesagt/ 'Den finde ich toll.'" deutlich. Im Refrain gedenkt er Avicii an der Theke und schickt ihm einen letzten Gruß: "Du wartest auf die Liebe / Und ich auf das nächste Bier / Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer / Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken."

Sein neues Album "Junkies und Scientologen" erscheint am 20. September. Auf der dazugehörigen Tour wird Uhlmann unter anderem in Rostock (25.9.), Hamburg (27.9.), München (7.12.) und Köln (21.12.) auftreten.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Jetzt hat sich die Reporterin Susanna Ohlen nach ihrer Beurlaubung von RTL zu Wort gemeldet. Sie räumte darin ihr ...mehr
Bei einem Open-Air-Konzert in Berlin stellt Nena die Corona-Auflagen in Frage. Die Veranstaltung wurde wegen ...mehr
Er ist nicht nur Experte, sondern Zeitzeuge , wie alle in der neuen RTL-Quizshow The Wheel anerkennend raunten.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.